Image
thalmann_blechexpo_entnahmeeinheit.jpeg
Foto: Thalmann
Nahtlose Übergabe: Nach dem Biegen werden die fertig gebogenen Blechprofile von einer vollautomatischen Blechentnahme-Einheit zum Kantteile-Puffer befördert. Das steigert die Produktivität merklich.

Automatisierung

Produktiver mit vollautomatischer Blechentnahme-Einheit

Blechprofile noch produktiver produzieren. Thalmann zeigt auf der Blechexpo seinen neue vollautomatische Blechentnahme-Einheit.

„Mit unserer neuesten Entwicklung – der automatischen Blechentnahme-Einheit – ist der Kantteile-Herstellungsprozess zu einem sich automatisch wiederholenden Produktionskreislauf geworden“, berichtet Marco Cappello, Geschäftsführer der Thalmann Maschinenbau AG – so wird der Bearbeitungsprozess noch produktiver. „Der seitliche Blecheinzug zieht die Bleche automatisch ein und positioniert sie exakt in der Maschine, je nach Profil kommt die automatische Blechwende-Einheit zum Einsatz und zu guter Letzt werden die fertigen Kantteile von der automatischen Blechentnahme-Einheit der Maschine entnommen und zum Kantteile-Puffer befördert. Gleichzeitig beginnt ein neuer Produktionszyklus und die nächsten Bleche werden in die Maschine geladen. Die auf dem Blechteile-Puffer liegenden Profile können währenddessen bzw. am Ende des Auftrags manuell oder auch per Stapler entnommen werden“.

Produktiver durch vollautomatisches Be- und entladen

Für die TD Doppelbieger-Modelle steht mit der automatischen Blechentnahme-Einheit somit eine dritte optional erhältliche und modular einsetzbare Automationslösung zur Verfügung. Abhängig von den zu produzierenden Blechprofilen, kann zwischen drei Entnahme-Modi gewählt werden: Blechabholung direkt von der Maschine, Blechabholung vom Einzugstisch und Blechabwurf auf weiche Falldämpfer. Damit werde sichergestellt, dass die unterschiedlichsten Profilvarianten mit ihren verschiedenen Abwicklungen, Längen und Formen der Maschine sicher entnommen werden.

Image
thalmann_blechexpo_blechwendeeinheit.jpeg
Foto: Thalmann Automatische Blechwendeeinheit: Für eine signifikante Reduzierung des Blechteilehandlings und für flüssigere Biegeprozesse sorgt die automatische Blechwende-Einheit.

Voll- und teilautomatisch einsetzbar

Ein grosser Vorteil dieser modularen Automationslösung besteht in der Möglichkeit, die Maschine wahlweise im Vollautomations- oder Teilautomations-Modus einzusetzen. Bei Bedarf lasse sich innerhalb weniger Sekunden die komplette Entnahme-Einheit automatisch zusammenfahren und unter dem Kantteile-Puffer „parken und verstauen“. Der Raum zwischen dem Doppelbieger und der Puffer-Einheit wird somit für den Bediener wieder freigegeben und es können Aufträge auch ohne die volle Automation abgearbeitet werden. Auch Maschinen der neueren Generation können problemlos nachgerüstet werden.

Image
thalmann_blechexpo_gebaeudehuelle_06.jpeg
Foto: Thalmann Platzsparend verstaut: Die komplette Blechentnahme-Einheit lässt sich im Kantteile-Puffer „parken und verstauen“. Der Platz vor dem Doppelbieger wird somit wieder freigegeben.

Die komplette Anlage kann von nur einem einzigen Mitarbeiter bedient werden. Die zahlreichen Vorteile liegen laut Thalmann auf der Hand: signifikante Kosteneinsparungen durch stark reduzierten Personaleinsatz, hohe Effizienz- und Kapazitätsgewinne und dank der modularen Bauweise ein hohes Maß an Flexibilität. Zudem wird die Unfallgefahr minimiert und die Gesundheit der Mitarbeiter geschont.

Die erste Komplettanlage wurde auch schon an einen deutschen Kunden ausgeliefert. Drei weitere Anlagen gehen bald in die USA, nach Polen und nach Frankreich. „Wir freuen uns sehr darüber, dass unsere innovativen Automationslösungen so großen Anklang finden und wir werden auch in Zukunft alles daran setzen, unseren Kunden bedarfsgerechte und maßgeschneiderte Maschinenlösungen anbieten zu können – von typischen, kleineren Spenglerbetrieben über mittelständische Unternehmen aus dem Fassadenbau bis hin zu international operierenden Industriekonzernen“, verspricht Marco Cappello.

Image
thalmann_blechexpo_gebaeudehuelle_05.jpeg
Foto: Thalmann Praktische Entnahme: Lange und unhandliche Blechprofile können auch problemlos bspw. mit einem Stapler dem Kantteile-Puffer entnommen werden.