Hezinger hat einen neuen, offenen Werkzeugschrank für Abkantpressen im Portfolio.
Foto: Hezinger

Betriebsmittel

Offener Werkzeugschrank für Abkantpressen

Für den schnellen Zugriff an der Abkantpresse: Hezinger hat einen neuen offenen Werkzeugschrank für WILA-Werkzeuge im Portfolio.

Werkzeuge für Abkantpressen müssen fachgerecht verstaut werden - und um dies platzsparend und ergonomisch umsetzen zu können, bietet die Hezinger Maschinen GmbH Werkzeugschränke zu allen Stempeln und Matrizen. Das neueste Modell, der offene Werkzeugschrank UKB 40.633 RAL überzeugt durch besonders schnellen Zugriff für Oberwerkzeuge und Matrizen mit WILA-Klemmung.

Werkzeugschrank UKB 40.633 RAL: Platzsparende Lagerung direkt an der Abkantpresse

  • Der Werkzeugschrank UKB 40.633 RAL ist ein offener Schrank und bietet Platz für Oberwerkzeuge und Matrizen mit WILA-Klemmung.
  • Mit einer Kapazität von 6 m Stempel und 24 m Matrizen für WILA-Klemmung bietet der UKB 40.633 RAL eine fachgerechte Lagerung direkt an der Maschine.
  • Durch die Breite von 1.060 mm, die Tiefe von 610 mm und die Höhe von 1.170 mm, kann der Schrank platzsparend in der Produktion aufgestellt werden.

„Stanz- und Abkantwerkzeuge sind wertvolle Arbeits-Utensilien, die richtig gelagert werden wollen“, so Thomas-Alexander Weber, Geschäftsführer der Hezinger Maschinen GmbH. „Mit unserem Schrank werden insbesondere WILA-Werkzeuge richtig gelagert. Der optimale Zugriff durch den offenen Schrank verspricht außerdem einen übersichtlichen und schnellen Werkzeugwechsel und somit reduzierte Rüstzeiten.“

Einen Einblick in das gesamte Hezinger-Portfolio gibt es hier im Video: