Image
Die LaVaCELL ist eine hocheffiziente Fertigungszelle mit modularer Automatisierungstechnik.
Foto: Lava-X
Die Lavacell ist eine hocheffiziente Fertigungszelle mit modularer Automatisierungstechnik.

Messen

Lava-X auf der Lasys

Anbieter für Laserstrahlschweißens im Vakuum präsentierte seine Lösung auf der internationalen Fachmesse für Lasertechnologie.

Lava-X, Anbieter für Laserstrahlschweißens im Vakuum (Lava-Schweißen), hatte an der diesjährigen Lasys teilgenommen. Präsentiert wurde eine energiesparende Alternative zum herkömmlichen Laserschweißverfahren: Das Laserstrahlschweißen im Vakuum ermöglicht eine produktivere und qualitativ hochwertigere Schweißung bei gesenkten Betriebskosten. Das Lava-Schweißen verbindet die Vorteile des Elektronenstrahlschweißens und des herkömmlichen Laserstrahlschweißens. Durch das Laserstrahlschweißen im Unterdruck wird der Lava-Schweißprozess stabiler und besser beherrschbar. Durch ein kleineres und gleichzeitig stabileres Schmelzbad lassen sich bei einer geringeren Laserleistung tiefere und qualitativ hochwertigere Schweißnähte erzeugen bei gleichzeitig geringerem Energieaufwand. Die Schweißnahtqualität wird außerdem gesteigert, da Schweißspritzer und Poren vermieden werden. So können auch bei schwierigen Werkstoffen und Mischverbindungen poren- und rissfreie Schweißnähte gefertigt werden.

Vielfältige Anwendungsbereiche

Anwendungsbereiche des Laserstrahlschweißens im Vakuum sind beispielsweise die Sensortechnik oder die Elektromobilität. Auch in Projekten der Raumfahrt und bei der Fertigung von Offshore-Windparks kommt das Lava-Schweißen zum Einsatz. Besonders bedeutend ist das Verfahren für das Schweißen von Brennstoffzellen und Batterien in der Fahrzeugtechnik. Durch seine Vorteile für die Fertigung von Teilen, die für die Elektrifizierung von Fahrzeugen benötigt werden, ist das Laserstrahlschweißen im Vakuum hinsichtlich der Energiewende von hoher Bedeutung.

Image
Landesmesse Stuttgart LASYS 2022
Foto: Landesmesse Stuttgart GmbH

Messen

Fazit der Lasys 2022

Zufriedene Aussteller, hohe Besucherqualität: Die Veranstalter der Fachmesse sind positiv gestimmt. 2024 soll der Batteriefertigung eine größere Rolle zukommen.

Foto: Landesmesse Stuttgart

News

Messe Stuttgart: Lasys auf Juni 2022 verschoben

Lasys, Internationale Fachmesse für Laser-Materialbearbeitung, wird erst wieder im Jahr 2022 stattfinden. Das gab jetzt die Landesmesse Stuttgart bekannt.

Foto: Laservision

Messen

Laservision mit virtuellem Messestand zur Lasys

Bedingt durch die Absage der Lasys 2020 stellt Laservision diesmal seine neuen Laserschutzprodukte auf einem virtuellen Messestand vor.

Foto: Fraunhofer IWS

Messen

Lasys 2020: Flexible Lasertechnik sichert mobile Zukunft

Die Lasertechnik-Fachmesse Lasys fokussiert die Entwicklungen rund um den Wandel in der Produktionstechnik durch E-Mobilität und künstliche Intelligenz.