Image
Mit dem Kombisystem xFume Power verbindet Abicor Binzel Schweißstromquelle und Absaugeinheit.
Foto: Abicor Binzel
Mit dem Kombisystem xFume Power verbindet Abicor Binzel Schweißstromquelle und Absaugeinheit.

Schweißen

Die Verschmelzung von Schweißstromquelle und Absaugeinheit

Mit dem Kombi-System xFume Power müssen MIG/MAG-Schweißfachkräfte nur noch auf ein Gerät zurückgreifen. Ein leichter Absaugbrenner komplettiert die Lösung.

Häufig machen Schutzeinrichtungen das Arbeiten komplizierter oder zumindest umständlicher – da ist das Schweißen sicher keine Ausnahme. Doch die Gesundheit zu missachten, ist keine Lösung. Schön also, wenn ein Kompromiss mehr als leicht fällt. Zum Beispiel mit dem xFume Power von Abicor Binzel: Mit dem Kombi-System aus luftgekühlter Schweißstromquelle und Absauggerät wird eine Punktabsaugung des Schweißrauches direkt am Entstehungsort sozusagen „ganz nebenbei“ Wirklichkeit. Denn Schweißer müssen neben dem Schweißrauch-Absaugbrenner so nur noch ein Gerät mit sich führen. Beide Prozesse sind miteinander gekoppelt und optimal aufeinander abgestimmt, sodass die separate Ansteuerung entfällt beziehungsweise die Absaugeinheit nicht dauerhaft läuft. Das wiederum spart Energie. Gleichzeitig gilt das Gegenteil: Schweißen ist nur bei aktiver Absaugung möglich, was den Schutz der Schweißerinnen und Schweißer sowie aller Mitarbeitenden in der Produktion zusätzlich erhöht. „Die Gesundheit der Schweißer liegt uns am Herzen. Die Herausforderung für uns liegt darin, die Produkte so zu konzipieren, dass sie von den Schweißfachkräften und Anwendern akzeptiert werden. Und wer nun den ersten Schweißplatz mit Absaugtechnik ausstatten möchte, hat mit der Kombination aus Schweißstromquelle und Absaugeinheit ein Gerät weniger und eine Top Lösung“, bemerkt Florian George, Produktmanager Absaugtechnik Abicor Binzel.

Modulare Schweißlösung für den Industriebereich

Kemppi zeigt auf der Euroblech eine neue modulare Schweißlösung für den industriellen Einsatz mit energieeffizienter Invertertechnologie.
Artikel lesen

Praktische Kombination

Die xFume Power-Systemlösung deckt mit ihrer integrierten luftgekühlten Schweißstromquelle und 350 Ampere die komplette Leistungsspannbreite zum Schweißen dünner und dicker Bleche ab. Die Kombination in nur einem Gerät spart Platz, sodass Abmessungen von lediglich 720 mm x 350 mm x 530 mm ohne Fahrwagen realisiert wurden. So lässt sich so manches Platzproblem am Arbeitsplatz leichter lösen. Zusätzlich reduzieren sich dadurch die zu wartenden Teile. Das Kombi-System ist sowohl mit einem Fahrwagen – dieser ist separat erhältlich – als auch als Standlösung einsetzbar.

Image
Durch die Kombination beider Geräte in einem ist nur ein Fahrwagen völlig ausreichend.
Foto: Abicor Binzel
Durch die Kombination beider Geräte in einem ist nur ein Fahrwagen völlig ausreichend.

Erfasst bis zu 98 % der Rauchgase

In Abhängigkeit von der Schweißposition gelingt es mit dem xFume Power, bis zu 98 % der gesundheitsschädlichen Rauchgase direkt am Entstehungsort abzusaugen. Hierfür wird ein Hochvakuumsystem eingesetzt, das für einen hohen statischen Druck sowie einen geringen Volumenstrom sorgt. Anschließend werden bis zu 99,95 % der aufgenommenen Partikel > 0,1 µm abgeschieden. Damit erfüllt das Gerät alle Anforderungen der Norm DIN EN ISO 21904. Die Filterbox befindet sich leicht zugänglich im unteren Teil des Kombigeräts und kann problemlos ausgetauscht werden.

Image
Die Filterbox ist leicht zugänglich im unteren Teil des xFume Power 350.
Foto: Abicor Binzel
Die Filterbox ist leicht zugänglich im unteren Teil des xFume Power 350.

Optimale Ergänzung: der xFume Pro 36

Der luftgekühlte Rauchgas-Absaugbrenner xFume Pro 36 für Drahtdurchmesser zwischen 0,8 und 1,2 mm komplettiert die Kombi-Lösung. Er ist ebenfalls für eine Leistung bis 350 A geeignet, sodass er die Möglichkeiten des xFume Power gänzlich ausschöpft. Ein Fremdluft-Schieberegler sorgt für eine optimale Schutzgasabdeckung. Abicor Binzel hat bei der Entwicklung darauf geachtet, der Schweißfachkraft möglichst maximale Bewegungsfreiheit und Komfort garantieren zu können. Zu diesem Zweck verfügt der xFume Pro 36 über ein integriertes Kugelgelenk sowie über einen für die kombinierten Funktionen vergleichsweise dünnen Brennerhals mit Rauchgasabsaugdüse sowie schlankem Frontend wie bei einem Standardbrenner. So sind auch engere Winkel leichter zugänglich und die Sicht bleibt frei. Ein weiterer positiver Nebeneffekt der schlanken Struktur ist ein geringeres Handlingsgewicht von 1,85 kg (Handlingsgewicht gemessen in 1,5 m Höhe mit 1 m Auslegung des Schlauchpakets).

Image
Das Frontend ist vergleichsweise schlank und leicht.
Foto: Abicor Binzel
Das Frontend ist vergleichsweise schlank und leicht.
Image
kemppi_flexlite-gf_absaugung.jpeg

Fügen + Verbinden

Ergonomische MIG-Schweißbrenner plus Rauchabsaugung

Für eine erhöhte Arbeitssicherheit beim Schweissen stellt Kemppi zwei neue MIG-Schweißbrennerserien mit Rauchabsaugung und ergonomischem Design vor.

    • Fügen + Verbinden, Schweißen, Zubehör
Image
Die neue Schweißstromquelle Qineo Quest wurde speziell für hochanspruchsvolle WIG-Aufgaben entwickelt.

Schweißen

Individuelle Schweißstromquellen durch modulares Plattformkonzept

Baukastenprinzip ermöglicht vielseitigen Einsatz – von der Produktionshalle bis zur Baustelle.

    • Schweißen, Fügen + Verbinden
Image
lorch_kompakte_schweisszelle.jpeg

Schweißen

Kompakte Einsteiger-Schweißzellen als ideale Ergänzung

Das Beste aus zwei Welten in einem kompakten Produkt: Neue Plug&Weld-Schweißzellen mit integrierter Steuerung erleichtern den Einstieg in die Automation.

    • Schweißen, Fügen + Verbinden, Robotik, Automatisierung
Image
Mit der C-Gate IoT Platform können Anwender ihre Produktionsprozesse bis ins kleinste Detail überwachen und vorausschauend steuern.

Schweißen

Mehr Digitalisierung und Vernetzung

Echtzeitinformationen aus der Produktion, modulares System für das automatisierte Schweißen, Verkettung mit nachgelagerten Prozessen: Cloos setzt ganz auf vernetzte und digitalisiere Systeme.

    • Schweißen, Fügen + Verbinden