Spatenstich in Wittstock, li. n. re.: Uwe Schedel (Hoch- und Tiefbaugesellschaft Wittstock mbH), Ralf Reinhardt (Landrat Ost-Prignitz-Ruppin), Christian Usinger (EWM), Toralf Pekrul (EWM), Jörg Gehrmann (Bürgermeister Wittstock)
Foto: EWM

Unternehmen

Vertriebs- und Technologiezentrum für Schweißtechnik in Brandenburg

Die EWM AG baut in Wittstock (Brandenburg) ein neues Vertriebs- und Technologiezentrum für das komplette Systemangebot rund um das Schweißen.

Die EWM baut in Nordostdeutschland ein neues Vertriebs- und Technologiezentrum. Der Neubau unterstreicht das anhaltende Wachstum des Schweißtechnikanbieters. Ab September 2018 bietet EWM in Wittstock (Brandenburg) neben einem vollständigen Systemangebot rund um das Schweißen auch eine anwendungsorientierte Rundumbetreuung mit einer umfassenden schweißtechnischen Beratung. Erste Gratulanten beim Spatenstich für das mehr als 2.000 m² große Gebäude waren Ralf Reinhardt, Landrat der Region Ostprignitz-Ruppin, sowie Jörg Gehrmann, Bürgermeister der Stadt Wittstock.

Anlaufpunkt für das Thema Schweiß

„Unser neuer Standort soll der Anlaufpunkt in Nordostdeutschland für alle Fragen rund um das Schweißen werden“, erklärt Toralf Pekrul, Leiter der EWM-Niederlassung in Rathenow. Neben einer 1.150 m² großen Lagerfläche mit dem gesamten Systemangebot von EWM stehen 1.130 m² Büro- und Servicefläche zur Verfügung. Dazu zählt auch ein großer Bereich für die Anwendungstechnik, in dem EWM als Technologiepartner der Kunden Schweißverfahren und -lösungen entwickelt sowie mit modernsten schweißtechnischen und metallurgischen Versuchen prüft.

Das familiengeführte Unternehmen setzt mit dem Bau des neuen Vertriebs- und Technologiezentrums den eingeschlagenen Expansionskurs fort. In diesem Jahr eröffnete EWM bereits Niederlassungen in Bergkirchen (Bayern) und im polnischen Stettin. Am Standort Wittstock plant der Schweißtechnik-Hersteller, insgesamt rund 40 Mitarbeiter zu beschäftigen.

Foto: EWM AG

Unternehmen

EWM eröffnet neuen Standort in Sachsen

Die EWM AG baut ihr Netz an eigenen Service- und Vertriebsstätten weiter aus. Ab sofort gibt es EWM-Schweißtechnik und Rundumbetreuung auch im sächsischen Nossen.

Foto: EWM

Fügen + Verbinden

Schweißgeräte in der Fertigung von Edelstahlrohren

100.000 Betriebsstunden: Schoeller Werk setzt seit 25 Jahren für die Produktion langsnahtgeschweißter Edelstahlrohre Schweißgeräte von EWM ein.

News

Schweißtechnik: EWM eröffnet Niederlassung bei München

Die EWM AG hat in Bergkirchen bei München ihren achten Standort in Deutschland eröffnet. Angeboten wird dort das komplette Angebot an Lichtbogen-Schweißtechnik sowie umfassende Serviceleistungen.

Foto: EWM

News

EWM eröffnet Niederlassung in Polen

In Stettin eröffnete der größte deutsche Hersteller von Schweißtechnik EWM seine erste polnische Niederlassung. Am neuen Standort ist ab sofort ein Komplettangebot rund um hochwertige Lichtbogen-Schweißtechnik verfügbar.