Image
Ein Messehighlight von Lissmac wird die SMD3-Baureihe sein. Die Anlagen sind für un-terschiedliche Materialien, Teilegrößen und Blechdicken einsetzbar −von der Kantenver-rundung R2 bis zum Finishing.
Foto: Lissmac
Ein Messehighlight von Lissmac wird die SMD3-Baureihe sein. Die Anlagen sind für un-terschiedliche Materialien, Teilegrößen und Blechdicken einsetzbar −von der Kantenver-rundung R2 bis zum Finishing.

Messen

Alles andere als nur einseitig

Auf der Euroblech stellt Lissmac Schleif- und Entgrattechnik für unterschiedlichste Anforderungen vor. Die beiden Stars am Stand: die SBM-Baureihe und die SMD 3-Baureihe.

Grundsätzlich haben die Kunden von Lissmac mit Blick auf ihre Auftragsbearbeitung immer die Möglichkeit, sich zwischen zwei Maschinenkonzepten zu entscheiden: die beidseitige Bearbeitung in einem Arbeitsgang und die einseitige Bearbeitung – einseitig trocken oder einseitig nass.

Beidseitige, trockene Bearbeitung bietet viel Effizienzpotenzial

In Hannover wird Lissmac zum einen drei Modelle der SBM-Baureihe vorstellen. „Diese Maschinen setzten Maßstäbe in der Blechverarbeitung. Im Trockenbearbeitungsverfahren erfolgt die effiziente beidseitige Bearbeitung aller Schnittkonturen bei Blechen, also der Außen- und Innenkonturen, in nur einem Arbeitsprozess. Die beidseitige synchrone Bearbeitung bietet höchste Produktivität und beste Bearbeitungsergebnisse“, so der Hersteller. Das Bearbeitungsprinzip gewährleistet eine gleichmäßige Werkzeugabnutzung über die gesamte Arbeitsbreite. Durch die trockene Bearbeitung sind zudem keine chemischen Zusatzmittel wie zum Beispiel beim Gleitschleifen erforderlich. Alle Anlagen dieser Baureihe stehen laut Lissmac für Energieeffizienz und eine hohe und gleichbleibende Bearbeitungsqualität. Zudem ist ein schneller und einfacher Werkzeugwechsel möglich. Das Lissmac-Anlagenportfolio umfasst dabei vier Maschinenbaureihen. Je nach Produktionsaufgabe oder Blechstärke kommt die SBM-XS-, die SBM-M-, die SBM-L- oder die SBM-XL-Serie zum Einsatz. Diese Maschinenmodelle unterscheiden sich hinsichtlich der Arbeitsbreite sowie der Anzahl und Art der Aggregate für die Werkstückbearbeitung.

Vollautomatische Kleinteilebearbeitung

Insbesondere bei der Kleinteilebearbeitung werden häufig hohe Stückzahlen bearbeitet. Lissmac präsentiert seine Kleinteile-Entgratmaschine SBM-XS 300 Alu Mix mit einem Beladeroboter. Die Anlage gewährleistet einen mannarmen und effizienten Produktionsprozess durch Bin-Picking. Sie zeichnet sich zudem durch ein modernes, kompaktes Maschinendesign und damit ein geringer Platzbedarf aus sowie durch eine einfache und intuitive Maschinenbedienung. Die SBM-XS 300 Alu Mix mit Vakuumtisch ist für die Entgratung und Kantenverrundung von Stahl, Edelstahl und Aluminium mit Blechdicken von 1 bis 15 mm ausgelegt und − je nach Geometrie − für Teilegrößen von 45 x 45 x 1 mm bis maximal 200 x 200 x 15 mm. Innen- und Außenkonturen werden gleichermaßen bearbeitet. Durch die integrierte Wendestation entfällt ein zeitaufwendiges Wenden und erneutes Bearbeiten der Teile. Ein Wegklappen der Wendestation ermöglicht, dass auch Teile mit einer Kantenlänge von mehr als 200 mm einseitig bearbeitet werden können.

Image
Ein Vorher-Nachher-Vergleich zeigt, was die Lissmac-Maschinen leisten können.
Foto: Lissmac
Ein Vorher-Nachher-Vergleich zeigt, was die Lissmac-Maschinen leisten können.

Entfernung von Spritzern auf der Blechoberfläche

Für das gleichzeitige Entgraten und Kantenverrunden der Innen- und Außenkonturen von Stanzteilen, sowie für laser- oder feinplasmageschnittenen Werkstücke werden die beiden trocken arbeitenden Anlagen SBM-L 1000 G1S2 und SBM-L 1500 G1S2 gezeigt. Im Fokus der beiden Anlagen, die mit Durchlassbreiten von 1.000 mm beziehungsweise 1.500 mm umgesetzt werden, steht die Entfernung von Spritzern auf der Blechoberfläche. Auch hier erspart die beidseitige Entgratung der oft sehr schweren Werkstücke ein kostenintensives Wenden beziehungsweise zweimaliges Bearbeiten der Teile. Die Bearbeitungsaggregate sind einzeln elektrisch einstellbar beziehungsweise zu- und abschaltbar. Das Quer-Bearbeitungsprinzip gewährleistet eine optimale Werkzeugausnutzung über die gesamte Arbeitsbreite und die modulare, kompakte Bauweise in modernem Maschinendesign erfordert nur einen geringen Platzbedarf. Ganz wichtig für die Mitarbeiter an der Anlage ist das verbesserte Arbeitsumfeld der Anlage durch Absaug- und Filtertechnik. Dadurch wird die Staub-, Schmutz- und Lärmbelastung deutlich reduziert. Optional erhältlich sind Smart-Features wie eine automatische Werkzeugverschleißkompensation, eine automatische Blechdickenmessung, ein Barcode-Scanner und andere Tools.

