Image
trumpf_online_weld-show.jpeg
Foto: Trumpf
Trumpf macht das Schweißen schneller, effizienter und kostengünstiger – und dabei helfen kollaborative Roboter, die kinderleicht zu bedienen sind. Zu sehen auch in der „Online Weld Show“ am 21. April 2021.

Fügen + Verbinden

So unterstützen kollaborative Roboter beim Schweißen

Kollaborative Roboter helfen beim Schweißen und sorgen für gleichmäßige Ergebnisse. Einblicke gibt es am 21. April in der Trumpf Online Weld Show zu sehen.

Am 21. April zeigt Trumpf in seiner kurzen „Online Weld Show“, welche Vorteile kollaborative Roboter beim Schweißen bieten.  Dass sich der Einsatz der pflegeleichten Helfer lohnt, davon ist man bei Trumpf überzeugt. Denn Schweißen ist in vielen Betrieben noch Handarbeit und sorgt oft für hohen Aufwand bei der Nachbearbeitung. Aber das soll nun der Vergangenheit angehören.

Die Herausforderungen bei Schweißarbeiten kennen viele von uns: wenige Fachkräfte, hohe Qualitätsanforderungen und ständiger Zeitdruck. Doch wie lässt sich das lösen? Die Antwort: Mit Schweißanlagen, die dank modernster Bedienkonzepte flexibler und produktiver arbeiten denn je.

Fachkräftemangel: Eine automatisierte Schweißanlage hilft

Pfannenberg weiß, dass es schwer ist, gute Schweißer zu finden. Daher hilft nun eine automatisierte Lichtbogenschweißanlage von Trumpf, das zu kompensieren.
Artikel lesen

Vorführung zum Einsatz von Cobots beim Schweißen

Trumpf zeigt in der „Online Weld Show“ am Beispiel der Tru Arc Weld 1000, wie uns kollaborative Roboter beim Lichtbogenschweißen zur Hand gehen, Arbeit abnehmen und für gleichbleibend hohe Schweißergebnisse sorgen. Außerdem geben Ihnen die Experten an der Tru Laser Weld 5000 Tipps, wie Sie durch automatisiertes Schweißen in drei Schritten zu mehr Wirtschaftlichkeit gelangen.

Save the Date!

Die 30-minütige Online Weld Show findet am 21. April 2021 um 14 Uhr statt.  Melden Sie sich direkt hier an machen Sie sich ein eigenes Bild. Die Teilnahme ist kostenlos. Einen Vorgeschmack auf die komplett ausgestattete Tru Arc Weld 1000 liefert das folgende kurze Video:

Foto: EWM-Euen

Robotik

Ein kollaborativer Roboter in der Schweißzelle

Der CRX 10IA wurde von Fanuc eigentlich als kollaborativer Roboter vorgestellt. Warum hat ihn die Firma EWM-Euen trotzdem in eine Schweißzelle gepackt?

Foto: Lorch

Automatisierung

Dieser kollaborative Roboter schweißt wie ein Profi

Im Einsatz bei der Firma Hodapp, spezialisiert auf die Fertigung von Stahltüren und -toren aller Art, überzeugt ein Cobot von Lorch auf ganzer Linie.

Foto: Kawasaki Robotics

Robotik

Kooperation bei kollaborativen Robotern

Auf der Irex 2017 in Tokyo kündigten Kawasaki Robotics und ABB ihre Zusammenarbeit bei der Entwicklung neuer Ansätze von kollaborativen Robotern an.

Foto: Independent Light /Yaskawa

Automatisierung

Kollaborativer Roboter entspricht EU-Maschinenrichtlinie

Für den kollaborativen Roboter Motoman HC10 wurde die Baumusterprüfung durchgeführt. Das System entspricht der Europäischen Maschinenrichtlinie.