Die Gesamtanlage aus Turm, Stanz-Laser-Kombimaschine, Entgratmaschine und Biegezentrum – alles miteinander integriert – ist 45 m lang.
Foto: Salvagnini

Flexible Blechbearbeitung

Die italienische "Lean Machine"

MKN, Hersteller von Profikochtechnik, strukturiert seine Fertigung nach den Lean-Prinzipien um. Zentrales Element: ein automatisches Bearbeitungszentrum von Salvagnini.

Die Fertigungslinie LPBB kombiniert eine Stanz-Laser-Kombimaschine, einen Roboter und ein Biegezentrum.
Foto: Albrecht / BLECH

Flexible Blechbearbeitung

Prima Power: Fertigungslinie flexibel zusammenstellen

Lasercutting, Punching, Buffering und Bending (LPBB) führt Prima Power in einer Fertigungslinie zusammen und liefert damit ein Beispiel für moderne flexible Blechbearbeitung.

Prozesslösungen standen bei Salvagnini im Mittelpunkt der Präsentaion zur Blechexo.
Foto: Salvagnini

Flexible Blechbearbeitung

Laseranlage, Abkantpresse und Biegezentrum digital vernetzt

Mit den Möglichkeiten der digitalen Vernetzung von Laseranlage, Biegezentren und Menschen entwickelt Salvagnini Lösungen für die flexible Blechbearbeitung.

MIT dem Updown-Center von RAS das schwierige Handhabung der Bleche beim Biegen. Die bleche werden von Hand gegen den Anschlag gefahren, danach läuft der Biegevorgang automatisch ab.
Foto: RAS

Umformtechnik

Große Bleche einfach biegen

Les Ateliers de Yèbles fertigt individuelle Fassadenelementen mit dem Biegezentrum Updown-Center von RAS Reinhard Maschinenbau.

Die Logistikstation mit den kartesischen MC-Robotern (links) und das vollautomatischen Biegezentrum P4.
Foto: Volker Albrecht

Flexible Blechbearbeitung

Flexible Fertigungsanlage für neue Produkte

Um neue Produktideen zu realisieren, investiert Stahlschrankspezialist Kessler und Söhne in die derzeit modernste Salvagnini-Anlage zur flexiblen Blechbearbeitung.

Electra FL ist mit ihrem 8-kW-Faserlaser für hochvolumige Schneidaufgaben ausgelegt. Auf der Blechexpo wird sie zusammen mit einem Kompakt-Lagerturm ausgestellt.
Foto: Tom Lesaffer /LVD Group