Foto: Helmut Rübsamen

Umformtechnik

Stahl, Edelstahl und Aluminium in Form gedrückt

Rübsamen fertigt nahtlose Blechformteile und ganze Baugruppen. Die Spezialität: Metalldrücken und Tiefziehen - auch kombiniert oder ergänzt um weitere Verfahren.

Foto: Ehrt

Pressen

Modulare Stanzmaschinen

Ehrt Maschinenbau stellt auf der HMI die neuen modularen Stanzmaschinen der Baureihe Flexpunch vor.

Foto: GSW Group

Umformtechnik

Richtmaschine mit einzeln zustellbaren Walzen

Die neue Hochleistungs-Richtmaschine der GSW Group kann Banddicken von 0,8 bis 5,0 mm bei voller Bandbreite richten – ohne den Einsatz von Wechselkassetten.

Foto: Schröder Group

Unternehmen

Live im Werk: Partner erleben die Neue von Schröder

Mit der vielseitigen Maku erweitert die Hans Schröder Maschinenbau GmbH ihr Portfolio an motorgetriebenen Schwenkbiegemaschinen für die Dünnblechbearbeitung.

Foto: Albrecht

Biegemaschinen

Vollautomation in einer Maschine

Mit dem Blechhandlingsystem AHS wird aus der Schwenkbiegemaschine MAK 4 Evolution UD der Hans Schröder Maschinenbau ein universelles Biegesystem.

Foto: © 2019 | figjam.se

Entgraten

Entgraten und Richten: Bei Weland AB ein Muss

Um steigende Kundenanforderungen zu erfüllen, optimiert die Weland AB stetig ihre Prozesse. Seit einem Jahr erfolgreich im Einsatz: Richt- und Entgratanlagen von Arku.

Foto: Mazda Motors Deutschland

Umformtechnik

Kaltumgeformte Karosserieteile mit hoher Zugfestigkeit

Mehr Sicherheit bei weniger Gewicht? Als erstem Automobilhersteller gelang es Mazda, hochfeste Stähle mit einer Zugfestigkeit von 1.310 MPa kaltumzuformen.

Foto: Dillinger Weiterverarbeitung

Umformtechnik

Maßgeschneiderte Grobbleche in eindrucksvoller Dicke

Große Bauteile und Stückgewichte, innovative Verfahren sowie komplexe Schweiß- und Umformprodukte machen die Dillinger Weiterverarbeitung zum bewährten Problemlöser.

Foto: Trumpf

Umformtechnik

Schnelleres Schwenkbiegen mit neuem Antriebskonzept

Die neue Tru Bend Center 7030 biegt Teile bis zu 30 % schneller als ihr Vorgänger. Die Zyklen der Werkzeugwechsel fallen sogar bis zu 70 % kürzer aus.

Foto: Schuler

Umformtechnik

Eine starke Presse auch für größere Werkzeuge

Qualität, Zuverlässigkeit, Genauigkeit: Eine neue hydraulische 2.500-t-Einarbeitungspresse von Schuler verkörpert die Unternehmenswerte des Werkzeugbauers Riemann ideal.

Foto: VDI ZRE

Umformtechnik

Innovative Pressen und Hämmer

Schmieden und Tiefziehen sind Umformtechniken mit hohem Energieaufwand. Ein informativer Film des VDI ZRE zeigt Beispiele effizienter Maschinentechnik.

Foto: Kohler

Richtmaschine

Teilerichten: Eben und entspannt

Eine Teilerichtmaschine Peak Performer erhöht beim Edelstahl-Spezialisten Modersohn Stainless Steel die Fertigungskapazitäten und die Produktqualität.

Foto: LVD Group

Biegezellen

LVD Group: Automatisierte Abkantpressen

Die Automatisierung des Biegens ist angesagt. Die LVD Group hat gleich zwei neue Lösungen vorgestellt: ToolCell XT und die Roboterbiegezelle Dyna-Cell.

Foto: Tebis

Software

Erfahrungsbericht: Software im Werkzeugbau

Für die Konstruktion setzt Merima Präzisions-Werkzeugbau seit 1996 auf Tebis-Software. Das Unternehmen ist spezialisiert auf Stanz- und Folgeverbundwerkzeuge.

Foto: Schuler

Pressen

Wenn eine Presse völlig neue Möglichkeiten eröffnet

Die hydraulische 2.500-t-Einarbeitungspresse von Schuler eröffnet dem Werkzeugbauer Riemann neue Perspektiven und entspricht dessen Unternehmenswerten.

Foto: Matthias Baroni

Umformtechnik

Modulares Ziehkissen mit hoher Dynamik

Ein neues Ziehkissensystems von Moog ist modular aufgebaut und kann nach kundenspezifischen Kraftprofilen ausgelegt werden.

Foto: Red Bud

Umformtechnik

Streckrichten als Alternative zum Walzrichten

Eben und spannungsfrei: Streckrichten eliminiert Eigenspannungen und Unebenheiten allein durch die Zugbelastung eines Bandabschnitts über die Streckgrenze hinaus.

Foto: Fraunhofer IWU

Umformtechnik

Umformen 4.0 und die Silberhummel

Die Zukunft der Blechbearbeitung ist digital. Umformen 4.0 vermeidet Stillstände und Ausschuss und ermöglicht die Automobilproduktion in Stückzahl eins.

Foto: Hörmann

News

Bei diesem Fahrgestell stand die Natur Modell

Die TU Darmstadt und Hörmann Automotive haben ein Konzept für ein Fahrgestell entwickelt, das sich besonders für elektrifizierte, leichte Nutzfahrzeuge eignet.

Bandbearbeitung

Fortschritte durch hochpräzise Richttechnik

Um Qualität und Lieferzeiten zu kontrollieren, fertigt Blickle komplett selbst. Dabei setzt der Räder- und Rollenproduzent auf Richttechnik von Kohler.