Image
schroeder_uebernahme_smu.jpeg
Foto: Schröder Group
Unternehmensitz der Schröder Group in Wessobrunn-Forst. Das Unternehmen gab jetzt die Übernahme des Werkzeugherstellers SMU GmbH bekannt.

Unternehmen

Schröder Group: Übernahme des Werkzeugherstellers SMU

Das Maschinenbauunternehmen Schröder Group akquiriert den in Leinburg-Weißenbrunn ansässigen Werkzeughersteller SMU GmbH. Was die Übernahme bedeutet.

Die Unternehmen Hans Schröder Maschinenbau GmbH und SMU GmbH sind als langjährige Partner in der Werkzeugmaschinenbranche bekannt - durch die Übernahme können sie ihre Kompetenzen jetzt besser bündeln und ihre Position auf dem deutschen und internationalen Blechbearbeitungsmarkt weiter ausbauen. Beide bayerischen Blechbearbeitungsspezialisten kooperieren bereits seit vielen Jahren und legen großen Wert auf hohe Standards für hochwertige Maschinenwerkzeuge.

„Die Übernahme fühlt sich wie eine natürliche Entwicklung an. In der neuen Konstellation können wir unsere Dienstleistungen, Produkte und Kapazitäten noch besser aufeinander abstimmen, gemeinsame Entwicklungen starten und unseren Kunden höchste Qualität bei noch besser aufeinander abgestimmten Maschinen- und Werkzeuglösungen bieten. Die Schröder Group wird also weiterhin bestrebt sein, die hohen Qualitätsstandards beider Unternehmen weiter kontinuierlich zu verbessern“, erläutert Franz Schröder, Geschäftsführer der Schröder Group, die Ziele der Übernahme.

Schröder Group vertieft die eigene Wertschöpfungskette

Mit der Übernahme des Werkzeugherstellers SMU erweitert die Schröder Group das Know-how in den verschiedenen Bereichen des Werkzeugbaus. Wie schon bei der Softwareentwicklung, vertieft das Unternehmen als Teil seiner Wachstumsstrategie damit die eigene Wertschöpfungskette, verbreitert das Prozess-Know-how und kann Entwicklungen bei wichtigen Zusatzkomponenten für den Einsatz seiner Maschinen optimieren.

Das Spezialwissen von SMU wird von entscheidender Bedeutung sein, wenn es um die Integration und Neuentwicklung von Maschinenwerkzeugen sowie kundenspezifischen Werkzeuganforderungen geht. „Unser Ziel ist es, Lösungen zu entwickeln, mit denen die Kunden der Schröder Group langfristig und nachhaltig noch erfolgreicher und effizienter arbeiten können“, so Franz Schröder.

Software entlastet Hardware beim Schwenkbiegen

In der Automatisierung des Schwenkbiegens zeigt sich, wie wichtig Software für die Effizienz des Gesamtsystems ist.
Artikel lesen

100-prozentige Übernahme, aber die Werkzeugmarke SMU bleibt

Formal hat die Schröder Group bereits am 20. Mai 2021 100 % der SMU-Anteile von Firmeninhaber Dieter Winheim übernommen. Dieter Winheim bleibt Betriebsleiter der SMU GmbH und wird das Unternehmen im Firmenverbund der Schröder Group führen.

Mit der Übernahme der SMU GmbH begrüßt die Schröder Group 24 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. SMU wird am Markt weiterhin als eigenständige Werkzeugmarke „SMU“ auftreten.