Image
Das Mineral Spodumen gehört zu den wichtigsten Rohstoffen, die für die Produktion von Lithium-Ionen-Batterien benötigt werden, die beispielsweise in Elektroautos zum Einsatz kommen.
Foto: Henri Kosinken
Das Mineral Spodumen gehört zu den wichtigsten Rohstoffen, die für die Produktion von Lithium-Ionen-Batterien benötigt werden, die beispielsweise in Elektroautos zum Einsatz kommen.

Unternehmen

Partnerschaft über Rohstoff-Belieferung von Europas erstem Lithiumkonverter

Thyssenkrupp Materials Trading und Rock Tech Lithium Inc. wollen den Bedarf der europäischen und asiatischen Kathodenhersteller direkt aus Deutschland decken.

Der Roh- und Werkstoff-Lieferant Thyssenkrupp Materials Trading GmbH und das deutsch-kanadische Clean-Tech-Unternehmen Rock Tech Lithium Inc. haben eine Absichtserklärung über die Lieferung von Spodumenkonzentrat, also lithiumhaltigen Gestein, unterzeichnet. Das Mineral Spodumen gehört zu den wichtigsten Rohstoffen, die für die Produktion von Lithium-Ionen-Batterien benötigt werden, die beispielsweise in Elektroautos zum Einsatz kommen. Dafür muss der Rohstoff Spodumen zu Lithiumhydroxid veredelt werden, welches dann an Kathodenhersteller für die Batterieindustrie weltweit geliefert werden kann. Das Spodumenkonzentrat wird Rock Tech Lithium Inc. im ersten Konverter in Europa, der 2024 im brandenburgischen Guben in Betrieb gehen soll, zu batteriefähigem Lithiumhydroxid weiterverarbeiten. Die Vereinbarung der beiden Unternehmen umfasst neben der Spodumenbelieferung durch Thyssenkrupp Materials Trading auch die Abnahme des Lithiumhydroxides für den Batteriemarkt und andere Industrien sowie den Kauf von Produkten, die während des Veredelungsprozesses entstehen werden. Der Bezug von Lithiumhydroxid ermöglicht es Thyssenkrupp Materials Trading, den Bedarf der europäischen und asiatischen Kathodenhersteller direkt aus Deutschland zu decken und damit einen wertvollen Beitrag zur Versorgungssicherheit der Automobilindustrie mit wesentlichen Komponenten für die Elektromobilität zu leisten.

Image
Der Bezug von Lithiumhydroxid ermöglicht es Thyssenkrupp Materials Trading, den Bedarf der europäischen und asiatischen Kathodenhersteller direkt aus Deutschland zu decken.
Foto: Thyssenkrupp
Der Bezug von Lithiumhydroxid ermöglicht es Thyssenkrupp Materials Trading, den Bedarf der europäischen und asiatischen Kathodenhersteller direkt aus Deutschland zu decken.

Auslastung des Konverters nahezu gesichert

Wolfgang Schnittker, CEO von Thyssenkrupp Materials Trading, erklärt: „Die Partnerschaft mit Rock Tech Lithium Inc. unterstreicht den konsequenten Ausbau unserer globalen Handelsaktivitäten in der internationalen Batterie- und Electric Vehicles Industrie. Durch den Handel von Lithiumprodukten unterschiedlichster Verarbeitungsstufen erweitert sich unser Lieferportfolio um einen weiteren, für die Entwicklung langlebiger Batterien sehr bedeutenden Rohstoff.“ Im Rahmen der strategischen Zusammenarbeit soll Thyssenkrupp Materials Trading über sein weltweites Netzwerk ab 2024 auch einen wesentlichen Teil des jährlichen Spodumenbedarfs für den ersten Konverter von Rock Tech Lithium Inc. in Guben liefern. Als erfahrener globaler Logistikpartner unterstützt Thyssenkrupp Materials Trading das deutsch-kanadische Clean-Tech- Unternehmen damit auch beim Aufbau einer europäischen Lieferkette für Batterierohstoffe. Markus Brügmann, CEO von Rock Tech Lithium: „Wir haben mit Thyssenkrupp Materials Trading einen globalen Logistik- und Handelspartner gefunden, der uns weitere Sicherheit bei Versorgung mit Spodumen gibt. Damit stellen wir unseren Inputstrom breiter auf und das bringt uns einen großen Schritt voran.” Brügmann begrüßt auch die Vermarktungsabsichten der Vereinbarung: „Mit Thyssenkrupp Materials Trading und weiteren Abnehmern unseres batteriefähigen Lithiumhydroxids, die wir zeitnah an uns binden möchten, ist die Auslastung unseres ersten Konverters nahezu gesichert.”

Green Steel schwingt sich in die Lüfte

Die Swiss Steel Group wird künftig klimafreundlichen Stahl an Thyssenkrupp Aerospace liefern.
Artikel lesen
Image
Foto: LQ Mechatronik-Systeme GmbH

Unternehmen

Auf gute Partnerschaft! Und das seit über 10 Jahren...

Seit 2008 gehört die LQ Mechatronik-Systeme GmbH zum exklusiven Kreis der Trumpf-Premiumlieferanten und erhielt auch 2019 wieder den begehrten Titel.

Image
Foto: fotomek - stock.adobe.com

Strategie

Strategische Partnerschaft für UWB-Ortungstechnologie

Trumpf und der Mikroprozessoren-Hersteller ST Microelectronics schließen eine strategische Partnerschaft im Bereich der Ortungstechnologie UWB ab.

Image
Bystronic und Nanolock kündigen Zusammenarbeit im Bereich Cybersecurity an.
Foto: Bystronic

Unternehmen

Partnerschaft für Cybersecurity-Lösungen

Bystronic und Nanolock wollen cybersichere Geräte für Smart Factory der Zukunft.

Image
Foto: Impression Technogies Ltd

Unternehmen

Partnerschaft für HFQ-Technologie

Impression Technologies kündigt Partnerschaft mit Fischer Group zur Herstellung von HFQ-Bauteilen und Aufbau einer Lieferkette an.