Modellzeichnung der neuen Bandanlage mit Zick-Zack-Verfahren.
Foto: Ebu Umformtechnik

Umformtechnik

Bandanlage mit platzsparendem Zick-Zack-Verfahren

Auf der Blechexpo hat Ebu Umformtechnik sein Angebot an Zuführtechnik präsentiert. Darunter war auch eine neue Bandanlage mit Zick-Zack-Vorschubrichtmaschine.

In Stuttgart präsentiert Ebu Umformtechnik eine komplette Bandanlage mit Zick-Zack-Vorschub-Richtkombination, Bandeinführhilfe, Abwickelhaspel, Haspelverfahreinheit und Coilladestuhl nach dem neuesten Stand der Technik. Die Anlage, die an einen Hersteller von Druckluftbehältern geliefert wird, ist für eine Bandbreite von bis zu 1.300 mm, eine Dicke von bis zu 4 mm und einen Materialquerschnitt von bis zu 3.000 mm2 ausgelegt. Da das Band von der Haspel über ein Umlenkaggregat zunächst nach hinten abgewickelt und dann direkt in die Richtmaschine geführt wird, erübrigt sich eine Schlaufengrube.

Zick-Zack-Vorschub Ebu URV 9.60

Zudem arbeitet die Anlage mit der Zick-Zack-Vorschubrichtkombination Ebu URV 9.60.

  • Das Band wird hier mit seitlichem Verschiebeweg von 500 mm transportiert. Durch das Zick-Zack-Verfahren können Teile versetzt aus dem Band gestanzt werden, was den Verschnitt deutlich verringert.
  • Die Vorschubrichtkombination verfügt über einen Allwalzenantrieb, der über ein Präzisionsverteilergetriebe synchronisiert wird. Sensoren sorgen für eine zuverlässige Bandführung.
  • Die Gelenkwellen sind großzügig dimensioniert und alle Ein-, Auszugs- und Richtwalzen sind als Präzisionswellen ausgeführt. Einzeln entnehmbare und absenkbare Richtwalzen und wälzgelagerte, leicht austauschbare Stahlrollen sorgen für eine einfache Handhabung und Wartung.
  • Zusätzliche Ausstattung, wie motorische Blockzustellung der Richtwalzenkassetten, Zentraleinstellung der Bandseitenführungsrollen, LED-Beleuchtung für die Richteinheit, die zusätzliche Achse für den Zick-Zack-Betrieb, Antrieb mit Servomotor, motorische Höhenverstellung mit Digitalanzeige der Einlaufhöhe und einiges mehr erhöhen den Bedienkomfort.

Die hydraulische Bandeinführhilfe Ebu EFH

... hat schwenk- und spreizbare Tragarme sowie eine angetriebene Abzugsrolle. Die Abwickelhaspel Ebu HS 130 mit frequenzgeregeltem Hauptantrieb mit Ultraschall-Schlaufensteuerung und dem Umlenkaggregat zur Schlaufensteuerung schließt eine hydraulische Spreizung des Haspeldorns sowie hydraulisch betätigte Andrückarme mit einer max. Andrückkraft von 850 kg ein. Zusätzliche Aufsatzsegmente vergrößern den Spreizbereich.

Weitere Bestandteile der Anlage sind die Haspelverfahreinrichtung Ebu HVE 120 und ein Coilladestuhl Ebu CLS 120 mit Kippsicherung, der Coils bis 12.000 kg und einer Breite von 1.300 mm auf einer Hubhöhe von 300 mm handeln kann.

Bewährte Zuführtechnik

Mit dieser Zuführtechnologie bietet Ebu Umformtechnik eine innovative Lösung der Bandzuführung, die vor allem für beschränkte Platzverhältnisse hervorragend geeignet ist.
"Der Kunde, der die ausgestellte Anlage erhält, fertigt Teile von höchster Qualität und hat bereits eine große Ebu Haspel mit 12 t Tragkraft in Betrieb", erklärt Ebu Export Manager Thorsten Rügamer. So habe er sich aufgrund seiner Zufriedenheit mit dem Produkt und einem reaktionsschnellen Service erneut für eine Anlage der Ebu Umformtechnik entschieden.

Gjergi Kol, Mitarbeiter bei Meyer Blech Technik, Reto Thalmann, Geschäftsleiter von Meyer Blech Technik und Bertrand Laroche, Area Sales Manager Metal Processing bei Lissmac (v.l.n.r.), sind mit dem Bearbeitungsergebnis zufrieden.
Foto: Lissmac

Entgraten

Bis zu 60 % schnelleres Entgraten und Kantenverrunden

Mit einer Lissmac-Maschine zur beidseitigen Entgratung und Kantenverrundung produziert ein Blechverarbeiter aus der Schweiz hochwertige Teile in kurzer Zeit.

Das Bild zeigt die bestehende Mineralgussgießerei der Hermle AG in Zimmern o.R.
Foto: Hermle

Unternehmen

Hermle errichtet hochmoderne Blechfertigung

Die Maschinenfabrik Berthold Hermle AG investiert 15 Mio. Euro in eine neue, hochmoderne Blechfertigung am Standort Zimmern.

Schmieden statt Schweißen: Bei diesem Versuchsbauteil wurde ein Aluminiumbolzen und ein Stahlblech durch Umformung verbunden, anschließend wurde das Blech tiefgezogen.
Foto: IPH

Fügen + Verbinden

Hybrides Verbundschmieden statt Schweißen?

Dass sich Aluminiummassivteile und Stahlblech allein durch Presskraft stoffschlüssig fügen lassen, zeigt ein Forschungsprojekt zum Hybrid-Verbundschmieden.

Wie der VDW mitteilt, konnte der Auftragseingang in der deutschen Umformtechnik im September ein Plus von 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr verzeichnen.

Märkte

Umformtechnik: VDW meldet positiven Auftragseingang

Laut VDW ist der Auftragseingang in der deutschen Umformtechnik aktuell ins Plus gedreht. Die Produktionsprognose für 2019 revidiert der Verband dennoch.