Image
Bei der neuen BP-H Combi handelt sich um eine modulare Komplettlösung für Wasserstrahl- und HD-Plasmaschnitte in höchster Qualität – unabhängig von Komplexität und Dicke sowie verwendeten Materialien.
Foto: TCI Cutting
Bei der neuen BP-H Combi handelt sich um eine modulare Komplettlösung für Wasserstrahl- und HD-Plasmaschnitte in höchster Qualität – unabhängig von Komplexität und Dicke sowie verwendeten Materialien.

Wasserstrahlschneiden

Wasserstrahl- und HD-Plasmaschneiden modular kombiniert

Warum nicht einfach beides? In seiner modular erweiterbaren Kombimaschine hat TCI Cutting die Vorteile von Wasserstrahl- und HD-Plasmaschneiden vereint.

Die bewährten Wasserstrahlschneidanlagen des spanischen Maschinenbauers TCI Cutting stehen für europäische Spitzentechnologie und kundenspezifische Entwicklungen, die das Ergebnis umfangreicher Erfahrungen in diesem Sektor sind – sowohl bei nationalen als auch bei internationalen Einsätzen. 

Bei seiner neuen 2-in-1-Schneidanlage BP-H Combi vereint TCI Cutting nun die Vorteile der Wasserstrahltechnologie und des 1,5 HD-Plasmas in einer flexiblen Maschine, um seinen Kunden eine Kombination aus Präzision, Vielseitigkeit und Schnelligkeit beim Schneiden zu bieten. Es handelt sich demnach um eine Komplettlösung für das Schneiden vieler Materialien, die höchste Qualität bei Schnitten unterschiedlicher Komplexität und Dicke verspricht. 

Modulares System 

Dabei zeichnet sich BP-H Combi durch seine Modularität und seine unendlichen Wachstumsmöglichkeiten aus, um dem zukünftigen Zuwachs der Aktivitäten der Anwender gerecht zu werden. Die neu entwickelte Maschine verfügt unter anderem über den Fünf-Achs-Schneidkopf 5x Direct Drive 4.0 Infinite Loop, der bei dreidimensionalen Schnitten eine unendliche Drehung ohne Rückspulen ermöglicht. Außerdem ist ein Höhenregler, ein Antikollisionssystem sowie eine automatische Schlammabsaugung integriert.

Mit seiner Kombi-Schneidemaschine bietet TCI Cutting die Möglichkeit, in 2D, 2D½ (Schrägschnitt) oder 3D (Schnitt mit Volumen) zu schneiden, sowie den Einbau anderer ergänzender Köpfe wie Bohreinrichtungen, je nach den spezifischen Bedürfnissen der Kunden. BP-H Combi überzeugt dabei auch durch eine maximale Höhenverstellung in der Z-Achse von bis zu 700 mm, was eine besondere Vielseitigkeit garantiert.

Umfassende Schnittabdeckung

Die neue Schneidanlage aus der für  XXL-Formate konzipierten Serie BP-H kann Teile mit reinem Wasser oder gemischt mit Abrasivmittel für Materialien mit großer Härte und Dicke schneiden, was eine umfassende Schnittabdeckung je nach den Bedürfnissen des Kunden und des Sektors ermöglicht. Da bei der Wasserstrahltechnik die Teile kalt geschnitten werden, lässt sich eine unerwünschte Veränderung der chemischen Zusammensetzung des Materials ebenso wie eine Verformung desselben (bei Metallen) vermeiden.

TCI Smarttouch, die Schnittstelle zwischen Bediener und Maschine, maximiert die Nutzung der Schneidmaschine, um ihre Leistung zu optimieren, und verbindet sich mit TCI Manager, einer intelligenten Produktionsmanagement-Software für autonome und strategische Entscheidungen, für die umfassende Kontrolle und Optimierung des gesamten Produktionsprozesses in der Fabrik.

Die neu entwickelte TCI-Maschine verfügt unter anderem über einen Fünf-Achs-Schneidkopf, der bei 3D-Schnitten eine unbegrenzte Drehung ohne Rückspulen ermöglicht.
TCI Cutting mit Sitz in Valencia ist einer der weltweit führenden Hersteller von Laser- und Wasserstrahlschneidmaschinen, maßgeschneiderten und skalierbaren intelligenten Automatisierungssystemen sowie intelligenter Produktionsmanagement-Software.
Foto: TCI Cutting

Trenntechnik

Wasserstrahl- und Plasmaschneiden kombiniert

TCI Cutting bringt mit der BP-H eine 2D/3D-Schneidanlage auf den Markt, die Wasserstrahlschneiden und HD-Plasmaschneiden in einer Maschine kombiniert.

Image
Mit dem im Forschungsprojekt „Jet Cut 3D“ entwickelten Wasserstrahlkopf können die Kompensationsmethoden auf plötzliche Abweichungen im laufenden Bearbeitungsprozess realisiert werden.
Foto: Fraunhofer IPT

Wasserstrahlschneiden

Verbesserter Wasserstrahlkopf kompensiert Abweichungen schnell und präzise

Neue Prozessplanungssoftware samt neuem Bearbeitungskopf machen das Wasserstrahlschneiden einfacher, verbessern die Schnittqualität und verkürzen die Bearbeitungszeit.

Foto: BFT

Wasserstrahlschneiden

Wasserstrahlschneiden: Dichtung und Wahrheit

Mit der neuen Hochdruckpumpe Hypertron 60.55 erhöht BFT die Flexibilität beim Wasserstrahlschneiden, und zwar nicht zu Lasten der Wirtschafltichkeit.

Foto: Brinke + Breuer/Omax

Wasserstrahlschneiden

Konturen präzise wasserstrahlschneiden

Mit Omax bietet Brinke & Breuer ein präzises Wasserstrahlschneidsystem an. Die automatische Winkelkompensation macht Nachbearbeitungen so gut wie überflüssig.