Die Schwenkbiegemaschine MAK 4 Evolution UD mit automatischem Werkzeugwechsler. Diese Maschine wird erstmals mit dem Schröder Advanced Handling System (AHS) vorgestellt.
Foto: Schröder Group

Umformtechnik

Messepremiere: Schröder zeigt vollautomatisches Biegen

Das Advanced Handling System (AHS) der Schröder Group erlaubt es, komplette Biegeprogramme vollautomatisch und ohne manuellen Eingriff abarbeiten zu lassen.

Vollautomatisch zum Biegeteil, ohne dass manuelle Eingriffe erforderlich sind: Das ist der Zweck des innovativen Advanced Handling System (AHS), das in Hannover Messepremiere feiert. Gezeigt wird das vollautomatische Blechhandlingsystem an einer Schwenkbiegemaschine MAK 4 Evolution UD für Blechbreiten bis 4.000 mm und Blechdicken bis 5,0 mm.

Hoher Automatisierungsgrad

Das von der Schröder Group entwickelte AHS schafft beim Abkanten von Blechen einen Grad der Automatisierung, der bisher nur durch den Einsatz von zusätzlichen Handling-Robotern erreicht werden konnte. Durch die Kombination von Up-and-Down-Biegewange, Saugplattenanschlag und dem vollautomatischen Blechhandlingsystem kann die Steuerung POS 3000 jetzt das gesamte Biegeprogramm ohne jeden weiteren manuellen Eingriff durchführen.
Die MAK 4 Evolution UD, an der das AHS gezeigt wird, ist zudem mit einem vollautomatischen Werkzeugwechsler ausgestattet. So lässt sich beim Abkanten sowohl in der Serienfertigung als auch bei Kleinserien oder Einzelstücken eine bisher nicht erreichte Automatisierung, Effizienz und Reproduzierbarkeit verwirklichen.

Umfassendes Portfolio für die Blechbearbeitung

Wie effiziente Teilautomation aussieht, wird an den Schwenkbiegemaschinen SPB Evolution UD mit Werkzeugwechsler, PowerBend Industrial UD für bis zu 6 mm dicke Bleche sowie an einer bei größeren Handwerksbetrieben beliebten PowerBend Professional UD demonstriert. Hier wird mit dem optionalen Saugplattenanschlag gezeigt, wie alle Kantungen einer Anschlagrichtung nach einmaligem Anschlag gegen die Biegewange automatisch durchgeführt werden können. Ein interessantes Detail der PowerBend Professional: Die drehbare Oberwange stellt „im Handumdrehen“ eine zweite Werkzeugstation zur Verfügung.

Die hydraulische Tafelschere PowerShear Professional 3000/6,0 mit energieeffizientem Antrieb ist auf der Messe mit einer pneumatischen Blechhochhaltung und einem frequenzgeregelten motorischen Hinteranschlag 10–1.000 mm zu sehen. Als weitere Schere ist eine PDC NC 3200/3,0 vertreten.

Aus dem umfassenden Portfolio der Schröder Group sind auf der Euroblech 2018 außerdem Blechscheren, Rundbiegemaschinen, Sicken- und Bördelmaschinen sowie manuelle Maschinen zu sehen.

Gjergi Kol, Mitarbeiter bei Meyer Blech Technik, Reto Thalmann, Geschäftsleiter von Meyer Blech Technik und Bertrand Laroche, Area Sales Manager Metal Processing bei Lissmac (v.l.n.r.), sind mit dem Bearbeitungsergebnis zufrieden.
Foto: Lissmac

Entgraten

Bis zu 60 % schnelleres Entgraten und Kantenverrunden

Mit einer Lissmac-Maschine zur beidseitigen Entgratung und Kantenverrundung produziert ein Blechverarbeiter aus der Schweiz hochwertige Teile in kurzer Zeit.

Das Bild zeigt die bestehende Mineralgussgießerei der Hermle AG in Zimmern o.R.
Foto: Hermle

Unternehmen

Hermle errichtet hochmoderne Blechfertigung

Die Maschinenfabrik Berthold Hermle AG investiert 15 Mio. Euro in eine neue, hochmoderne Blechfertigung am Standort Zimmern.

Schmieden statt Schweißen: Bei diesem Versuchsbauteil wurde ein Aluminiumbolzen und ein Stahlblech durch Umformung verbunden, anschließend wurde das Blech tiefgezogen.
Foto: IPH

Fügen + Verbinden

Hybrides Verbundschmieden statt Schweißen?

Dass sich Aluminiummassivteile und Stahlblech allein durch Presskraft stoffschlüssig fügen lassen, zeigt ein Forschungsprojekt zum Hybrid-Verbundschmieden.

Wie der VDW mitteilt, konnte der Auftragseingang in der deutschen Umformtechnik im September ein Plus von 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr verzeichnen.

Märkte

Umformtechnik: VDW meldet positiven Auftragseingang

Laut VDW ist der Auftragseingang in der deutschen Umformtechnik aktuell ins Plus gedreht. Die Produktionsprognose für 2019 revidiert der Verband dennoch.