Die Firma Stierli-Bieger AG  präsentiert auf der Blechexpo 2019 in Stuttgart eine weiterentwickelte horizontale Biegemaschine mit automatischer Winkelkorrektur.
Foto: Stierli-Bieger AG

Biegemaschinen

Perfekte Biegeteile für automatische Schweissverfahren

Für hochgenaue Ergebnisse hat Stierli-Bieger eine horizontale Biegemaschine mit automatischer Winkelkorrektur entwickelt. Zu sehen auf der Blechexpo 2019.

Sobald Biegeteile in automatische Schweisssysteme eingebunden sind, sind erhöhte Anforderungen in Punkto Präzision, Widerhol- und Winkelgenauigkeit erforderlich. Kann mit herkömmlichen Schweissverfahren die Ungenauigkeiten der Biegeteile durch den Schweissfachmann kompensiert werden, so ist eine hohe Winkelgenauigkeit für einen reibungslosen und prozesssicheren automatischen Schweissprozess unabdingbar.

Biegemaschine mit automatischer Winkelkorrektur

Dieser Herausforderung hat sich die Firma Stierli-Bieger AG angenommen und präsentiert in Stuttgart auf der Blechexpo 2019 das Horizontal Biegecenter 420 CNC-WP Hybrid.

  • Diese Maschine kann konventionell mit Bediener oder als roboterunterstützte Biegezelle verwendet werden. Damit lassen sich Biegeprozesse vollautomatisch, flexibel und prozesssicher abarbeiten.
  • Um die gewünschte Genauigkeit zu erreichen, werden speziell dafür entwickelte Biegeprismen mit aktiver automatischer Winkelnachmessung und Korrektur eingesetzt, welche für hochgenaue Biegeergebnisse sorgen.
  • Der aktive Biegewinkel wird während des Biegeprozesses automatisch in die Steuerung übermittelt. Der materialabhängige Korrekturwinkel wird selberständig errechnet und automatisch nachgebogen.
  • Die Biegemaschine ist mit einer modernen Touch-Screen-Steuerung ausgestattet. Die Programmierung der Teile kann direkt an der Maschine oder über einen Postprozessor aus 2D oder 3D CAD-Daten automatisch generiert und per USB oder Netzwerk an die Maschine übermittelt werden.

Leise und bis zu 80% weniger Energieverbrauch

  • Die Werkzeugaufnahme von 200 mm Höhe, sowie der starke Bolzen von Durchmesser 80 mm garantieren einen vielseitigen Einsatz verschiedenster Werkzeuge. Zum Biegen verwendet man Werkzeuge, welche einfach und schnell gewechselt werden können.
  • Die sehr grosse Arbeitsplatte garantiert ein gutes Auflegen von sehr grossen Biegeteilen. Der speziell im Ölbad geführte Zylinder benötigt keine Wartung und keine offene Führung.
  • Ein weiterer Vorteil, auch in Hinblick auf die Energieeffizienz, ist die moderne Hydraulik mit Hybrid Technologie, die hier eingesetzt wird. Es können dadurch bis zu 80% Energie eingespart und die Lärmemissionen zusätzlich deutlich reduziert werden.

Foto: Stierli-Bieger AG
Das Biegecenter Stierli-Bieger 420 CNC/WP Hybrid ist eine sehr leistungsfähige CNC Biegemaschinen Anlage, welche mit einer modernen 1- oder 2 Achsen-Steuerung ausgerüstet werden kann.

Über den Hersteller

Die Stierli-Bieger AG entwickelt und baut universelle Horizontalbiege- und Richtmaschinen, Wendevorrichtugen und Lagersysteme. 1936 wurde die erste Biegemaschine produziert und seitdem stetig weiterentwickelt. Heute ist die Stierli-Bieger AG nach eigenen Angaben der Weltmarktführer bei hochwertigen Horizontalbiege- und Richtmaschinen.

Gjergi Kol, Mitarbeiter bei Meyer Blech Technik, Reto Thalmann, Geschäftsleiter von Meyer Blech Technik und Bertrand Laroche, Area Sales Manager Metal Processing bei Lissmac (v.l.n.r.), sind mit dem Bearbeitungsergebnis zufrieden.
Foto: Lissmac

Entgraten

Bis zu 60 % schnelleres Entgraten und Kantenverrunden

Mit einer Lissmac-Maschine zur beidseitigen Entgratung und Kantenverrundung produziert ein Blechverarbeiter aus der Schweiz hochwertige Teile in kurzer Zeit.

Das Bild zeigt die bestehende Mineralgussgießerei der Hermle AG in Zimmern o.R.
Foto: Hermle

Unternehmen

Hermle errichtet hochmoderne Blechfertigung

Die Maschinenfabrik Berthold Hermle AG investiert 15 Mio. Euro in eine neue, hochmoderne Blechfertigung am Standort Zimmern.

Schmieden statt Schweißen: Bei diesem Versuchsbauteil wurde ein Aluminiumbolzen und ein Stahlblech durch Umformung verbunden, anschließend wurde das Blech tiefgezogen.
Foto: IPH

Fügen + Verbinden

Hybrides Verbundschmieden statt Schweißen?

Dass sich Aluminiummassivteile und Stahlblech allein durch Presskraft stoffschlüssig fügen lassen, zeigt ein Forschungsprojekt zum Hybrid-Verbundschmieden.

Wie der VDW mitteilt, konnte der Auftragseingang in der deutschen Umformtechnik im September ein Plus von 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr verzeichnen.

Märkte

Umformtechnik: VDW meldet positiven Auftragseingang

Laut VDW ist der Auftragseingang in der deutschen Umformtechnik aktuell ins Plus gedreht. Die Produktionsprognose für 2019 revidiert der Verband dennoch.