Mit IK-12 Next wurde eine neue Generation der mobilen Führungswagen von Koike vorgestellt.
Foto: Koike

Automatisierungskomponenten

Mobiler Führungswagen zum Schweißen und Schneiden

Koike stellt die jüngste Generation seiner mobilen Führungswagen vor, die sowohl zum Schweißen als auch zum Schneiden eingesetzt werden können.

Mobile Führungswagen stellen eine sinnvolle Lösung dar, um sich wiederholende Schweiß- und Schneidarbeiten zu mechanisieren. Und auch bei diesen Systemen besteht der Bedarf nach einer flexiblen Einsetzbarkeit. Der japanische Hersteller Koike hat darauf mit der Entwicklung eines Mehrzweck-Führungswagens reagiert, der sich nach Firmenangaben durch Stabilität, Benutzerfreundlichkeit, Langlebigkeit und Vielseitigkeit für Schweiß- und Schneidarbeiten auszeichnet. Koike ist bekannt als Hersteller von CNC-Schneidmaschinen und tragbaren Schneidsystemen, die in den letzten Jahren zunehmend auch für Schweißanwendungen optimiert wurden.

Jetzt hat die F&E-Abteilung von Koike alle aktuellen Führungswagensysteme zu einer neuen Generation von digitalen mobilen Schweiß- und Schneidsysteme weiterentwickelt. Mit der neuen IK-12 Next wurde ein repräsentatives Beispiel für die neueste Generation der tragbaren Führungswagen vorgestellt. Größter Vorteil ist, dass die IK-12 Next für Anwendungen eingesetzt werden kann, die bisher mehrere separate Maschinen erforderten. „Die Anwender benötigen jetzt nur noch ein System zum Gas- und Plasmaschneiden sowie zum Schweißen“, so Cor Versteeg, Produktmanager Portable Systems bei Koike-Europe. Die Digitalisierung der Geräte mit einem Encodermotor und einer Drehzahlanzeige ermöglicht es, deren Drehzahl sehr präzise zwischen 40 und 2.400 mm/min zu regeln. Zudem bietet die Steuerung die Möglichkeit eines „Creep-Mode“ zum schnellen Umschalten in den Kriechmodus am Start und Endpunkt. Dies ist vorteilhaft für das Schneiden von Grobblech. Die IK-12 NEXT kann zudem mit einer Pendelvorrichtung mit einem Bereich von 1-100 mm für das Schweißen ausgestattet werden.

Alle vorhandenen Anbauteile der vorherigen Generation mobiler Führungswagen von Koike können auf der IK-12 NEXT verwendet werden.

www.koike-europe.com

Laserschneiden

3 Neuheiten und 1 Weltpremiere

Auf der Euroblech präsentiert Microstep vier Schneidlösungen der neusten Generation aus dem Bereich Plasma- und Lasertechnologie – Weltpremiere für den CNC-Faserlaser MSF Compact

Bandbearbeitung

Fortschritte durch hochpräzise Richttechnik

Um Qualität und Lieferzeiten zu kontrollieren, fertigt Blickle komplett selbst. Dabei setzt der Räder- und Rollenproduzent auf Richttechnik von Kohler.

Trenntechnik

Stahlanarbeitung mit Roboter

Weber Stahl modernisiert seine Vorfertigung mit einer Roboterschneidanlage Biber von Erl Automation. Seit Anfang 2019 beweist sich das System im Einsatz.

Trenntechnik

Zinser liefert Plasmaschneidanlagen mit Bohrsystem an Salzgitter

Die Salzgitter Mannesmann Handel GmbH setzt seit einigen Jahren Zinser-Portalmaschinen an unterschiedlichen Standorten für die Anarbeitung von Blechen ein.