Unternehmen

Swiss Steel Group: signifikante Ergebnissteigerung im 2. Quartal

In einem vorläufigen Bericht zeichnet sich ein hohes Wachstum ab. Das endgültige Ergebnis wird Mitte August 2022 erwartet.

Swiss Steel Group steigert auf vorläufiger Basis das bereinigte EBITDA – also den „Bruttogewinn“ – von 65 Mio. EUR im Vorjahresquartal auf 96 Mio. EUR im 2. Quartal 2022. Damit verbessert sich auch das Halbjahresergebnis von 110 Mio. EUR im Vorjahreshalbjahr auf 171 Mio. EUR im ersten Halbjahr 2022. Das Konzernergebnis für das 2. Quartal 2022 steigt auf 47 Mio. EUR und 74 Mio. EUR im ersten Halbjahr 2022. Das international stabile Marktumfeld hat trotz hoher Volatilität und steigender Preise für Energie und Rohstoffe zu diesem Ergebniswachstum geführt. Die Preiserhöhungen konnten im Wesentlichen an die Kunden der Unternehmensgruppe weitergegeben werden. Die Margen wurden über alle Produkte verbessert. Die insgesamt niedrigere Absatzmenge von 457 kt (Vorjahresquartal: 518 kt) ist insbesondere begründet mit dem Stahlwerksausfall in Ugine. Die Produktion im ausschließlich auf RSH-Stahl spezialisierten Werk läuft seit Juni 2022 wieder stufenweise an. Der zum Ende des Quartals festgestellte Preisrückgang beim Schrott sowie die aktuell geopolitisch instabile Gesamtlage lassen kurzfristig leicht rückläufige Margen und eine niedrigere Nachfrage im zweiten Halbjahr erwarten. Die wesentlichen Ungewissheiten aus dem Energiesektor bezüglich Preisentwicklung und Verfügbarkeiten, insbesondere von Erdgas, können aktuell nicht abschließend bewertet werden. Swiss Steel Group wird die Halbjahresergebnisse am 16. August 2022 veröffentlichen. Eine allfällige Anpassung des bisherigen Ausblicks für das bereinigte EBITDA von 160 – 200 Mio. EUR für das Gesamtjahr kann in diesem Zusammenhang erfolgen.

Green Steel schwingt sich in die Lüfte

Die Swiss Steel Group wird künftig klimafreundlichen Stahl an Thyssenkrupp Aerospace liefern.
Artikel lesen
Image
Foto: Schuler

Unternehmen

Schuler steigert Umsatz und Ergebnis auf Rekordniveau

Der Pressenhersteller Schuler hat Umsatz und Ergebnis 2017 auf Höchststände gesteigert. Konzernweit setzte das Unternehmen aus Göppingen 1,23 Mrd. Euro um.

Image
Foto: Technotrans AG

Unternehmen

Erfolgreiches 1. Quartal für Technotrans

Guten Ausgangslage für die Erreichung der Jahresziele: Die Technotrans AG setzt ihren Erfolgskurs im neuen Geschäftsjahr fort und steigert Umsatz und Gewinn.

Image
kemppi_master-tig_micro-tack.jpeg
Foto: Kemppi

Fügen + Verbinden

Besseres Ergebnis beim Heftschweißen dünner Materialien

Geringer Wärmeeintrag bei hoher Geschwindigkeit: Wie Kemppi mit der neuen Micro-Tack-Funktion das Heftschweißen dünner Materialien revolutionieren will.

Image
vdw_bestellungen_umformtechnik.jpeg
Foto: VDW

Märkte

Umformtechnik: Hoher Auftragseingang im 2. Quartal 2021

Zum Ende des 2. Quartals 2021 hebt der VDW die Prognose für die Werkzeugmaschinenindustrie an. Auch die Umformtechnik meldet einen hohen Auftragseingang.