Image
In Hooglede, in der Nähe von Kortrijk, soll in der zweiten Hälfte 2022 der Bau des neuen Standortes für 247 Tailor Steel beginnen.
Foto: 247 Tailor Steel
In Hooglede, in der Nähe von Kortrijk, soll in der zweiten Hälfte 2022 der Bau des neuen Standortes für 247 Tailor Steel beginnen.

Unternehmen

Maximal 200 km bis zum Kunden

247 Tailor Steel will mit einer neuen Produktionsstätte in Belgien seine lokale Präsenz ausbauen.

Vor weniger als einem Jahr kündigte 247 Tailor Steel, Hersteller von maßgeschnittenen Metallblechen, Rohren und Kantteilen, den Bau seines vierten Werks in Süddeutschland an. Die Anlage wird voraussichtlich im September 2022 voll betriebsbereit sein. Inzwischen hat das Unternehmen zudem den Bau einer neuen Produktionsstätte angekündigt. In Hooglede, in der Nähe von Kortrijk, soll in der zweiten Hälfte 2022 der Bau des neuen Standortes beginnen. „Unser Ziel ist es, unseren Kunden eine Online-Bestellmöglichkeit für maßgeschnittene Metallbleche, Rohre und Kantteile anzubieten, die sie rund um die Uhr nutzen können. Wir sind bereits Marktführer in den Niederlanden und gehen nun den nächsten Schritt, um unsere Position auch auf dem belgischen Markt zu stärken. Dieser Schritt stärkt unsere lokale Präsenz und bringt uns unserem Ziel, Kunden in einem Umkreis von 200 Kilometern zu bedienen, immer näher“, sagt Berlo.

Image
 Phasenweise werden in Hooglede 12 Laserschneidmaschinen, 10 Rohrlaser und 12 Abkantpressen installiert.
Foto: 247 Tailor Steel
Phasenweise werden in Hooglede 12 Laserschneidmaschinen, 10 Rohrlaser und 12 Abkantpressen installiert.

Eigener Maschinenpark

Im Herbst 2022 soll der Bau des Werkes Hooglede beginnen, die Inbetriebnahme ist für Herbst 2023 geplant. Der Standort wird über eine Produktionsfläche von 17.000 m2 verfügen auf einer Grundstückfläche von mehr als 30.000 m2 und letztendlich 250 Mitarbeiter beschäftigen. 247 Tailor Steel betreibt den Maschinenpark komplett in eigener Hand. Phasenweise werden in Hooglede 12 Laserschneidmaschinen, 10 Rohrlaser und 12 Abkantpressen installiert. Ziel dieser Expansion ist es, die Produktionskapazität für Kunden in Belgien und Nord-Frankreich zu erhöhen. „Mit der Eröffnung dieses neuen Standortes können wir unseren Kunden einen noch besseren Service und eine schnellere Lieferung unserer hochwertigen Produkte bieten“, erklärt Berlo. „Dank unseres Online-Portals Sophia können Kunden ihre Bestellungen 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche online aufgeben, in nur einer Minute ein Angebot erhalten und ihr Produkt innerhalb von 48 Stunden liefern lassen.“

Raziol errichtet neue Produktionshalle

Zukunftsfähigkeit und Nachhaltigkeit im Fokus: Beim Neubau der zusätzlichen Fertigungsfläche wird eine klimaneutrale Versorgung bereits mitgedacht.
Artikel lesen
Foto: Fein

Werkstattzubehör

Massive Kernbohrmaschine für maximale Durchmesser

Viel Power und reichlich Hub: Die neue, robuste Magnet-Kernbohrmaschine von Fein bohrt Durchmesser bis 110 mm und schneidet bis 100 mm tief.

Foto: Destaco

Betriebsmittel

Maximale Haltekraft auf stark konturierten oder öligen Flächen

Destaco hat eine neue Glockensauger-Serie für eine kräftige Haftung auch auf konvexen, konkaven, kuppelförmigen und öligen Oberflächen entwickelt.

Image
schuler_schmiedelinien_china.jpeg
Foto: Schuler

Schuler

Schuler liefert Schmiedelinien an chinesischen Kunden

Virtuelle Inbetriebnahme ermöglicht Produktionsstart trotz Corona: Bei einem chinesischen Kunden installiert Schuler zwei vollautomatische Schmiedelinien.

Foto: Matthias Fritzenwallner

News

Wasserstrahlschneiden: Maximator JET wird STM Germany

Ab August 2017 operieren die Spezialisten für das Wasserstrahlschneiden STM Stein-Moser und Maximator JET unter dem Markendach STM. Für die Kunden bedeutet das vor allem mehr Servicequalität.