Die Laser Blanking Line 2.18 benötigt keine Schnittwerkzeuge und produziert Platinen aus dem laufenden Band.
Foto: Schuler

Laserschneiden

Zwei Laser schneiden Platinen für den Smart Press Shop

Ein Gemeinschaftsunternehmen mit Porsche setzt für seine Platinen auf neueste Laser-Technologie aus dem Portfolio des Maschinen- und Anlagenbauers Schuler.

Zentraler Bestandteil des SimConDrill-Zyklonfilters: 200 Mikrometer dünne Metallfolien mit lasergebohrten Löchern von 10 Mikrometern Durchmesser.
Foto: Fraunhofer ILT, Aachen

Trenntechnik

Lasergebohrter Filter reinigt Wasser von Mikroplastik

Im Forschungsprojekt SimConDrill entwickeln fünf Projektpartner einen Wasserfilter für Mikroplastik. Seine Kleinstlöcher werden mit dem Laser gebohrt.

Die Sealpac GmbH investierte in eine flexible Laserschneidanlage der MSF-Baureihe von MicroStep. Diese vereint Technologieoptionen zur Rohr-, Profil- und Blechbearbeitung mit einem hohen Automationsgrad zur Be- und Entladung des Materials.
Foto: Microstep Europa GmbH

Trenntechnik

Mit dem Faserlaser fast viermal schneller

Warum Sealpac, weltweit agierender Hersteller von automatischen Systemen zur Lebensmittelverpackung, in einen multifunktionalen 3D-Faserlaser investiert.

Geschäftsführer Frank Schwarz (links) und Prokurist Thomas Bischof (rechts).
Foto: Trumpf/Simeon Johnke

Laserschneiden

Wirtschaftlicher Einstieg ins Laserschneiden

Um schneller auf Anfragen reagieren zu können, ist Schwarz Metall mit einer TruLaser 1030 Fiber ins 2D-Laserschneiden eingestiegen.

Hykemont nutzt MSLoad, um die eigene Fertigung in Sachen Automation auf eine neue Stufe zu heben und diese erheblich zu beschleunigen. Damit kann die integrierte Laserschneidanlage stetig beschickt und betrieben werden.
Foto: Microstep Europa GmbH

Laserschneiden

Faserlaser-System als Effizienzboost für die Produktion

Vollauf zufrieden: Der slowakische Stahlbauer Hykemont investiert in eine Faserlaser-Lösung mit automatischem Materialhandlingsystem von Microstep.

Premiere in der Kaiserstadt: Das Laserschweißen und -schneiden von Bipolarplatten sowie die gesamte Prozesskette der Brennstoffzellen-Herstellung behandelt am 18. März 2020 das LKH2 Laserkolloquium Wasserstoff des Fraunhofer ILT in Aachen.
Foto: Fraunhofer ILT, Aachen

Laserschneiden

Laserkolloquium Wasserstoff: Brennstoffzellen im Fokus

Am 18. März 2020 veranstaltet das Fraunhofer ILT das erste "Laserkolloquium Wasserstoff". Ein großes Thema ist die Herstellung von Brennstoffzellen.

6 kW Laserleistung bietet die neue Laserquelle in der Faserlasermaschine L5 von Salvagnini
Foto: Albrecht

Laserschneiden

Salvagnini: Schnelle Laser und vernetzte Fertigung

salvagnini präsentiert Stand-alone-Maschinen in der digital vernetzten Fertigung und eine schnelle Faserlasermaschine L5 mit neuer 6-kW-Laserquelle.

Im Laufe der Jahre wurde der Faserlaser L5 kontinuierlichen Verbesserungen unterzogen. Auf der Blechexpo 2019 zeigt Salvagnini unter anderem die 6-kW-Laserquelle mit erhöhter Leistungsdichte.
Foto: Salvagnini

Laserschneiden

Eine 6-kW-Laserquelle, die mithalten kann

Salvagnini präsentiert den Blechexpo-Besuchern mehrere Innovationen, darunter eine leistungsstarke 6-kW-Laserquelle auf dem hochdynamischen Faserlaser L5.

Mit einem pendelnden Laserstrahl schneidet die Ventis erstens schneller als herkömmliche Festkörperlaser und erzeugt zudem einen breiteren Schnittspalt.
Foto: Amada

Laserschneiden

Schneiden mit pendelndem Laserstrahl

Mit der Ventis AJ präsentiert Amada eine Faserlaserschneidmaschine mit pendelndem Laserstrahl, die schneller breitere Schnittspalte erzeugt.