Image
Die SBM-L-Anlagen sind für das Entgraten und Kantenverrunden von Werkstücken bis 50 mm Blechstärke konzipiert. Sie überzeugen durch effiziente Bearbeitungsabläufe und -zeiten.
Foto: Lissmac
Die SBM-L-Anlagen sind für das Entgraten und Kantenverrunden von Werkstücken bis 50 mm Blechstärke konzipiert. Sie überzeugen durch effiziente Bearbeitungsabläufe und -zeiten.

Einmal rein, alles fein

Die neuen Schleif- und Entgratmaschinen SBM-XL S2B2 erledigen die Oxidschichtentfernung sowie Kantenverrundung beidseitig in nur einem Arbeitsgang.
Artikel lesen

Durchdachte Werkzeuganordnung

Im Hochleistungssegment überzeugen die vielseitig einsetzbaren Modelle der SMD 3-Baureihe für eine effiziente Teilebearbeitung ab 50 x 50 mm unabhängig von der Teilegeometrie. Das Einsatzspektrum reicht von der Schlackeentfernung über das Entgraten und gleichmäßige Kantenverrunden bis Radius 2,0 mm bis hin zur Oberflächenbearbeitung und Kleinteilebearbeitung. „Die durchdachte Werkzeuganordnung der SMD3-Baureihe gewährleistet ein gleichmäßiges Bearbeitungsergebnis über die gesamte Arbeitsbreite. Ein maximaler Werkzeugkontakt mit den Bauteilen sorgt für die perfekte Kantenverrundung bis Radius 2 mm. Ein Programmspeicher gewährleistet die automatische Maschineneinstellung und reproduzierbare Bearbeitungsergebnisse und ein feststehender Maschinentisch mit konstanter Tischhöhe ein ergonomisches Arbeiten“, fasst Maschinenbauer Lissmac einige Vorteile zusammen. Dazu kommt die intuitive Bedienung dank übersichtlichem Touchpanel und eine schnelle Maschineneinstellung durch automatische Positionierung der Werkzeugachsen. Ein Werkzeug-Schnellwechselsystem verkürzt Rüstzeiten auf ein Minimum und eine optimale Zugänglichkeit der Maschine erleichtert Reinigung und Wartung.

Image
Das Einsatzspektrum reicht von der Schlackeentfernung über das Entgraten und gleichmäßige Kantenverrunden bis Radius 2,0 mm bis hin zur Oberflächenbearbeitung und Kleinteilebearbeitung.
Foto: Lissmac
Das Einsatzspektrum reicht von der Schlackeentfernung über das Entgraten und gleichmäßige Kantenverrunden bis Radius 2,0 mm bis hin zur Oberflächenbearbeitung und Kleinteilebearbeitung.

Die SMD in der S- und P-Edition

In Hannover können sich die Messebesucher am Stand von Lissmac zum Bespiel über die SMD 345 REER (S-Edition) informieren. Die Anlage ist vielfältig einsetzbar − von Kantenverrundung R2 bis zum Finishing. Mehrere Rundbürsten ermöglichen zudem die Erzeugung von richtungslosen Schliffbildern und eine starke Kantenverrundung. Prädestiniert ist die Maschine zudem laut Lissmac für die Bearbeitung von Blechen mit Beschichtung, Folierung, Prägungen oder Durchzügen, die Bearbeitung von unterschiedlichen Materialien wie Stahl, Edelstahl und Aluminium sowie die gleichzeitige Bearbeitung verschiedener Materialdicken. Die SMD 335 DRE (P-Edition), die ebenfalls vorgestellt wird, ist geeignet für die Bearbeitung von Dickblechen. Sie punktet mit einem Cool-Grinding durch einen geringen Wärmeeintrag in die Werkstücke. Durch die mechanische Schlackeentfernung ist zudem kein teures Zerspanen notwendig und im Ergebnis ergeben sich für die Nutzer reduzierte Werkzeugkosten. Wie bei allen Anlagen der SMD 3-Baureihe bietet Lissmac auch hier optional verschiedene Features für individuelle Kundenanforderungen.

Einfachste Bedienung für Richt- und Entgrattechnik

Bei den Arku-Info-Tagen zeigte sich schnell, wo sich die Entgrat- und Richttechnik hin entwickelt. Mit cleveren Features wird die Bedienung der Anlagen immer leichter.
Artikel lesen

Bearbeitungslinie zum Entgraten und Teilerichten

In Kooperation mit den Richttechnik-Spezialisten der Firma Kohler Maschinenbau GmbH präsentiert Lissmac auf seinem Messestand zudem eine Bearbeitungslinie zum Entgraten und Teilerichten in einem Arbeitsgang. Die Verkettung der beiden Prozesse sorgt für einen effizienten Fertigungsprozess und Materialfluss und reduziert somit signifikant den Aufwand für Materialhandling und -logistik. „Höchste Bearbeitungsqualität der Werkstücke ist die optimale Voraussetzung für die Weiterbe- und -verarbeitung der Bauteile“, so Lissmac.