Image
Um der wachsenden Kundennachfrage nach nachhaltigen Lösungen gerecht zu werden, will Novelis nun eine eigene Marke – Alsust™ – etablieren, welche für innovative kohlenstoffarme Aluminiumprodukte mit einem Recyclinganteil von mindestens 80 % stehen wird.
Foto: Novelis
Um der wachsenden Kundennachfrage nach nachhaltigen Lösungen gerecht zu werden, will Novelis nun eine eigene Marke – Alsust – etablieren, welche für innovative kohlenstoffarme Aluminiumprodukte mit einem Recyclinganteil von mindestens 80 % stehen wird.

Aluminium

Kohlenstoffarmes Aluminium mit mehr als 90 % Recyclinganteil

Material ermöglicht anspruchsvolle Fassadendesigns mit reduzierten CO2-Fußabdruck.

Mit Novelis HRC57S stellte der Produzent Novelis nun eine innovative Aluminium Eloxalqualität vor, die einen Recyclinganteil von mehr als 90% aufweist. Das Produkt verfügt über eine hervorragende Qualität für die dekorative Stückeloxierung sowie ideale Biegeeigenschaften und ist nicht brennbar. Die neue Legierung hat zudem eine Reihe unabhängiger Tests durchlaufen, um sicherzustellen, dass Glanz, Farbton und Korrosionsbeständigkeit den anspruchsvollen Leistungsstandards der Architekturbranche entsprechen. HRC57S ist in bereits zugeschnittenen Blechformaten und auch als Band für den weiteren Stückeloxal-Prozess erhältlich. Das Material ermöglicht es Architekten, Fassadenbauern und Gebäudeeigentümern, anspruchsvolle Fassadendesigns mit einem reduzierten CO2-Fußabdruck zu realisieren.

Nachfrage nach nachhaltigen Eloxalprodukten steigt

“Mit der heutigen Markteinführung von HRC57S erweitern wir unser Angebot an nachhaltigen Eloxalprodukten für architektonische Anwendungen”, sagt Stephen Boney, Vice President, Novelis Europe Specialties. Um der wachsenden Kundennachfrage nach nachhaltigen Lösungen gerecht zu werden, will das Unternehmen nun eine eigene Marke – Alsust – etablieren, welche für innovative kohlenstoffarme Aluminiumprodukte mit einem Recyclinganteil von mindestens 80 % stehen wird. Novelis HRC57S und HRC73A sind die ersten beiden Produkte der Alsust-Familie, wobei weitere Produkte für verschiedene Endanwendungen und Märkte geplant sind. "Diese Erweiterung des Portfolios zeigt, dass wir uns stets darauf fokussieren den Recyclinganteil unserer Aluminiumprodukte zu erhöhen, während wir nachhaltigere Lösungen entwickeln, die es unseren Kunden ermöglichen, ihre Ziele zur Kohlenstoffreduzierung zu erreichen", betont Boney.

Image
karosserie_leichtbau_recycling.jpeg
Foto: Adobe Stock/kv_san

Aluminium

Neues Aluminium für mehr Recycling im Leichtbau

Bisherige Grenzen einreißen: In Österreich werden "Crossover-Legierungen“ erforscht, um das Recycling  komplexer Leichtbau-Produkte zu erleichtern.

Image
Thyssenkrupp Steel verursacht 2,5 % der CO
Foto: Thyssenkrupp Steel

Unternehmen

BP will Thyssenkrupp Steel mit kohlenstoffarmer Energie versorgen

BP und Thyssenkrupp Steel gehen eine strategische Kooperation ein, um die Dekarbonisierung der Stahlherstellung zu unterstützen.

Foto: DIT

Oberflächentechnik

Diamantenartige Kohlenstoffbeschichtung für die Dünnblechumformung

Am Tribologie-Zentrum des Danish Technological Institute (DTI) wurde ein neuartiger Prozess zur ionenstrahlgestützten Schichtabscheidung einer diamantenartigen Kohlenstoffbeschichtung entwickelt.

Foto: Novelis

Werkstoffe

Novelis liefert Recycling-Aluminium für Kaffeekapseln

Die neuen Kaffeekapseln von Nespresso bestehen zu 80 % aus Recycling-Aluminium und helfen dem Unternehmen dabei, seine Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.