Image
Foto: Arcelor Mittal

Unternehmen

So investiert Arcelor Mittal am Standort Neckarsulm

Mit einer Ersatzinvestition von knapp 1 Mio. Euro erhielt die Arcelor Mittal Stahlhandel-Niederlassung in Neckarsulm eine neue Strahl- und Primeranlage.

Die Arcelor Mittal Stahlhandel-Niederlassung in Neckarsulm wird weiter modernisiert: Nach der Ausstattung aller Lagerhallen mit LED-Beleuchtungen, stellt die Investition in eine neue Strahl- und Primeranlage den nächsten Meilenstein dar.

Ersatzinvestition in nur drei Monaten realisiert

In Neckarsulm bietet der Stahlhandel von Arcelor Mittal Downstream Solutionseine breite Produktpalette an kalt- und warmgefertigten Hohlprofilen, Rundrohren und Trägern aus Walzstahl inklusive der erforderlichen Anarbeitungsmöglichkeiten.
„Das Projekt konnte durch eine sehr gute und enge Zusammenarbeit zwischen Arcelor Mittal und Gietart innerhalb von nur drei Monaten realisiert werden“, kommentiert Franz-Günter Kleine, CEO des Arcelor Mittal Stahlhandels für Deutschland und die Schweiz.

Jetzt im Einsatz: Gietart Strahlanlage Marathon A 1506

  • Eine neue Gietart Hochleistungsstrahlanlage vom Typ Marathon A 1506 mit je 22 kW Leistung pro Turbine und zusätzlicher Frequenzregelung hat Arcelor Mittal am Standort bereits in Betrieb genommen.
  • Die Durchlassöffnung beträgt 1600 x 700 mm und die Produkte werden mit einer Strahlqualität von SA 2,5 gestrahlt.
  • Die neue Anlage ersetzt ihren Vorgänger aus dem Jahr 1992. Höhere Leistung, bessere Arbeitsergebnisse und vor allem eine Umwelttechnik, die den Anforderungen an eine moderne Produktion entspricht, sind die Vorteile, die die neue Anlage bietet.
  • Mit der Anlage wurden gleich auch die Sicherheitstechnik und die Schaltschränke erneuert.

Zusätzlich eine neue Lackieranlage für Arcelor Mittal in Neckarsulm

  • Gleichzeitig wurde eine neue Lackieranlage mit zwei separaten Farbsystemen installiert. Hier können zwei unterschiedliche wasserlösliche Farben ohne Unterbrechung und ohne manuellen Eingriff auf die Farbfässer verarbeitet werden.
  • Ab sofort verfügt die Arcelor Mittal Stahlhandel Niederlassung Neckarsulm damit über zwei Grundfarben (rot und grau). Auch Sonderfarben sind auf Wunsch möglich.
  • Um zu verhindern, dass Farbe über das Material auf die Rollen der Transportanlage außerhalb der Lackieranlage kommt, wurde ein automatischer Abstreifmechanismus an der letzten Rolle in der Lackieranlage eingebaut. Für die Stahlhandel-Kunden bedeutet das mehr Wahlmöglichkeiten und schnellere Prozesse, zudem eine optimierte Qualität, das alles auf der Basis umwelt- und sicherheitstechnisch höchster Standards.