Image
Foto:

Schweißen

Merkblatt 986: Visuelle Beurteilung von Schweißnähten

Die Informationsstelle Edelstahl Rostfrei veröffentlicht Merkblatt 986 samt Wandposter zur visuellen Beurteilung von Schweißnähten bei nichtrostendem Stahl.

Im neuen Merkblatt 986 samt Wandposter der Informationsstelle Edelstahl Rostfrei (ISER) werden Hilfestellungen zur visuellen Beurteilung von Schweißnähten bei nichtrostendem Stahl dargestellt. Das Merkblatt soll in der Werkstatt als bebilderter Leitfaden zur optischen Prüfung von Schweißnähten genutzt werden. Die optische Prüfung ist ein erster Schritt bei der Begutachtung von Schweißnähten bei nichtrostendem Stahl. Das neu erschienene Merkblatt 986 der ISER stellt Grundlagen und anschauliche Abbildungen bereit, um die Schweißergebnisse zerstörungsfrei, in drei Qualitätsstufen visuell beurteilen zu können.

Grundlagen zur visuellen Beurteilung von Schweißnähten

Im vorderen Teil des neuen Merkblatts werden zunächst wesentliche Grundlagen einer optischen Prüfung von Schweißnähten dargestellt, aber auch ihre Grenzen aufgezeigt. Ein Kapitel geht auf die Auswertung der Schweißnahtgeometrie ein. Die in der Praxis gängigen Schweißprozesse werden erläutert, unter anderem im Hinblick auf Produktivität, Aussehen und Qualität. Relevante Normen zur zerstörungsfreien Prüfung von Schweißverbindungen finden sich im Schrifttum neben weiterführender Literatur.

Der anhängende Foto-Leitfaden umfasst sieben Schweißverfahren in Form von ausklappbaren Seiten und dokumentiert unterschiedliche Schweißergebnisse. Zu jedem Verfahren sind Fotos von Schweißverbindungen abgedruckt, gegliedert in die drei Qualitätsstufen „sehr gut“, „gut“ und „ggf. beanspruchungsgerecht“. Zur Erläuterung enthält der Foto-Leitfaden Angaben zu den jeweiligen Schweißparametern und stellt ergänzende Schliffbilder bereit.

A4 Three Fold Trifold Brochure White Blank Mockup

Foto: Threedy Artist - stock.adobe.com
Foto-Leitfaden für die Ausbildung: Die abgebildeten Schweißverbindungen sind gegliedert in die drei Qualitätsstufen „sehr gut“, „gut“ und „ggf. beanspruchungsgerecht“.

Merkblatt 986 als Wandposter für die Ausbildung

Für den Einsatz in Metallwerkstätten und Ausbildungseinrichtungen für Metallberufe hat die Informationsstelle Edelstahl Rostfrei die ausklappbaren Seiten des Foto-Leitfadens auch in Form von drei Wandpostern veröffentlicht. Die Poster im A1-Format stellen ein Instrument dar, um eigene Schweißergebnisse im direkten Zugriff vor Ort visuell bewerten zu können.

Das neue Merkblatt sowie die Wandposter können in Einzelexemplaren kostenfrei bei der Informationsstelle Edelstahl Rostfrei angefordert werden. Natürlich steht das Merkblatt 986 auch auf der Internetseite der ISER zum kostenfreien Download zur Verfügung.

Image

Laserschweißen

Kleine Schweißzelle für schwierige Schweißnähte

Die hochflexible Schweißzelle CT-Conni bietet optimale Bedingungen für die Herstellung komplexer, kleiner Bauteile mit komplizierten Schweißnähten.

Image
tum_stabile_schweissnaehte.jpeg
Foto: Giacomo Costanzi / TUM

Fügen + Verbinden

Rührreibschweißen für dichte und stabile Schweißnähte 

Für besonders stabile Schweißnähte kommt das Rührreibschweißen zum Einsatz. Wissenschaftler der TU München wollen das Verfahren jetzt effizienter machen. 

Image
Der Wechselrichter Tauro mit IP65-Schutz ist gegen Berührung, Strahlwasser aus beliebigem Winkel und Staub geschützt.
Foto: Fronius International GmbH

Schweißen

Schweißnähte für Wind und Wetter

Der Wechselrichter Tauro für Solaranlagen hält dank moderner Schweißtechnologie auch widrigen Witterungsbedingungen stand.

Image
Der 4,2 Meter lange Fahrwerksrahmen des Mercedes G muss auch unwegsamen Strecken standhalten.
Foto: Fronius International GmbH

Schweißen

Schweißnähte für höchste Zugkraft und Langlebigkeit

Schweißdatenmanagement unterstützt im Fahrzeugbau des geländegängigen Mercedes G.