Image
schuler_digital_suite.jpeg
Foto: Schuler
Schuler präsentiert die Digital Suite als zentrale Plattform für vernetzte Kundenlösungen. Zu den Produkten in der Digital Suite gehört unter anderem Schuler Connect als virtuelles Service-System.

IT-Lösungen

Zentrale Produktplattform für vernetzte Kundenlösungen

Produktivitätstreiber auf Kundenseite: Mit der neuen zentralen Plattform „Digital Suite“ beschleunigt Schuler die Digitalisierung seines Produktportfolios.

Mit der „Digital Suite“ stellte der Göppinger Technologiekonzern am 8. Februar 2020 die erste zentrale Produktplattform vor, auf der Anwender virtuell die komplette Bandbreite bestehender und neuer digitaler Schuler-Lösungen für die Umformtechnik prüfen, konfigurieren und bestellen können. Über die Digital Suite haben Kunden und Interessenten zudem direkten Zugang zu Produktexperten von Schuler, mit denen sie konkrete Anwendungsfälle besprechen und weitere Detail-Informationen anfordern können.

Vernetzte Lösungen jetzt gebündelt auf einer zentralen Plattform

Rohitashwa Pant, Chief Digital Officer (CDO) bei Schuler, erklärte: „Wir haben den Anspruch, dass jedes Produkt in der Digital Suite grundsätzlich dazu beitragen kann, auf Kundenseite Stückkosten zu senken und die Effizienz von Maschinen und Anlagen zu erhöhen. Durch den Einsatz von offenen Schnittstellen und Standard-Technologien sind unsere Produkte leicht in die IT-Netzwerke von Kunden zu integrieren.  Dass wir unsere vernetzten Lösungen jetzt gebündelt auf einer virtuellen Plattform zur Verfügung stellen, zeigt, dass die Bedeutung der Digitalisierung in der Umformtechnik immer weiter zunimmt und Schuler dabei eine führende Rolle einnimmt.“

Neue Prepaid-Lösung für den Remote Service von Schuler

Mit einem maschinenunabhängigen Prepaid-Konto können Kunden technische Störungen nun noch schneller von Schulers Remote Service beseitigen lassen.
Artikel lesen

Diese Produkte sind in der Digital Suite zu finden

Zu den Produkten in der Digital Suite gehören unter anderem Schuler Connect als virtuelles Service-System zur Fehlerbehebung ohne Techniker vor Ort, verbesserte Track and Trace-Lösungen für die durchgängige Beobachtung der Performance von Bauteilen in einer Presse sowie Visual Die Protection, womit sich unter Einsatz von Künstlicher Intelligenz drohende Schadensursachen beim Einsatz von Werkzeugen frühzeitig erkennen und beseitigen lässt.

Image
paletten_felder_zuschnitte.jpeg
Foto: Stopa Anlagenbau

Automatisierung

WMS als zentrale Kommunikationsstelle in der Produktion

Deutlich schnellere Produktionsprozesse: Das neue Automatiklager eines Stahlgroßhändlers kommuniziert per WMS direkt mit dem ERP-System und den Sägeanlagen.

Image
fraunhofer_ipt_whitepaper.jpeg
Foto: Fraunhofer IPT

IT-Lösungen

Whitepaper: Cyber-Angriffe auf vernetzte Produktionen

Die vernetzte Produktion ist im Hinblick auf Cyber-Angriffe besonders gefährdet. Ein neues, kostenloses Whitepaper des Fraunhofer IPT klärt auf.

Image
Foto: Cloos

Schweißen

Cloos präsentiert System für vernetzte Schweißtechnik

Mit Neu- und Weiterentwicklungen rund um manuelles und automatisiertes Schweißen ist Cloos auf der Euroblech vertreten. Im Fokus: Vernetzung und Digitalisierung.

Image
Trumpf Oseon lässt sich bei kaum vernetzten Produktionshallen oder in Smart Factories einsetzen, unabhängig von der Größe des Unternehmens.
Foto: Trumpf

Software

Produktivität in der vernetzen Fertigung steigern

Mit der Software Oseon können Anwender den Materialfluss in ihrer Fertigung vollständig automatisieren, ohne ein Großlager anzubinden.