Image
Das Unternehmen Metallbau Ganzmann investierte in die PL Compact mit Schneidanlage inklusive Kjellberg-Plasmastromquelle Q 1500, Teka-Absauganlage Aircube sowie Software, Montage, Inbetriebnahme und Schulung.
Foto: Microstep
Das Unternehmen Metallbau Ganzmann investierte in die PL Compact mit Schneidanlage inklusive Kjellberg-Plasmastromquelle Q 1500, Teka-Absauganlage Aircube sowie Software, Montage, Inbetriebnahme und Schulung.

Plasmaschneiden

Lieferausfälle mit eigener Schneidanlage überbrücken

Metallbaubetrieb kann dank flexibler Plasmaschneidanlage 70 % des eigenen Bedarfs selber schneiden.

Mitten im Luftkurort Häusern, nur wenige Kilometer vom Schluchsee im Schwarzwald entfernt, ist die Metallbau Ganzmann GmbH Zuhause. Hier hat Friedrich Ganzmann 1984 mit einer Schmiede und Schlosserei begonnen. Nun beliefert sein Sohn Michal Ganzmann in zweiter Generation Kunden vorzugsweise in näherer Umgebung, fertigt Schweißbaugruppen mit mechanischer Bearbeitung, bietet Gussteilbearbeitung auf Groß-CNC-Fräsmaschinen, Serienteile für die Industrie und mehr. Rund 15 Mitarbeiter arbeiten auf der zu circa 1600 m2 angewachsenen Produktionsfläche.

Idee des hauseigenen Schneidsystems

Friedrich Ganzmann entwickelte 2021 die Idee, ein hauseigenes Schneidsystem anzuschaffen. Sohn und Geschäftsführer Michael war zuerst skeptisch, erkannte aber die Vorteile bald an. Nach einer schnellen Recherche wurde ein Vorführtermin bei einem Anbieter vereinbart. Und hier führte der Zufall zur heutigen Lösung, denn etwa zu dieser Zeit hatte sich der langjährige Schweißfachhändler des Betriebs, die Grohmüller GmbH, angekündigt. Diese empfahl den Hersteller Microstep und berichtete von den guten Erfahrungen seiner Kunden. „So haben wir am Montag bei Microstep angerufen, hatten in der gleichen Woche eine Vorführung und haben am Freitag gekauft“, blickt Michal Ganzmann zurück.

Plasmaschneidanlage als wertvoller Produktionshelfer

Seit September 2021 ist nun eine Plasmaschneidanlage der Baureihe PL Compact von Microstep wertvoller Produktionshelfer. Es ist die erste CNC-Schneidlösung im Betrieb, zuvor wurden alle notwendigen Schneidteile zugekauft. Ein Investment genau zum richtigen Zeitpunkt: „Unsere Zulieferfirma war diesen Winter über Wochen nicht mehr lieferfähig. So konnten wir 70 Prozent unseres Bedarfs selber schneiden. Das hat uns über den Corona-Winter geholfen“, erklärt Michal Ganzmann. Für den Einstieg in das CNC-gesteuerte Plasmaschneiden und die Abarbeitung von 2D-Schneidaufgaben ist die PL Compact gut geeignet. Die Baureihe überzeugt durch eine kompakte und platzsparende Bauweise sowie ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Metallbau Ganzmann entschied sich für eine Ausführung mit einer Arbeitsfläche von 3.000 x 1.500 mm inklusive Komplettpaket, bestehend aus einer Kjellberg-Plasmastromquelle Q 1500, einer Teka-Absauganlage Aircube sowie Software, Montage, Inbetriebnahme und Schulung. Auf Empfehlung von Microstep wurde auch CAD-Software von Profirst integriert. Damit können schneidbare CAD-Zeichnungen im DXF-Format erstellt sowie vorhandene Zeichnungen korrigiert, editiert und einzelne Auszüge exportiert werden. „Das ist für uns sehr wichtig. Wir arbeiten mit vielen CAD-Zeichnungen von außen und können diese nun für uns perfekt abändern. Das macht es uns viel einfacher“, sagt Michael Ganzmann.

