Image
sms_panzhihua-steel_vanadium.jpeg
Foto: SMS
Ein chinesischer Kunden setzt beim Umbau seiner Warmbreitbandstraße auf die Kompetenz der SMS Group. Das Ziel der Modernisierung ist eine Produktionserhöhung und Erweiterung des Produktspektrums um hochfestes und dünnes Warmband.

Bänder

SMS Group modernisiert Warmbreitbandstraße in China

Ein chinesisches Unternehmen ist mit der von SMS modernisierten 1.450-mm-Warmbreitbandstraße gut gerüstet, um jetzt hochfestes dünnes Warmband herzustellen.

Panzhihua Steel & Vanadium Co. Ltd., China, hat die SMS Group mit einer umfangreichen Modernisierung ihrer 1.450-mm-Warmbreitbandstraße (HSM) in Panzhihua, Sichuan Provinz, beauftragt. Durch diesen umfangreichen Umbau der seit 1996 produzierenden Anlage will Panzhihua wesentlich die Verfügbarkeit verbessern, die Produktionskapazität steigern und das Produktionsspektrum um dünne Bandabmessungen erweitern. Die jährliche Produktionskapazität wird dabei von heute 2,4 Mio. t auf mindestens 3 Mio t erhöht. Die Flexibilität der HSM hinsichtlich des Produktmixes, der neben Kohlenstoffstählen auch Siliziumstähle und Titanbänder umfasst, wird durch den Umbau weiter gestärkt.

Was das Modernisierungspaket der SMS Group beinhaltet

Im Lieferumfang der SMS Group enthalten sind eine Fertigstraße, eine Laminarkühlung und eine Haspelgruppe, die jeweils vollständig erneuert werden. Die SMS liefert dafür das Engineering und die Kernkomponenten. Hinter die existierende Fertigstraße wird eine komplett neue Fertigstaffel mit sieben Walzgerüsten installiert. Diese sind mit hydraulischen Anstellungen, hydraulischen Schlingenhebern sowie CVC-plus-Biege- und Verschiebesystemen ausgestattet (Continuously Variable Crown). Ebenfalls Bestandteil der Lieferung durch die SMS Group ist das X-Pact Profile, Contour and Flatness Prozessmodell (PCFC). Dies ermöglicht dem Kunden das Walzen von qualitativ hochwertigen Materialien mit höchsten Anforderungen an die geometrischen Bandabmessungen und -toleranzen.

Das Design der Laminarkühlstrecke ermöglicht Panzhihua Steel & Vanadium eine hohe Flexibilität in Bezug auf Kühlkapazität und Kühlmuster, um moderne Hochleistungsstähle produzieren zu können und für zukünftige Anforderungen gerüstet zu sein. Durchflussmesser zur Prozessüberwachung stellen einen reproduzierbaren Betrieb mit höchsten Qualitätsanforderungen sicher. Die aus zwei Unterflurhaspeln bestehende Haspelgruppe wird mit den Einlaufführungen ebenfalls vollständig ersetzt.

Luxemburg: SMS Group übernimmt Anlagenbauer Paul Wurth

SMS übernimmt den auf Hochöfen spezialisierten Anlagenbauer Paul Wurth und plant am Standort Luxemburg ein globales Innovationszentrum innerhalb der Group.
Artikel lesen

Die chinesische Warmbreitbandstraße soll nächstes Jahr anlaufen

Die Modernisierung der gesamten Anlage wird in nur zwei Stillständen durchgeführt. Durch Nutzung des speziellen Modernisierungs-Knowhows von SMS werden die notwendigen Stillstandzeiten deutlich reduziert und wesentliche Umbauarbeiten werden bei laufender Produktion parallel umgesetzt. Während des ersten Stillstands im September 2021 wird die Laminarkühlstrecke erneuert und ein Brückenrollgang hinter der bestehenden Fertigstraße eingesetzt. Dieser Brückenrollgang ermöglicht die Durchführung von Fundamentarbeiten für die neue Fertigstaffel während des laufenden Betriebs der Anlage.

In einem zweiten Stillstand im Juli 2022 wird die neue Fertigstraße hinter der bestehenden Fertigstraße in Linie montiert und die aus zwei stationären Unterflurhaspeln bestehende Haspelgruppe ausgetauscht. Zeitgleich erfolgen die Demontage der bestehenden Fertigstaffel und die Umsetzung des Einlaufbereiches. Das erste Warmband soll im Oktober 2022 gewalzt werden. Mit dieser Modernisierung, die einem Neubau der qualitätsbeeinflussenden Anlagenteile entspricht, versetzt sich Panzhihua Steel & Vanadium in die Lage, ihr Produktionsspektrum um dünne und hochfeste Warmbreitbänder zu erweitern und gleichzeitig die Verfügbarkeit – und damit die Produktionsleistung – zu steigern.