Image
Das KI-basierte X-Pact Vision Integrated Operating Center sorgt bei Daye Special Steel für eine Verbesserung von Produktertrag und -qualität.
Foto: SMS Group
Das KI-basierte X-Pact Vision Integrated Operating Center sorgt bei Daye Special Steel für eine Verbesserung von Produktertrag und -qualität.

Steuerungstechnik

Zentrale Bedienerüberwachung für 460 mm Rohrwalzwerk

Das KI-basierte Integrated Operating Center bei Daye Special Steel macht Bedienereingriffe direkt an der Maschine überflüssig.

SMS Group hat das erste X-Pact IOC (Integrated Operating Center) fertiggestellt. Das IOC ist ein zentraler Überwachungsraum für das gesamte 460-mm-Rohrwalzwerk bei Daye Special Steel, Provinz Hubei, China. Das Projekt Daye 460, einschließlich der Erweiterung der bestehenden Automationssysteme des Rohrwalzwerks, ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zum X-Pact Lights-out Manufacturing.

Keine Bedienereingriffe mehr erforderlich

Die Kameras entlang der Produktionslinie bilden die Grundlage für eine zentrale Bedienerüberwachung, sodass keinerlei Bedienereingriffe direkt an der Anlage unter den rauen Umgebungsbedingungen der Hüttenindustrie erforderlich sind. Mit Hilfe einer KI-Videoanalyse reagiert das Automationssystem auf ungewöhnliche Produktionssituationen. Der Automatisierungsgrad der Produktionslinie wurde verbessert und mit Hilfe von KI-Technologie ein bahnbrechender Erfolg in der intelligenten Fertigung mit zentraler Fernsteuerung erzielt. Daye ist somit in der Lage, die Produktion des Rohrwalzwerks von einem Steuerstand aus zu optimieren. Nach der Implementierung des Integrated Operating Center kann das 460-mm-Rohrwalzwerk bei Daye Special Steel mit dem höchstmöglichen Automatisierungsgrad betrieben werden. In der gesamten Walzstraße wurden diskrete Steuerungselemente von insgesamt 550 auf nur 50 reduziert. Heute genügen sechs statt früher 15 Bediener für den Betrieb der gesamten Walzstraße.

Jetzt nur für die reine Maschinennutzung zahlen

Trumpf bietet mit dem Geschäftsmodell Pay-Per-Part eine neue Art der Nutzung von Laservollautomaten an. Pilotkunden berichten von bis zu 50 % Produktivitätssteigerungen.
Artikel lesen

Über das IOC

Die weltweit steigende Nachfrage nach intelligenten Fabriken macht das Integrated Operating Center zu einem Schlüsselelement. Von der Eisenerzeugung bis hin zum Fertigprodukt kann ein ganzer Werkskomplex, ob Greenfield-Projekt oder Bestandsanlage, in einem zentralen Bedienzentrum integriert werden. Das IOC stellt die gesamte operative Exzellenz des Produktionskomplexes dar und erleichtert das Anlagen- und Logistikmanagement, indem es Informationen bündelt und dadurch den erforderlichen Personalaufwand erheblich reduziert. Das IOC und die Einführung autonomer Betriebsabläufe tragen zur Verbesserung von Produktertrag und -qualität bei.

Image
ims_messtechnik_voestalpine.jpeg

Unternehmen

Oberflächeninspektion: Voestalpine setzt weiter auf IMS

Bei der Oberflächeninspektion von walzwarmen Fertigrohren wollen IMS und Voestalpine Tubulars neue Maßstäbe setzen.

    • Unternehmen, News
Image
bystronic_echtzeitfertigung_segeln.jpeg

Software

Echtzeitdaten bringen die Fertigung auf die Überholspur

In der vernetzten Fertigung sorgen Echtzeitdaten dafür, dass auch kleinere Blechbearbeiter im Wettrennen um Aufträge ganz vorne mitmischen können.

    • Software, IT-Lösungen
Image
Im Kemptener Showroom testet Liebherr die automatisierte Montage von Hochvoltbatteriesystemen für die E-Mobilität.

Unternehmen

Raum für hochwertige Automationslösungen

In seinem Tech-Center bündelt Liebherr sein Know-how im Bereich Automation. An den Anlagen können Kunden auch Tests mit eigenen Werkstücken durchführen.

    • Unternehmen, News
Image
Digitalisierung und KI sind unerlässlich für die zukünftige Fertigung. Für optimale Eisatzmöglichkeiten neuer digitaler Möglichkeiten sorgen die Softwarehersteller, die schon jetzt die Zukunft fest im Blick haben.

Software

Die Fabrik von morgen

Die Zukunft verspricht der metallverarbeitenden Industrie eine Welt voller Optionen für mehr Automatisierung, Genauigkeit, Effektivität und zugleich weniger Kosten und Risiken, dank Hyperkonnektivität, künstliche Intelligenz, IoT und sehr viel Digitalisierung. Entscheidenden Anteil daran wird die Software haben.

    • Software, IT-Lösungen