Image
microstep_30jahre_neubau.jpeg
Foto: Microstep
Microstep feiert 30. Jubiläum und investiert am Hauptsitz Bad Wörishofen: Dort wird ein neues Logistik-, Schulungs- und Vorführzentrum gebaut.

Unternehmen

Microstep investiert am Hauptsitz in  Logistikzentrum 

Nach dem Spatenstich Dorsten investiert Microstep nun auch am Hauptsitz. In Bad Wörishofen entsteht ein neues Logistik-, Schulungs- und Vorführzentrum.

Die Microstep Europa GmbH treibt ihren Wachstumskurs weiter voran und investiert in Bad Wörishofen –  nur wenige Meter vom Hauptsitz der Firma entfernt – in ein neues Logistikzentrum mit Showroom und Büroflächen. „Der Standort Bad Wörishofen hat sich seit der Gründung vor mehr als 20 Jahren absolut bewährt. Wir freuen uns, nur fünf Jahre nach dem Neubau der Unternehmenszentrale erneut in erheblichem Maße in unsere Infrastruktur und unsere Zukunft investieren zu können“, sagt Igor Mikulina, Gründer und Geschäftsführer der Microstep Europa GmbH. 

Am Hauptsitz wird es mehr Platz für Logistik, Schulungen, Vorführungen und Büros geben

Im Ergebnis stehen den mittlerweile mehr als 70 Mitarbeitern in Bad Wörishofen dann 1.500 m2 Lagerfläche sowie ein Showroom mit rund 1.350 m2 zur Verfügung. Hinzu kommen Büroflächen von rund 800 m2. 

Im neuen Microstep Competence Center Süd werden künftig verschiedene Anlagentypen live zu erleben sein, die das breite Spektrum von Microstep abdecken. Modernste CNC-Schneidsysteme mit Plasma-, Laser-, Autogen- oder Wasserstrahltechnologie in Verbindung mit innovativen Automations- und Materialhandlinglösungen. Dazu stehen Räume für Lager und Logistik sowie Schulungs- und Vorführzwecke bereit.

Resttafeln unkompliziert verwerten

Weniger Ausschuss: Mit Microsteps Softwarelösung kann jede noch so verwinkelte Resttafel einfach per Laserpointer erfasst und optimal verwertet werden. 
Artikel lesen

30 Jahre Microstep …

Das Jahr 2021 verheißt für die Microstep Europa GmbH ein enorm spannendes zu werden: Nicht nur, dass man einen runden Geburtstag feiert: Was vor 30 Jahren mit einer Idee, technischem Know-how und unbändigem Taten- und Forscherdrang begann, ist von einem kleinen Start-Up zu einem heute  weltweit agierenden Unternehmen mit einem reichhaltigen Portfolio, tausenden Kunden und einer Geschichte voller einzigartiger Lösungen herangewachsen.

… und Investitionen in die Zukunft 

Sondern die Service- und Vertriebsgesellschaft investiert auch in enormem Umfang in die Infrastruktur. Bis Herbst 2021 wird der Neubau der Niederlassung Dorsten abgeschlossen sein. Parallel wird aber auch am Hauptsitz in Bad Wörishofen (Bayern) in noch größerem Umfang investiert und gebaut.

„Die Investitionen sind ein weiterer Meilenstein unserer Unternehmensgeschichte. Nach Abschluss der Bauarbeiten können wir an beiden Standorten unser breites Produktportfolio erlebbar machen sowie direkt an der Technologie beraten und schulen. Durch das Plus an Lagerfläche  im neuen Logistikzentrum können wir zudem trotz unseres immensen Wachstums auch weiter den Top-Service bieten, den Kunden und Partner von Microstep gewohnt sind“, so Geschäftsführer Johannes Ried.

Foto: Stopa

Lager

Lagertechnik: Automatiklager als Logistikzentren der Fertigung

Bei einer automatisiertern Blechfertigung nach Industrie 4.0 wird das Zentrallager eine Rolle einnehmen, die weit über das Materiallagern hinausgeht.

Image
microstep_spatenstich_dorsten.jpeg
Foto: Microstep

News

Spatenstich für den Microstep-Neubau in Dorsten/NRW

Spatenstich in Dorsten: Bis Herbst 2021 entsteht am bewährten Microstep-Standort in Nordrhein-Westfalen ein Neubau-Komplex mit mehr als 1.300 m² Fläche.

Image
eurotech_rosenfeld_standort.jpeg
Foto: Eurotech Vertriebs GmbH

Unternehmen

Rosenfeld: Eurotech investiert in neuen Firmensitz

Die Eurotech Vertriebs GmbH hat kürzlich ihre neuen Geschäftsräume am Firmenstandort Rosenfeld bezogen, in die das Unternehmen 3,65 Mio. EUR investiert hat.

Image
Reinraum Schramberg: Blick in die Vormontage der Tru Disk Scheibenlaser.
Foto: Trumpf

Strategie

Trumpf investiert und feiert am Laserstandort Schramberg

Passend zum 50-jährigen „Laserjubiläum“ nehmen bei Trumpf im baden-württembergischen Schramberg neue Produktions- und Reinraumflächen den Betrieb auf.