Image
Die PL Compact steht in verschiedenen Ausführungen zur Auswahl. Metallbau Ganzmann entschied sich für eine Konfiguration mit einer Arbeitsfläche von 3.000 x 1.500 mm.
Foto: Microstep
Die PL Compact steht in verschiedenen Ausführungen zur Auswahl. Metallbau Ganzmann entschied sich für eine Konfiguration mit einer Arbeitsfläche von 3.000 x 1.500 mm.

Einsatz bei 3 bis 30 mm

Damit hat sich die spontane Entscheidung schnell gelohnt, auch wenn der Betrieb nach der Inbetriebnahme ein wenig Erfahrung sammeln musste bei der ersten Feinplasmaschneidanlage im Haus. „Wir schneiden von 3 bis 30 mm. Auch bei 30 mm ist die Qualität sehr gut. Wir hätten nicht gedacht, dass wir da so ein tolles Ergebnis bekommen“, sagt der 37-jährige Werkzeugmechaniker. Im Einsatz ist die Plasmaschneidanlage PL Compact im Schnitt nur einige Stunden am Tag. 70 % des Eigenbedarfs kann Metallbau Ganzmann nun selbst schneiden, bei den restlichen Teilen erfordern die notwendigen Toleranzen den Einsatz einer Laserschneidanlage. Hier vertraut man weiterhin auf externe Lieferanten. „Wir sind sehr zufrieden mit der PL Compact. Wir würden sie wieder kaufen und können sie jedem nur empfehlen.“

Image
Für Metallbau Ganzmann ist es die erste CNC-Schneidlösung im Haus. Dank der intensiven Einschulung gelingt das Handling sicher und die Schneidergebnisse sind beständig präzise.
Foto: Microstep
Für Metallbau Ganzmann ist es die erste CNC-Schneidlösung im Haus. Dank der intensiven Einschulung gelingt das Handling sicher und die Schneidergebnisse sind beständig präzise.
Image
Josef Schiller, Inhaber einer Schmiede und Metallbaufirma in Oberbayern, investierte erstmals in eine eigene Schneidanlage.

Plasmaschneiden

„Wenn man es selber kann, dann macht man es einfach“

Die Josef Schiller Schmiede & Metallbau fertigt vielseitige Produkte vorwiegend für das Baugewerbe. Das geht seit März 2022 nun deutlich einfacher und schneller.

    • Plasmaschneiden, Trenntechnik
Image
Auf der Suche nach einer platzsparenden, präzisen Laserschneidlösung zur Stahl- und Niro-Stahl-Bearbeitung entschied sich die Schmid OG für den MSF Compact mit einer Netto-Bearbeitungsfläche von 1.000 x 2.000 mm.

Laserschneiden

Genaue Schnitte für die Automobilindustrie

Die Schmid OG ist Zulieferer für Agrarwirtschaft und Automobilindustrie. Für hochpräzise Teile investiert das Unternehmen in die Laserlösung MSF Compact.

    • Laserschneiden, Trenntechnik
Image
microstep_pl-compact_bundle.jpeg

Trenntechnik

Vernetztes Komplettpaket für Plasma-Einsteiger

Zum 30. Firmenjubiläum schnürt Microstep ein Plasma-Komplettpaket zum Sonderpreis. Hochwertige Komponenten machen es nicht nur für Einsteiger interessant. 

    • Trenntechnik, Plasmaschneiden
Image
microstep_combicut_einsatz.jpeg

Trenntechnik

Schneller produzieren mit Plasmaschneiden

Die Truck-Center Backes GmbH steigert mit einer 2D-Plasmaschneidanlage mit zusätzlichem Bohraggregat von Microstep seine Flexibilität und Produktionsgeschwindigkeit.

    • Trenntechnik, Plasmaschneiden