Image
Ecoacero beabsichtigt, mit der neuen Betonstahlstraße der SMS Group Baustahl für die expandierende lokale und regionale Bauindustrie in der Dominikanischen Republik zu liefern.
Foto: SMS Group
Ecoacero beabsichtigt, mit der neuen Betonstahlstraße der SMS Group Baustahl für die expandierende lokale und regionale Bauindustrie in der Dominikanischen Republik zu liefern.

News

Auftrag für neue Betonstahlstraße

Ecoacero plant eine neue Betonstahlstraße in der Dominikanischen Republik mit Hilfe der SMS Group.

Die Ecoacero beauftragte die SMS Group mit der Lieferung einer neuen Betonstahlstraße, welche in der Nähe von Santo Domingo in der Dominikanischen Republik errichtet werden soll. Ziel ist es, die steigende Nachfrage der Bauindustrie in der Karibik und Mittelamerika zu bedienen. Die Estrella Group sieht diesen Schritt als wichtigen Bestandteil ihrer Diversifizierungsstrategie, um ihre Marktposition in der wachsenden Baubranche zu stärken.

CO2-arme Stahlerzeugung durch Digitalisierung

Optimierung der Energieeffizienz im integrierten Stahlwerk in Bahrain: Sulb und SMS Digital gehen einen weiteren Schritt zur CO2-armen Stahlerzeugung.
Artikel lesen

Innovative Produktion und Nachhaltigkeit

Mit der Inbetriebnahme der neuen Ecoacero-Anlage kann ein breites Sortiment an Betonstahl angeboten werden, das auf die Anforderungen verschiedener Segmente der Baubranche abgestimmt ist. Moderne Technologie von SMS wird dabei für eine Produktion auf einem hohen internationalen Qualitätsstandard eingesetzt.

Die Anlage wird in zwei Phasen realisiert. Die erste Phase umfasst den Bau eines Stahlwerks mit Stranggießanlage, wobei Schrott als Einsatzgut dient. In der zweiten Phase wird ein hocheffizienter Lichtbogenofen installiert. Kostensenkung und Reduzierung des CO2-Ausstoßes spielen bei diesem Projekt eine zentrale Rolle. Der Lichtbogenofen ist mit den neuesten SMS-Technologien für einen sicheren und automatischen Betrieb ausgestattet. Die gesamte Prozesslinie von Schmelzen, Raffinieren und Gießen wird durch das X Pact Level 2-System überwacht, das eine optimale und nahtlose Schnittstelle zur Walzstraße der Phase 1 gewährleistet.

Image
Bei der Unterzeichnung: Pedro Estrella, Director of Ecoacero; Giuseppe Maniscalco, CEO of industrial division Grupo Estrella; Filippo Verlezza, SMS Group und Nicola Redolfi, SMS Group.
Foto: SMS Group
Bei der Unterzeichnung: Pedro Estrella, Director of Ecoacero; Giuseppe Maniscalco, CEO of industrial division Grupo Estrella; Filippo Verlezza, SMS Group und Nicola Redolfi, SMS Group.

Fachkompetenz der SMS Group

Die umfangreiche Liefer- und Leistungskompetenz der SMS Group umfasst nicht nur die Planung und Konstruktion der kompletten Betonstahlstraße, sondern auch die Lieferung der mechanischen und elektrischen Ausrüstung. Auch die Endbearbeitung der Produkte auf neuestem technischen Stand gehört zur Leistung des Unternehmens. Dank der SMS-Automatisierungssysteme erfolgt darüber hinaus die Steuerung der gesamten Walzstraße. Die Inbetriebnahme der Anlage ist für Anfang 2025.

Image
Das KI-basierte X-Pact Vision Integrated Operating Center sorgt bei Daye Special Steel für eine Verbesserung von Produktertrag und -qualität.

Steuerungstechnik

Zentrale Bedienerüberwachung für 460 mm Rohrwalzwerk

Das KI-basierte Integrated Operating Center bei Daye Special Steel macht Bedienereingriffe direkt an der Maschine überflüssig.

    • Steuerungstechnik, IT-Lösungen
Image
trumpf_schrag_workshop.jpeg

Unternehmen

Gut beraten: Automatisierung mit den Experten geplant

Die Idee: Wettbewerbsvorteile durch Automatisierung. Für die Planung holte sich ein Geschäftsführer Unterstützung bei den Smart Factory Experten von Trumpf. 

    • Unternehmen, Management, Strategie
Image
Im Walzwerk steigt der jährliche Stahldurchsatz allein durch die längeren und schwereren Knüppel, die durch den neuen Hubbalkenofen bearbeitet werden können, um rund 5.000 t.

Unternehmen

Effizienter und grüner durch neuen Hubbalkenofen

Steeltec hat 60 Mio. EUR in den Standort Emmenbrücke investiert.

    • Unternehmen
Image
Die frühe Illustration des Gebäudes zeigt den neuen Lichtbogenofen auf dem Gelände von SSAB in Oxelösund, Schweden.

Unternehmen

Spatenstich für umweltfreundlichere Stahlindustrie

SSAB will die Dekarbonisierung der Stahlerzeugung mit einem Lichtbogenofen vorantreiben, der unter anderem fossilfreies direktreduziertes Eisen verarbeiten kann.

    • Unternehmen, News