Camu bekam die Anfrage nach einer gebrauchte Blechschneidanlage. Doch statt der Gebrauchtmaschine bekam der Kunde eine neu konzipierte Lösung, die genau seinen Wünschen entsprach.

Querteilanlagen

Neue Blechschneidanlage zum Gebrauchtmaschinen-Preis

Angefragt wurde zwar eine Gebrauchtmaschine, doch die Spezialisten von Camu haben für das gleiche Budget eine komplett neue Blechschneidanlage konzipiert.

Die italienische Firma Camu, Hersteller von Blechschneidanlagen, hatte sich jüngst mit der Anfrage nach einer Gebrauchtmaschine auseinanderzusetzen. Denn begrenzte finanzielle Ressourcen zwingen Unternehmer häufig dazu, auf dem internationalen Markt nach Lösungen für gebrauchte Maschinen und Anlagen zu suchen.

Von diesem ursprünglichen Wunsch nach einer Gebrauchtmaschine ausgehend, kam es bei Camu letztlich zur Lieferung einer neuen Blechschneidanlage, wobei die technischen Anforderungen ebenso wie der Kostenrahmen genau den Wünschen des Kunden entsprachen.

Blechschneidanlagen für die ganze Welt

„Unsere Anlagen sind mittlerweile sowohl in den Industrie- als auch in den Entwicklungsländern weltweit präsent, wodurch wir eine Vielzahl technischer und kostenwirksamer Lösungen entwickeln und umsetzen konnten, die die Grundlage für die Einbeziehung der erforderlichen Anpassung bilden. Ein Knowhow, das uns auf internationalen Märkten Stärke verleiht. Diese Anlage stellt für uns einen weiteren wichtigen Meilenstein dar, da zunächst das Interesse nach gebrauchten Anlagen die einzige Nachfrage zu sein schien, die mit der Investitionskapazität des Kunden vereinbart werden konnte. Mit dieser neuen Anlage ist es uns gelungen, das notwendige Gleichgewicht zwischen technischen Anforderungen und begrenzten Investitionsmitteln herzustellen“, erklärt Fabio Basso, der zusammen mit seinem Bruder Loris gemeinsamer Eigentümer der Firma Camu ist.

Verladung einer Maschine nach einer erfolgreichen Online-Auktion.

Online-Auktionen für ausgemusterte Maschinen boomen

Was tun mit nicht mehr benötigten Maschinen? Lohnt die Online-Auktion? Und wie erkennt man ein leistungsstarkes Industrieauktionshaus?
Artikel lesen

Hochmoderne Komponenten zum Preis einer Gebrauchtmaschine

Die Blechschneidanlage mit fliegender Schere (1.500 mm x 6 mm) für Kohlenstoffstahl sollte über eine hohe Ladekapazität (für Coils von 35 t geeignet) sowie über eine hohe Geschwindigkeit (Spitzengeschwindigkeit von bis 55 m/min) verfügen und somit eine hohe Produktivität gewährleisten.

Die hochmodernen Komponenten, die laut Camu alle mit den derzeit besten Technologien ausgerüstet sind, wurden entsprechend den Vorgaben entworfen und in Linie zusammengestellt: ein 35-t-Gabelstapler, eine Abwickelhaspel mit Frontstütze, bestehend aus Rollenniederhalter und Richtschlitten, eine Einführeinheit bestehend aus einem teleskopischen Einführungstisch mit vier Bewegungsstufen plus Umlenkrolle, eine Blech-Gleitführung, eine Andrückrolle, Zugrollen sowie eine einzelne Einheit aus Andrückrolle und sehr robuster, vorgeschalteter Blechrichtmaschine, um die Handhabung von warmgewalzten Blechen bis 6 mm Dicke mit oft niedrigen Qualitätsstandards zu ermöglichen. Weiterhin enthalten: eine Richtmaschine mit 15 Rollen und einem Durchmesser von 75 mm, sieben oberen und sieben unteren mobilen Gegenrollen und einer Leistungsaufnahme von 118 kW, um den Bandvorschub und das Richten zu gewährleisten.

Die Messeinheit bestimmt das Tempo

Zwischen der Richtmaschine und der fliegenden Schere wurde die Messeinheit stationiert, die die Länge der Bleche und die Geschwindigkeitssynchronität zwischen Richtmaschine und der fliegenden Schere bestimmt. Die interne fliegende Schere gewährleistet die erforderliche Produktivität. Zwei aufeinanderfolgende Förderbänder sind im Einsatz, um die Bleche zu distanzieren, sodass der Abstand zwischen zwei Blechen hinsichtlich der Synchronität mit dem Stapler vergrößert wird und folglich Überlappungen vermieden werden, welche ein korrektes Stapeln verhindern.

Für maximale Effizienz ausgelegt

„Der Stapler wurde mechanisch so konstruiert, dass er mit der von der Anlage erforderlichen Geschwindigkeit kompatibel ist. Diese Montagelinie, bestehend aus fliegender Schereinheit, Bandförderer mit regulierbaren Geschwindigkeitsstufen mittels Wechselrichter, schnellem Stapler sowie Rollenförderer zum Ausschleusen der Blechpakete bilden im Grunde genommen einen einzigen Komplex, der für maximale Effizienz ausgelegt und hergestellt wurde“, fasst Fabio Basso zusammen.

So ist es Camu durch sein Knowhow bei der Entwicklung kostenbewusster Lösungen gelungen, dem Kunden eine produktive Montagelinie mit allen geforderten Spezifizierungen zu liefern, die dem vorgegebenen Kostenrahmen – ausgelegt auf eine Gebrauchtmaschine – absolut entsprach. 

Marco Beltramello

Foto: gindumac

IT-Lösungen

Industrie 4.0 und Gebrauchtmaschinen

Gindumac entwickelt Echtzeit-Monitoring für Gebrauchtmaschinen und macht diese tauglich für Industrie-4.0-Anwendungen.

Foto: Surplex

Unternehmen

Online-Auktionen für ausgemusterte Maschinen boomen

Was tun mit nicht mehr benötigten Maschinen? Lohnt die Online-Auktion? Und wie erkennt man ein leistungsstarkes Industrieauktionshaus?

Foto: Alois Auer

Plasmaschneiden

Eigene Schneidmaschine löst Probleme im Stahlbaubetrieb

Mit einer gebrauchten Schneidmaschine von Microstep wurde dieser Schlosser- und Stahlbaubetrieb erheblich flexibler und schneller in der Fertigung.

Foto: Gindumac

Unternehmen

Krauss Maffei beteiligt sich an Gindumac

Start-up trifft auf Traditionsunternehmen: Die Gindumac GmbH erweitert das digitale Angebot der Krauss Maffei Gruppe.