Image
ewm_szczesny-ossing_kluge.jpeg
Foto: EWM
Freude bei der EWM AG: Die Vorstandsvorsitzende Susanne Szczesny-Oßing und die Aufsichtsratsvorsitzende Angelika Szczesny-Kluge nehmen stolz auf die Auszeichnung entgegen.

EWM

Großer Preis des Mittelstandes 2021 an EWM verliehen

And the winner is… Über den Großen Preis des Mittelstandes Rheinland-Pfalz/Saar freut sich im Jahr 2021 das Schweißtechnik-Familienunternehmen EWM.

Zwölf Landesjurys und eine Abschlussjury mit insgesamt rund 100 Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung waren sich einig: EWM gehört zu den wichtigsten Unternehmen des deutschen Mittelstands – und ist somit ein würdiger Preisträger des großen Preises im Jahr 2021. Die Ehrung erhielt die EWM AG aber nicht nur für ihre digitale und umweltfreundliche Schweißtechnik. Die unabhängige Jury begründete ihre Entscheidung gleichermaßen mit dem wirtschaftlichen und vielfältigen sozialen Engagement des Familienunternehmens aus dem Westerwald.

Der Große Preis des Mittelstandes wird seit 1995 von der Oskar-Patzelt-Stiftung vergeben. Entscheidend für die Auszeichnung sind fünf Kategorien: Gesamtentwicklung, Beschäftigung, Innovation, Engagement und Marketing. Somit werden die Unternehmen nicht nur nach einzelnen betriebswirtschaftlichen Kriterien bewertet, sondern auch ihr Mehrwert für die Gesellschaft wird gewürdigt. Hauptziel ist es, wirtschaftliche und soziale Leistungen des Mittelstands anzuerkennen und durch den Preis öffentlich zu machen. Am 25. September 2021 wurde der Große Preis des Mittelstandes in Düsseldorf vergeben. Aus 4.674 nominierten Unternehmen wurde EWM als einer von drei Siegern aus der Region Rheinland-Pfalz/Saarland ausgezeichnet.

ewm_engagement_auszeichnung.jpeg
Das soziale und wirtschaftliche Engagement aller Mittelständer stellvertretend zu repräsentieren, ist für die EWM-Vorstandvorsitzende Susanne Szczesny-Oßing und die Aufsichtsratsvorsitzende Angelika Szczesny-Kluge eine große Ehre.
ewm_urkunde_preis2021.jpeg
Ende September 2021 konnte sich EWM über den Großen Preis des Mittelstandes freuen. Dieser ehrt Unternehmen für ihre wirtschaftliche und soziale Leistung.

Förderung des Nachwuchses und der Nachhaltigkeit im Schweißen

In der Begründung würdigt die unabhängige Jury nicht nur die Weitsicht und Nachhaltigkeit der Schweißtechnik von EWM, sondern auch die Vielseitigkeit des sozialen und regionalen Einsatzes des Unternehmens. So unterstützt das 1957 gegründete Familienunternehmen beispielsweise als Sponsor Förderprogramme für Nachwuchskräfte des DVS (Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren) und vergibt regelmäßig den mit 30.000 Euro dotierten EWM-Award an junge Wissenschaftler. 

Aber auch der Beitrag von EWM für die moderne Schweißtechnik überzeugte die Juroren: Bei der Entwicklung der Schweißtechnik stehen neben den Kundenbedürfnissen vor allem Aspekte der Nachhaltigkeit und der Gesundheit im Mittelpunkt. So ist es EWM ein großes Anliegen, Schweißrauchemissionen zu senken, Ergonomie zu fördern und ein ressourcenschonendes Arbeiten zu erleichtern.

Individuelle MIG/MAG-Schweißgeräte mit modularem Aufbau

Mehr Individualisierung und Flexibilität durch die neuen modularen XQ-Schweißmaschinen: EWM stellt erweiterbare MIG/MAG-Schweißgeräte vor.
Artikel lesen

Großer Preis des Mittelstandes ist für EWM eine große Ehre

Mit 700 Mitarbeitern ist die EWM AG einer der wichtigsten Hersteller von Lichtbogen-Schweißtechnik in Deutschland. 14 Standorte in Deutschland und sieben weitere internationale Niederlassungen sorgen für Service und Kundennähe vor Ort. Rund 100 Patente und Gebrauchsmuster belegen der Jury zufolge zudem messbar den hohen Innovationsgrad des Unternehmens. „Die Auszeichnung mit dem Großen Preis des Mittelstandes ehrt uns sehr. Unser Mittelstand in Deutschland leistet viel: wirtschaftlich und sozial. Der Preis hilft dabei, dieses Engagement auch nach außen zu transportieren“, sagt Susanne Szczesny-Oßing, Vorstandsvorsitzende der EWM AG.