Image
Die SMS Group liefert eine größten Strangpressen Europas aus. Von links nach rechts: Francisco Quintá, Gründer der Exlabesa Group, Jose Boogen, SMS Group Vertretung Spanien, und Hans-Uwe Rode, Vertrieb Strangpressanlagen bei der SMS Group.
Foto: SMS Group
Die SMS Group liefert eine größten Strangpressen Europas aus. Von links nach rechts: Francisco Quintá, Gründer der Exlabesa Group, Jose Boogen, SMS Group Vertretung Spanien, und Hans-Uwe Rode, Vertrieb Strangpressanlagen bei der SMS Group.

Umformtechnik

„Größte Aluminium-Strangpresse Spaniens“

Exlabesa will künftig größere Aluminiumprofile für die Mobilität von morgen produzieren und verstärkt hierfür seinen Maschinenpark.

Exlabesa, ein international tätiger Produzent von stranggepressten Aluminium-Profilen, hat die SMS Group mit der Lieferung einer 71-MN-Kurzhub-Strangpresse in Frontladerbauart beauftragt. Mit dieser Investition wird Exlabesa insgesamt 27 Strangpresslinien, darunter fünf SMS-Strangpressen, an ihren neun Produktionsstandorten betreiben. Die neue Presse wird in Padron, Spanien, installiert und laut SMS Group die größte Presse der Iberischen Halbinsel sein. Die Inbetriebnahme ist für Anfang 2024 vorgesehen. „Leichtere und gleichzeitig sichere Konstruktionen, geringer Kraftstoffverbrauch und Reduzierung von Emissionen für eine nachhaltige Mobilität sind die aktuellen Treiber für den Einsatz von hochfesten Aluminiumprofilen. Mit der neuen großen Strangpresse verdoppeln wir unsere Produktionskapazitäten für Großprofile und stellen die Anlagenverfügbarkeit sicher. Zudem werden wir in der Lage sein, neue Profilquerschnitte- und -breiten anzubieten, die vorher nicht möglich waren und stärken damit unsere Position als Marktführer in der europäischen Aluminiumindustrie“, sagt Francisco Quintá, Gründer der Exlabesa.

Reduktion des Energieverbrauchs um bis zu 10 %

Auf der neuen Strangpresse werden hauptsächlich Profile für den wachsenden Markt der Elektromobilität produziert. Zudem plant das Unternehmen die Produktion von bis zu 620 mm breiten Strangpressprofilen für LKW-Aufbauten und von Profilen zur Herstellung von Eisenbahnwaggon sowie für maßgeschneiderte Fassadenprojekte. Dabei kommen Blöcke mit einem Durchmesser von 16 Zoll (406 mm) und einer maximalen Länge von 1.800 mm aus eigener Herstellung zum Einsatz. Die dafür benötigten Aluminiumbolzen produziert Exlabesa in einer eigenen Recycling-Anlage von Hertwich Engineering, einem Unternehmen der SMS Group. Das Steuerungskonzept der neuen Frontladerpresse wird identisch zu den schon gelieferten Anlagen ausgeführt. Mit dem Ecodraulic-Konzept kann eine Reduktion des Energieverbrauchs von bis zu 10 % realisiert werden. Die Start-Stopp-Automatik schaltet alle während des Pressens nicht benötigten Hydraulikpumpen ab. „Wir sind stolz, Exlabesa auf ihrem Expansionskurs zu unterstützen. Durch die konsequente Nutzung optimierter Anlagentechnologie und Erweiterung ihres Portfolios durch die größte Strangpresse Spaniens entwickelt sich Exlabesa zu einem der führenden Strangpresswerke Europas“, freut sich Hans-Uwe Rode, Vertrieb Strangpressanlagen bei der SMS Group.