Image
stahlo_gf_oliver-sonst.jpeg
Foto: Stahlo
Stahlo-Geschäftsführer Oliver Sonst: „Wir haben Top-Kontakte mit festen Kontingenten zu allen europäischen Stahlwerken. Als werkunabhängiges Stahlservice-Center sichern wir die Ressource Stahl und vernetzen sie mit Menschen und Technologien.“

Unternehmen

Stahlservice mit Fokus auf Vernetzung und „Green Steel“

Die Vernetzung von Unternehmen, Technologien, Prozessen und Services bestimmt in Zukunft das Stahl-Geschäft. Stahlo ist darauf bestens vorbereitet.

Auf der Blechexpo 2021 in Stuttgart (26.-29. Oktober) präsentiert das Unternehmen unter dem Motto „Wir vernetzen Menschen, Ressourcen & Technologien“ seine umfassende Synergie-Kompetenz als eines der größten werksunabhängigen Stahl-Service-Center in Deutschland. Im Fokus stehen die Themen Stahlservice, Coil-Handel, Digitaler Marktplatz, Anarbeitung und Kontraktpartnerschaft. Auch „Green Steel“, das aktuell wichtigste strategische Thema, hat Stahlo Stahlservice mehr als nur auf dem Radar. Fachbesucher erhalten Experten-Auskunft rundum Stahl-Klassifizierungen, Qualität und Beschaffungsquellen.

Die industrielle Produktion befindet sich aktuell in ihrem bislang größten Wandel. Die digitale Transformation, steigende Prozesseffizienz und der politische Druck zu mehr Nachhaltigkeit treiben die Entwicklungen in der Stahlbranche voran. „Nur durch Vernetzung und Synergien lassen sich heute noch Antworten auf die steigenden Anforderungen und der wachsenden Komplexität im Stahlgeschäft finden“, sagt Oliver Sonst, Geschäftsführer von Stahlo Stahlservice. „Als werkunabhängiges Stahlservice-Center sichern wir die Ressource Stahl und vernetzen sie mit Menschen und Technologien. Wir verfügen über hohe Service- und Beratungskompetenz und haben Top-Kontakte mit festen Kontingenten zu allen europäischen Stahlwerken und schnellen Lieferketten weltweit.“ Fachbesucher erhalten auf dem Stahlo-Messestand an insgesamt fünf Themenfeldern konkrete Einblicke in die Kompetenz des Stahl-Service-Centers:

Stahlservice – plus Beratung zu „Green Steel“

Am Exponat „Stahlservice“ zeigt Stahlo wie umfassend sein Lieferprogramm ist. Das Unternehmen bietet alle wichtigen Materialien im Feinblechmarkt – mit einem breiten Abmessungs- und Gütenspektrum. An den Standorten Dillenburg, Gera und Nordhausen werden Spaltband, Zuschnitte, Standardformate, Formzuschnitte und Konturen in allen gängigen Güten produziert – bis hin zu hoch- und ultrahochfesten Stählen für die Anforderungen der Automobilindustrie.

Neuer Termin! 1. Stahl Convent um einen Tag verschoben

Der 1. Blechexpo Stahl Convent wird auf den nachfolgenden Tag verschoben. Der neue Termin ist somit der 28. Oktober 2021. Teilnehmer müssen sich anmelden.
Artikel lesen

Wie Kunden den richtigen Stahl für ihre individuelle Anwendung finden, erklären Stahlo-Experten für Anwendungsberatung. Sie begleiten Unternehmen in allen Phasen ihres Projektes und beraten bei allen Stahlthemen: wie Herstellung, Energieeinsatz, Emissionen, Materialauswahl, Verarbeitung und Versorgungsmodelle mit Verpackung & Logistik. „Auf Stahlverwender kommen mit der gerade beginnenden Umstellung auf grünen Stahl eine Menge Fragen zu“, sagt Oliver Sonst. „Wir haben gewachsene, exzellente Kontakte sowohl zu Stahlherstellern als auch zu Stahlverwendern. Somit können wir das Thema ‚Grüner Stahl‘ durch mehrere Brillen betrachten und mit umfassendem Know-how beraten.“

Coil-Handel – Vernetzung mit weltweiten Ressourcen

Am Themenfeld „Coil-Handel“ erfahren Fachbesucher wie Stahlo die Beschaffung von Stahl im internationalen Markt gelingt. Das Unternehmen vernetzt den Stahlbedarf mit weltweiten Ressourcen. Durch Stahl-Partner in Europa, Asien und Südamerika sind Vielfalt und Zuverlässigkeit gewährleistet. Synergieeffekte im globalen Sourcing bedeuten Wettbewerbsvorteile für Kunden. Mit seinen Leistungen stellt Stahlo dabei Finanzierung, internationale trimodale Logistik, Einfuhrabwicklung sowie Qualitätsinspektionen sicher. Das Unternehmen ermöglicht auch Kunden mit geringeren Mengenbedarfen eine sichere Beschaffung im internationalen Netzwerk.

