Image
Schneller schneiden in 3D: Brightline Speed zielt insbesondere auf das dreidimensionale Schneiden warmumgeformter Bauteile, wie sie etwa bei der Herstellung von B-Säulen oder Türrahmen in der Automobilfertigung zum Einsatz kommen.
Foto: Trumpf
Schneller schneiden in 3D: Brightline Speed zielt insbesondere auf das dreidimensionale Schneiden warmumgeformter Bauteile, wie sie etwa bei der Herstellung von B-Säulen oder Türrahmen in der Automobilfertigung zum Einsatz kommen.

Laserschneiden

So geht 3D-Schneiden deutlich schneller und sparsamer

Bis zu 60 % schneller und 50 % weniger Gasverbrauch gegenüber herkömmlichem Laserschneiden – so lassen sich Bleche schneller und effizienter 3D-Schneiden.

Die neue Lösung von Trumpf wurde insbesondere für das schnelle 3D-Schneiden warmumgeformter Bauteile entwickelt, wie sie etwa bei der Herstellung von B-Säulen oder Türrahmen in der Automobilfertigung zum Einsatz kommen. „Mit Brightline Speed können wir die Schnittgeschwindigkeit bei bis zu vier Millimeter dicken Blechen um bis zu 60 Prozent erhöhen“, sagt Ralf Kohllöffel, Produktmanager bei Trumpf. Ein weiterer Vorteil: Mit Brightline Speed sinkt der Schneidgas-Verbrauch pro Bauteil gegenüber herkömmlichem Laserschneiden um rund die Hälfte.

Nicht nur schneller, sondern auch kostengünstiger 3D-Schneiden

Zudem ist der Schneidprozess bei gleicher Laserleistung um bis zu 15 Prozent produktiver, weshalb dementsprechend weniger Energie pro Bauteil nötig ist. „Unsere neue Schneidtechnologie führt durch mehr Geschwindigkeit und weniger Gasverbrauch zu spürbaren Produktivitätssprüngen und Kosteneinsparungen bei unseren Kunden“, sagt Kohllöffel. 

Zwei Fasern in einem Kabel

Zentraler Bestandteil von Brightline Speed ist ein von Trumpf patentiertes 2-in-1-Laserlichtkabel (LLK) mit einem inneren und einem äußeren Faserkern. Ein Trudisk-Scheibenlaser koppelt Laserlicht in das LLK ein und verteilt die Laserleistung mit Hilfe einer sogenannten Keilweiche auf den inneren und äußeren Kern. Dadurch lassen sich Leistung und Strahlenprofil des Lasers flexibel und besser als sonst an die zu bearbeitende Blechdicke anpassen.

Image
Zentraler Bestandteil von Brightline Speed ist ein von Trumpf patentiertes 2-in-1-Laserlichtkabel (LLK) mit einem inneren und einem äußeren Faserkern.
Foto: Trumpf
Zentraler Bestandteil von Brightline Speed ist ein von Trumpf patentiertes 2-in-1-Laserlichtkabel (LLK) mit einem inneren und einem äußeren Faserkern.
Foto: Perndorfer

Trenntechnik

Wasserstrahlschneiden: 3D-Schneidkopf mit A-B-Kinematik

Die österreichischen Wasserstrahlschneidpioniere der Perndorfer Maschinenbau KG haben einen Schneidkopf im Produktportfolio, der durch Genauigkeit, kluge Kinematik und eine kompakte Bauform überzeugt.

Image
Die BM-HP 3000 überzeugt mit einem Output von 60 bis 120 Hairpins pro Minute, abhängig von Drahtquerschnitt und Schenkellänge.  Hier eine Detailansicht des 2D-Vorbiegens der Hairpins.
Foto: Bihler

Stanzautomaten

Deutlich schneller und viel weniger Material

Die Elektromobilität gewinnt immer mehr an Fahrt. Entsprechend kräftig steigt das Geschäftspotenzial, das in der elektrisierenden Technologie steckt. Die Otto Bihler Maschinenfabrik bietet dem Markt richtungsweisende Automationslösungen, mit denen Automobilzulieferer E-Bauteile hochproduktiv, flexibel und überaus materialeffizient herstellen, darunter Hairpins für Statoren und Busbars für die Batteriefertigung.

Foto: Thyssenkrupp Steel Europe AG

Automatisierung

Transportdrohne liefert Laborproben deutlich schneller

Sein offizieller Probeflug war ein voller Erfolg: Der Flugroboter Delivairy beschleunigt die Anlieferung von Laborproben bei Thyssenkrupp Steel um rund 70 Prozent.

Image
trumpf_trulaser_1000.jpeg
Foto: Martin Stollberg / Trumpf

Trenntechnik

Schnelles und günstiges 2D- Laserschneiden

Trumpf zeigt die neue Tru Laser-Serie 1000, die den Einstieg in das 2D-Laserschneiden günstiger als das Vorgängermodell ermöglicht und zudem schneller ist.