Image
die Power Bend Multi ist  für die Bearbeitung von 2 mm-Blech auf 3.200 mm Länge ausgelegt und wurde um einige Merkmale ergänzt, die bisher in einer Maschine dieser Klasse nicht selbstverständlich waren. 
Foto: Schröder
die Power Bend Multi ist  für die Bearbeitung von 2 mm-Blech auf 3.200 mm Länge ausgelegt und wurde um einige Merkmale ergänzt, die bisher in einer Maschine dieser Klasse nicht selbstverständlich waren. 

Biegezentren

Flexibler biegen

Die Schröder Group präsentiert ihr breites Portfolio an Blechbearbeitungsmaschinen auf der Euro Blech in Hannover. Highlights sind die Innovation des vollautomatischen Biegewangen-Werkzeugwechslers am Biegezentrum EVO Center und die Vorstellung der Power Bend Multi.

Die beliebte Power Bend Professional wird in ihrer komplett überarbeiteten Version mit der Option einer drehbaren Oberwange zu sehen sein. Das EVO Center ist für industrielle Serienfertigung mit höchster Wiederholgenauigkeit ins Leben gerufen worden und bietet weitreichende Automatisierungsmöglichkeiten. Worauf Schröder auf der Euro Blech diesmal den Fokus legt, ist die Flexibilität der Maschine, auch Einzelstücke und Kleinserien effizient zu fertigen. Waren schon bisher automatische Wechsel der bis zu 400 mm hohen Werkzeuge an der Oberwange mit zwei asynchron verfahrbaren Greifeinheiten extrem schnell möglich, so gibt es nun eine weitere Besonderheit: Das EVO Center verfügt über den ersten automatischen Werkzeugwechsler für die Biegewange. Aussparungen beispielsweise für Laschen, die nicht abgekantet werden sollen, können jetzt programmgesteuert beliebig gesetzt werden, so der Hersteller.

Image
Der neue Biegewangen-Werkzeugwechsler des Schröder-Evo-Centers. Aussparungen beispielsweise für Laschen, die nicht abgekantet werden sollen, können jetzt programmgesteuert beliebig gesetzt werden.
Foto: Schröder
Der neue Biegewangen-Werkzeugwechsler des Schröder-Evo-Centers. Aussparungen beispielsweise für Laschen, die nicht abgekantet werden sollen, können jetzt programmgesteuert beliebig gesetzt werden.

Komfortable Zwei-Millimeter-Klasse

Die Schwenkbiegemaschine MPB war mehr als 20 Jahre lang aus den Werkstätten von Klempnerbetrieben nicht wegzudenken. Nun stellt die Schröder Group auf der Euro Blech erstmals den Nachfolger Power Bend Multi aus. Das Grundkonzept eines robusten Allrounders für die Bearbeitung von 2-mm-Blech auf 3.200 mm Länge wurde um einige Merkmale ergänzt, die bisher in einer Maschine dieser Klasse nicht selbstverständlich waren. Die Oberwange der Power Bend Multi kann mit Werkzeugen verschiedener Höhe bis 170 mm bestückt werden und ist nun auch als drehbare Oberwange verfügbar, die eine zweite Werkzeugstation und Geometrie „im Handumdrehen“ bietet. Platz für komplexe Werkstücke war den Schröder-Entwicklern bei der Neukonzeption besonders wichtig – so hat die Power Bend Multi 160 mm Oberwangenhub, eine schräge Unterwange und eine zurückgesetzte Biegewange. Eine Neuheit von Schröder kommt jetzt auch in dieser Maschine zum Einsatz: der Anschlag zum konischen Biegen in der Schwenkbiegetechnologie. Dieser ermögliche die präzise Herstellung steckbarer Profile zum Beispiel für Attikaabdeckungen, Dachrandabschlüsse, Ortgangbleche oder Verkleidungen mit Gefälle. Neu bei einer Maschine dieser Klasse ist außerdem die Zentralbombierung. Die Werte für deren Einstellung können gemeinsam mit den Biegeprogrammen in der Steuerung abgelegt und aufgerufen werden.

Viel Freiraum

Die überarbeitete zweite Version der beliebten Power Bend Professional wird auf der Euro Blech mit der optimierten drehbaren Oberwange zu sehen sein. Sie wurde unter anderem mit Servosteuerung verbessert und einem Oberwangenhub von 500 mm sowie der Möglichkeit, 250 mm hohe Geißfüße aufzunehmen. Blechbiegen mit Freiräumen ist auch das Thema eines der Demowerkstücke, das während der Messe auf den verschiedenen Maschinen gefertigt wird: ein schraubenlos montierbarer Aktenschrank aus vier Teilen. Weitere Ausstellungsmaschinen sind die Power Bend Industrial zum Abkanten von 5 mm starken Blechen auf vier Metern Länge, die Schwenkbiegemaschine Maku für den Einstieg in die motorisierte Blechbearbeitung – ebenfalls mit Anschlag für das konische Biegen –, die Schere PDC NC, die Rundbiegemaschine 134/15/2, die Sicken- und Bördelmaschine 416/63/1,5 und die an allen Wangen segmentierte Handabkantbank ASK 3.

Image
Für formschlüssige Profile stellt Schröder auf der Blechexpo 2023 die Power Bend Multi vor.

Biegemaschinen

Klassiker und Newcomer auf der Blechexpo

Die Schröder Group präsentiert neben bereits bekannten Blechbearbeitungsmaschinen auch einige Neuheiten für das automatisierte Biegen.

    • Biegemaschinen, Blechexpo, Biegeautomaten
Image
schroeder_blechexpo_powerbend.jpeg

Biegezentren

Weltpremiere eines Inline-Winkelmesssystems

Das erste optische Winkelmesssystem für Inline-Qualitätssicherung feiert eingesetzt auf der Power Bend Professional auf der Blechexpo Weltpremiere.

    • Biegezentren, Umformtechnik
Image
Mit dem Evo Center bietet die Schröder Group eine hochgradig automatisierte Schwenkbiegemaschine für die industrielle Produktion.

Unternehmen

Großes Interesse am Messestand

Die Schröder-Group verzeichnete an ihrem Stand auf der Euroblech 2022 zahlreiche interessierte Besucher.

    • Unternehmen, News
Image
Die Schröder Group stellte auf der Blechexpo 2023 ihre neue Schwenkbiegemaschine vor, die eine Weiterentwicklung des Konzepts der Gegenkantungen ohne Wenden umsetzt.

Biegemaschinen

„Wir sind die ersten, die sich an dieses Thema gewagt haben.“

Die Schwenkbiegeanlage Evo Duo Bend erreicht durch zwei unabhängig betriebene Biegewangen eine hohe Flexibilität. Ein Interview mit Vertriebsleiter Thomas Ostermair.

    • Biegemaschinen, Umformtechnik, Interviews