Seit Februar setzt Contex den Direkt-Diodenlaser von Mazak zum Laserschneiden von Hartmetallen und aufgepanzerten Blechen ein – mit überzeugenden Ergebnissen.
Foto: Volker Albrecht

Laserschneiden

Schneiden mit Direkt-Diodenlaser

Seit Februar setzt Contex den Direkt-Diodenlaser von Mazak zum Laserschneiden von Hartmetallen und aufgepanzerten Blechen ein – mit überzeugenden Ergebnissen.

Die Automation hilft Haslach dabei, ergonomischer zu arbeiten und die Produktionsleistung der Faserlaser zu erhöhen.

Laserschneiden

Große Bleche wirtschaftlich schneiden

Effizient und nachhaltig produzieren: Mit einem Faserlaserschneidsystem, einer abgestimmten Automationslösung und innovativer Software

Das neue Laserschneidsystem SRC-610 schneidet mit einer Genauigkeit von ± 10 µm. Eingesetzt wird die CNC-Plattform Flexium+ von NUM.

Steuerungstechnik

NUM-Steuerung in taiwanesischem Lasersystem

Für ein Mehrachssystem zum Feinschneiden von Dünnblechteilen setzt der taiwanesische Lasermaschinenhersteller Legend Laser eine NUM-Steuerung ein.

Nitinol findet in der Medizintechnik immer stärker Verwendung − das Formgedächtnismetall kann mechanisch verformt werden, um später bei einer bestimmten Temperatur wieder die Originalform einzunehmen.
Foto: STI Laser Industries

Laserschneiden

Schonende Therapie durch lasergeschnittene Herzklappen

Minimalinvasive Therapie mit Ersatzklappen auf Basis 3D-lasergeschnittener Rahmen aus Formgedächtnismetall ersetzt zunehmend den Eingriff am offenen Herzen.

Mit wenigen Klicks in der Visualisierung wird das Schneidprogramm eines Lasers nachjustiert.
Foto: Schuler

Trenntechnik

Decomecc setzt auf Laser Blanking Line von Schuler

Das belgische Unternehmen hat eine Schuler-Anlage mit Dynamic Flow Technology im Einsatz, um Aluminiumband kundenspezifisch und hochflexibel zuzuschneiden.

Im Rahmen des Forschungsprojekts Horizon 2020 soll ein Lasersystem für die Materialbearbeitung entwickelt werden, dass eine durchschnittliche Leistung von 2,5 kW und einer Pulsleistung von 100 MW in einem einzigen Impuls erzeugt.
Foto: Hochschule Mittweida

Laserschneiden

Lasermaterialbearbeitung: Um Faktor 1000 schneller

Im Rahmen des Projekts „Pulse“ soll ein komplettes Lasersystem mit einer Leistung von 2,5 kW und einer Pulsleistung von 100 MW in einem einzigen Impuls entwickelt werden.

Am Portal innerhalb der Schneidzone sind ein Laserrotator für Fasenschnitte bis 45° zur Schweißnahtvorbereitung und ein Laserscanner untergebracht.
Foto: Microstep Europa GmbH

Laserschneiden

Über den Schiffsbau zur Laserschneidanlage gekommen

Um vom Lohnschneidsektor unabhängiger zu sein, investierte die Rytz AG in ein Faserlasersystem mit Laserrotator und Scanner zur Blech-, Rohr- und Profilbearbeitung.

Auf grossen Blechen lassen sich Schneidteile effizienter verschachteln und auch grössere Teile aus einem Stück fertigen.
Foto: Bystronic

Laserschneiden

Bystronic: Laserschneiden im XXL-Format

Bystronic erweitert das Schneidsystem ByStar Fiber um die Grossformate 6225 und 8025. Das erhöht die Produktivität beim Schneiden und die Vielfalt der Anwendungen.

Highlight der Hausausstellung ist die Faserlasermaschine HD3015 mit 10-kW-Laser und angebundenem Lagersystem.

Flexible Blechbearbeitung

Durma: Komplettanbieter für die Blechbearbeitung

Im neuen Vorführ- und Servicezentrum präsentiert Durma im Rahmen einer Hausausstellung vom 26. - 28. Juni sein Portfolio an Blechbearbeitungstechnik.

Helix-Fahrradkomponenten werden beim Laserdyne 430 Beam Director-Faserlasersystem in vielen verschiedenen steilen Winkeln abgeschrägt.
Foto: Prima Power Laserdyne

Trenntechnik

Rohre aus Titan sind für den Faserlaser kein Problem

Für ein einzigartig leichtes und robustes Faltrad setzt Helix auf Komponenten aus Titan. Mit einer Laserbearbeitungsplattform von Prima Power Laserdyne wird das innovative Design realisiert.

Foto: TCI Cutting

Laserschneiden

3D-Laserschneiden neu gedacht

TCI Cutting macht sich auf in neue Welten: Mit den Modellen Spaceline und Dreamline positioniert sich der spanische Hersteller gleich doppelt im Segment 3D-Laserschneiden.