Image
Der TL 8525 ist für hohe Produktivität gebaut und für ein breites Anwenderspektrum mit komplexen, großen und schweren Rohren ausgelegt.
Foto: LVD Group
Der TL 8525 ist für hohe Produktivität gebaut und für ein breites Anwenderspektrum mit komplexen, großen und schweren Rohren ausgelegt.

Laserschneiden

Rohrlaseranlage mit 45-Grad-3D-Kippschneidkopf und Frontlader

LVD stellt auf der Tube 2022 seine fortschrittlichste Rohrlaserschneidmaschine TL 8525 mit vielen Hochleistungsfunktionen vor.

Mit dem TL 8525 erweitert LVD sein Portfolio um eine Rohrlaseranlage mit vielen Hochleistungsfunktionen. Um die unterschiedlichsten Profile schneiden zu können, ist der TL 8525 standardmäßig mit wichtigen Schlüsselfunktionen ausgestattet. Zu diesen zählen ein 45-Grad-3D-Kippschneidkopf für hochpräzises Schrägschneiden und Schweißvorbereitungsschnitte in dickwandigen Rohren sowie ein Frontlader mit sechs Positionen. Dieser lädt bis zu sechs Rohre und bietet sechs Positionen für 250-mm-Rohre. Das System kann mit verschiedenen Rohrtypen in verschiedenen Größen beladen werden und auch während der Verarbeitung kann man ein neues Rohr hinzufügen. Unterstützend wirkt dabei die automatische Rohrbeladung, Rohrzentrierung und Einrichtung sowie die Einstellung des Spannfutters und der Lünette, was einen hochautomatisierten Betrieb ermöglicht.

Solutions-Geschäft von Kuka Benelux geht an LVD

Unter dem Namen LVD Robotic Solutions BV sollen künftig Robotersysteme für die Blechbearbeitung entwickelt werden.
Artikel lesen

Mit großen Rohren kein Problem

Der TL 8525 ist für hohe Produktivität gebaut und für ein breites Anwenderspektrum mit komplexen, großen und schweren Rohren bis zu 8.500 mm, mit einer maximalen Teilelänge von 3.000 mm und einem Durchmesser von 250 mm. Die 400-mm-Z-Achse ermöglicht das Schneiden größerer Profile, während der 1190 mm X-Achsen-Schneidkopfbereich zulässt, mehr vom Rohr zu verarbeiten, wodurch weniger Abfallmaterial entsteht und das Rohrschneiden produktiver und rentabler wird. Die Maschine behält dennoch die kompakte Aufstandsfläche anderer TL-Modelle und bietet den Vorteil der Zugänglichkeit von allen Seiten. Da das Be- und Entladen einseitig abgewickelt wird, passt die Anlage in einen kleinen Raum oder kann gegen eine Wand gestellt werden. Der TL 8525 ist mit einer 2-kW-Faserlaserquelle ausgestattet; eine 4-kW-Laserquelle ist optional. Interessierte können den TL 8525 auf der Tube 2022 in Halle 6, Stand E31 begutachten.

Wire und Tube auf neuen Termin der Metav 2022 verlegt

Die Verschiebung und Kombination der Weltleitmessen Metav, Tube und Wire verspricht spannende Synergieeffekte. Los geht’s am 20. Juni 2022.
Artikel lesen
Image
Die Rohrlaser-Anlagen von Durma erlauben jetzt auch 2,5 D Schnitte.
Foto: Durma

Rohrschneiden

Neue Rohrlaseranlage für größere Durchmesser

Die neue Rohrlaseranlage von Durma erlaubt nun auch ± 45 ° Schnitte mit einem Fasen-Kopf bei Rohrdurchmessern bis 220 mm. Zu sehen ist die Anlage erstmals auf der diesjährigen Tube in Düsseldorf.

Image
Foto: Trumpf

Rohrbearbeitung

Rohrlaser: Schneiden und Gewindeeinbringen

Der Blech- und Rohrbearbeiter Steinhart hat die Laser-Rohrschneidmaschine Tru Laser Tube 7000 mit dem Technologiepaket Gewinde intensiv getestet.

Image
Foto: TCI

Rohrbearbeitung

Rohr-Laserschneidsystem

TCI Cutting stellt ein neues Laserschneidsystem mit Faserlaser für die Bearbeitung von runden, quadratischen und rechteckigen Rohren und Profilen vor.

Image
Foto: Mazak

Rohrbearbeitung

Rohrlaserschneidmaschine für Volumenhersteller

Mazak – Markteinführung einer neuen Rohrlaserschneidmaschine für kleine bis mittelgroße Durchmesser und mit vielfältigen Automatisierungsoptionen.