Image
Für seine neue WR-Serie zum Mähen und Schwaden, jüngst im Markt eingeführt, bezog Massey Ferguson die Motorengitter von Graepel .
Foto: AGCO
Für seine neue WR-Serie zum Mähen und Schwaden, jüngst im Markt eingeführt, bezog Massey Ferguson die Motorengitter von Graepel .

Lochen

Stabiler Kühlerkorb mit hohem Luftdurchsatz

Graepel liefert Massey Ferguson Bauteil aus kaltgeformten Stahlblech mit hexagonaler Lochkontur für optimale Luftzufuhr und gute Abgaswerte.

Bei den jüngst vorgestellten Windrower-Modellen WR197, WR235 und WR265 hat der amerikanische Landmaschinenhersteller Massey Ferguson viel Wert auf Robustheit und Wirtschaftlichkeit gelegt. Die Motoren seien im Vergleich zu den Vormodellen um 10 % effizienter, heißt es. Man verweist unter anderem auf ein Bauteil, das von Graepel stammt: der Kühlerkorb. Diesen hat der deutsche Zulieferer aus kaltgeformten Stahlblech mit hexagonaler Lochkontur gefertigt. Er besteht aus lediglich vier Komponenten mit KTL-Pulverbeschichtung. Strukturfestigkeit und Luftdurchsatz stellen oft konträre Leistungsziele dar, die es zu vereinen gilt. Die für MF gefundene Lösung umschließt das komplette Motorenheck mit der Kühlerbaugruppe. So werden enorme Mengen an Frisch- und Kühlluft für die bis zu 206 kW / 280 PS starken Dieseltriebwerke zugeführt. Ein wichtiger Beitrag, der nicht nur zur Verbrauchsersparnis von bis zu 12 % in diesem Fall beiträgt, sondern auch für gute Abgaswerte sorgt. Die passenden Seitengitter lieferte Graepel ebenfalls.

Innovative Karosseriekonstruktion dank partiellem Presshärten

AP&T erhält Prestigeauftrag über eine Temperbox von deutschem Automobilhersteller.
Artikel lesen

Robustes und kraftvolles Arbeitsgerät für US-Farmer

Den Zulieferer hatte MF schon früh in den Entwicklungsprozess des Fahrzeugs eingebunden, um von dessen mehr als 100 Jahre alten Werkstofferfahrung zu profitieren. So ersparten sich die Amerikaner umfassende Designänderungen, die nahe der Marktreife meist kostspielig sind und ein Projekt deutlich verzögern können. Für den Mutterkonzern AGCO mit Marken wie Fendt und Valtra lieferte Graepel bereits zuvor Bauteile wie stabile Kabinenaufstiege mit rutschhemmender Struktur. Diese Teile hat Massey Ferguson für die neuen WR-Serie ebenfalls bei Graepel geordert. Da Graepel über ein Werk in Nordamerika verfügt, konnte die Lieferung recht schnell abgewickelt werden. Das sei ein besonderer Vorteil, hieß es.

Umschließt fast das gesamte Heck: Riesiger Kühlerkorb von Graepel am Motorblock.
Sowohl die Aufstiege …
als auch die Seitengitter stammen von Graepel.
Image
Der charakteristische Kühlergrill der Baureihe Fendt 200 V/F/P Vario besteht aus vier Lochblechen der Firma Schäfer.
Foto: Schäfer Lochbleche

Lochen

Kühlergrill aus Lochblech: Design und Funktion in einem Bauteil vereint

Der Kühlergrill des Fendt Vario verleiht dem Spezialschlepper sein markantes Äußeres und sorgt gleichzeitig für eine optimale Belüftung des Motors.

Image
synova_laser_wasserstrahl.jpeg
Foto: Synova

Trenntechnik

LMJ: hochpräzise Bearbeitung mit kühlendem Wasser-Laser

Beim patentierten LMJ-Prozess sorgen Laser und Wasser gemeinsam für ausgezeichnete Ergebnisse. Wir stellen das „kalte“ Bearbeitungsverfahren näher vor.

Image
Drei Aussparungen sorgen bei der Vision Cool für kühlen Schliff und freie Sicht auf das Werkstück – jederzeit.
Foto: Rhodius

Abtragen

50 % kühlerer Schliff

Schleifscheibe Vision Cool kühlt durch schleifaktiven Zusatz und Propellereffekt.

Image
Speziell für den harten Arbeitseinsatz im Schiffbau und der Großkomponentenfertigung konzipiert, meistert der neue Drahtvorschubkoffer MF-10 jedes noch so ungewöhnliche Anwendungsszenario.
Foto: Lorch

Lorch

Voll isolierter, extra stabiler Vollschutz-Vorschubkoffer

Für extreme Arbeitsbedingungen ist dieser neue Vollschutz-Vorschubkoffer gemacht, der nicht nur leicht und ultrakompakt ist, sondern auch richtig robust.