Image
trumpf_material_speicher.jpeg
Foto: Trumpf
Der neue Materialspeicher von Trumpf ermöglicht Unternehmen den kostengünstigen Einstieg in die Automatisierung  und erhöht die Produktivität in der Blechfertigung.

Trenntechnik

Neuer Materialspeicher für mehr Produktivität

Ein neuer Materialspeicher für 2D-Lasermaschinen von Trumpf steigert die Maschinenauslastung und Produktivität in der automatisierten Blechfertigung.

Für ein Plus an Produktivität hat der Werkzeugmaschinenspezialist Trumpf einen neuen Materialspeicher vorgestellt, mit dem alle 2D-Laserflachbettmaschinen des Unternehmens bis zu 11 h lang selbstständig arbeiten können. Je nach Variante verfügt der Materialspeicher über unterschiedlich viele Lagerfächer.

Automatisiert zu höherer Maschinenauslastung und Produktivität

In Kombination mit der Automatisierungslösung Lift Master Linear Basic belädt er die Trulaser Maschinen automatisiert mit Rohmaterial. Das erspart es den Mitarbeitern, die schweren Blechtafeln manuell in die Maschine einzulegen. Zudem lassen sich geschnittene Blechtafeln in den Lagerfächern ablegen. So können Unternehmen über Nacht produzieren, ohne dass Mitarbeiter anwesend sein müssen. Das steigert die Maschinenauslastung und erhöht die Produktivität.

Kompakter Materialspeicher mit einfacher Bedienung

Der Materialspeicher kommt ohne zusätzliche Software aus und ist einfach zu bedienen. Außerdem benötigt die Automatisierungslösung wenig Platz. „Mit dem neuen Materialspeicher adressieren wir vor allem Kunden, die bei der Automatisierung ihrer Blechfertigung noch am Anfang stehen und beispielsweise in eine zusätzliche automatisierte Schicht einsteigen wollen. Per Nachrüstung ist dies oft auch im bestehenden Maschinenpark möglich“, sagt Produktmanager Stefan Häußermann von Trumpf.

Kunden können zwischen Materialspeichern mit drei, vier oder fünf Lagerfächern auswählen. Die Lösung bietet zudem die Option, das Rohmaterial samt Holzpalette in den Materialspeicher einzulegen. Das erspart es dem Bediener, die Blechtafeln mühsam per Hand oder mit dem Gabelstapler von der Holzpalette zu nehmen.

Zukunftspreis für EUV-Lithographie

Ein Forscher-Team von Trumpf, Zeiss und Fraunhofer ist für die Entwicklung der EUV-Lithographie mit dem Deutschen Zukunftspreis 2020 ausgezeichnet worden.
Artikel lesen

Separater Lagerturm für schnelle Materialwechsel

Trumpf bietet für den Materialspeicher auch noch einen separaten Lagerturm an. Verarbeitet eine Maschine den Rohmaterialstapel nicht komplett, lässt sich dieser Stapel inklusive Palette in den Lagerturm bringen und dort zwischenlagern, bis er das nächste Mal benötigt wird. Dies dient einer gut geordneten Materiallagerung und ermöglicht schnelle Materialwechsel an der Anlage.

Foto: Remmert

Automatisierung

Agile Materialflusskonzepte erhöhen die Produktivität

Wie lassen sich Laserschneidanlagen maximal auslasten? Remmert empfiehlt, vor dem Kauf neuer Maschinen über einen effizienten Materialfluss nachzudenken.

Image
georg_anlagen_schuetz.jpeg
Foto: Georg

Trenntechnik

Zwei Anlagen für mehr Produktivität

Durch die Investition in zwei Anlagen der Heinrich Georg Maschinenfabrik konnte das Stahl-Service-Center Schütz seine Produktivität deutlich verbessern.

Image
benteler_fahrerloses_transportsystem.jpeg
Foto: Benteler

Automatisierung

Fahrerlose Transportsysteme für mehr Produktivität

Bei Benteler sorgen jetzt Fahrerlose Transportsysteme für optimierte Prozesse zur Steigerung der Produktivität und Erhöhung der Arbeitssicherheit.

Foto: TCI Cutting

Laserschneiden

Flexibilität und Produktivität beim 2D-Blechschneiden

TCI Cutting erneuert sein erfolgreiches Modell Smartline Fiber 3015 und bietet Anwendern damit höchste Flexibilität und Produktivität beim 2D-Schneiden.