Digitaler Marktplatz – smarte Online-Plattformen

Am Themenfeld „Digitaler Marktplatz“ zeigt Stahlo, wie es durch neue Partnerschaften mit den zwei Start-ups „Vanilla Steel“ und „Resourex" neue Wege beim Stahlhandel geht. Die Unternehmen bieten unterschiedliche Online-Plattformen mit intelligenten und smarten Konfigurationsmöglichkeiten für Flachstahl, die allen Anforderungen gerecht werden. Dort kann nach Verfügbarkeiten, Güten, Materialeigenschaften sowie zukünftig Stahlklassifizierungen gesucht und direkt online angefragt und geboten werden. Vanilla Steel wird als Excess-Steel Partner auf dem Stahlo-Stand präsent sein und Fragen zur Auktionsplattform beantworten.

Anarbeitung – Platinen aus ultrahochfestem Stahl

Wie Stahlo speziell für die Automobilindustrie Formplatinen herstellt, erfahren Fachbesucher am Exponat „Anarbeitung“. Das Unternehmen stellt am Standort in Gera auf einer der größten Platinenschneidanlagen Europas kundenspezifische Formplatinen mit besonderer Oberflächenqualität her und kann ultrahochfeste Stähle mit bis zu 1.900 MPa Festigkeit verarbeiten. Zum weiteren Leistungsspektrum zählen Sonderzuschnitte und Rollprofile.

Image
stahlo_blechexpo_vernetzung.jpeg
Foto: Stahlo
Die Stahlo Stahlservice GmbH & Co. KG stellt am Standort Gera auf einer der größten Platinenschneidanlagen Europas kundenspezifische Formplatinen mit besonderer Oberflächenqualität her und verarbeitet ultrahochfeste Stähle mit bis zu 1.900 MPa Festigkeit.

Kontraktpartnerschaft – Dienstleistung bei Lohnbearbeitung

Um das Gesamtportfolio abzurunden, stellt Stahlo im Themenfeld „Kontraktpartner“ seine Dienstleistungen im Bereich der Lohnbearbeitung vor. Der Service umfasst die Herstellung von Spaltband, Zuschnitte und insbesondere die Herstellung von Formplatinen. Dabei vernetzt Stahlo Stahlwerke und Verbraucher im Rahmen von Serienaufträgen, aber auch bei der Auslagerung von Werkzeugen. 

Image
camden_yards_steel.jpeg
Foto: Red Bud

Umformtechnik

Retrofit: Streckrichtmaschine fürs Stahl-Servicezentrum

Zur Erhöhung seiner Verarbeitungskapazitäten hat ein amerikanisches Stahl-Servicezentrum seine Anlagen aufgerüstet. Neu dabei ist eine Streckrichtmaschine.

Image
Foto: Panther Media / Maxkabakov

Software

IT-Sicherheit: Software unterstützt KMU bei Vernetzung

Eine speziell für KMU konzipierte Analyse- und Sicherheitssoftware des Fraunhofer IPT bietet IT-Sicherheit bei der Vernetzung von Produktion und Logistik.

Image
Die Swiss Steel Group wird Thyssenkrupp in Zukunft mit CO
Foto: Swiss Steel Group

Unternehmen

Green Steel schwingt sich in die Lüfte

Die Swiss Steel Group wird künftig klimafreundlichen Stahl an Thyssenkrupp Aerospace liefern.

Image
Die Metallforscherin Isabella Gallino spricht sich für grünes Aluminium aus. Derzeitige Alternativen brächten Nachteile mit sich: „Selbst wenn grüner Strom genutzt wird, setzt die Aluminiumherstellung aus einer Tonne Bauxit noch 1,5 Tonnen CO
Foto: Universität des Saarlands

Aluminium

Nach Green Steel bald auch Green Aluminium?

Metallforscher der Universität des Saarlandes wollen CO2-neutrale Aluminiumherstellung ermöglichen. Statt Kohlenstoffdioxid soll bei der Produktion Sauerstoff freigesetzt werden.