Image
kuka_kr-fortec_lineareinheit.jpeg
Foto: Kuka
Auch der Kuka-Schwerlastroboter KR Fortec (im Bild mit Lineareinheit) wird im Rahmen des Daimler-Großauftrags zum Einsatz kommen.

Unternehmen

Kuka: Großauftrag vom langjährigen Automobil-Partner

100 Jahre erfolgreiche Partnerschaft: Kuka vereinbart erneut einen Großauftrag mit dem deutschen Automobilhersteller Daimler.

Der Kuka gibt den Zuschlag für einen Großauftrag vom Automobilkonzern Daimler bekannt, mit dem das Augsburger Unternehmen bereits seit Jahrzehnten durch eine Partnerschaft verbunden ist. Jetzt haben  Daimler und der Automatisierungsspezialist einen neuen Rahmenvertrag für die kommenden Jahre unterzeichnet. Damit knüpfen die beiden Unternehmen an ihre langjährige Partnerschaft an.

Worum geht es in dem Großauftrag aus der Automobilbranche?

Der Daimler-Großauftrag umfasst neben Robotern und Lineareinheiten im vierstelligen Bereich auch weitere Kuka Technologien wie Software und Steuerungen. Dazu gehören der Schwerlastroboter KR Fortec sowie die neue Generation des KR Quantec. Kuka Lineareinheiten wiederum fügen eine weitere Achse zum Roboter hinzu und vergrößern so den Arbeitsraum des Roboters erheblich. 

Eingesetzt werden die Produkte und Lösungen aus dem Hause Kuka in den nächsten Jahren für die Fertigung von Rohbaukarosserien und Antriebssträngen an verschiedenen Standorten. Wichtig für die Vergabe waren unter anderem das Kuka-Angebot an digitalen Services und die langjährige Zusammenarbeit.

Wer sind die Gewinner des Kuka Innovation Award 2021?

Im Rahmen der digitalen Hannover Messe 2021 wurde der Gewinner des Kuka Innovation Awards gekürt. Wir stellen das nun preisgekrönte Projekt vor.
Artikel lesen

Vom Müllwagen bis zum E-Auto:  Kuka und Daimler sind langjährige Partner

In den 1920er Jahren begann die Zusammenarbeit mit dem ersten großen Müllwagen, für den Kuka die Aufbauten fertigte – der Beginn einer erfolgreichen Ära als Lieferant für kommunale Servicefahrzeuge. Heute unterstützen jeden Tag international Roboter in Daimler-Fabriken bei der Produktion von Fahrzeugen. Und auch den Technologiewandel hin zur Mobilität der Zukunft begleitet Kuka mit seinen Produkten und Lösungen.

Image
kuka_mercedes-benz_muellwagen.jpeg
Foto: Kuka Bewährte Partnerschaft im Automobilbereich: Ein Modell des Mercedes-Benz-Müllwagen, an dem auch Kuka einen maßgeblichen Anteil hatte.

Dazu Peter Mohnen, CEO der Kuka AG: „Unsere Unternehmen verbindet seit fast 100 Jahren eine erfolgreiche Partnerschaft, die mit dem neuen Rahmenvertrag fortgeführt wird. Wir freuen uns, dass Kuka mit umfassender Automatisierungs-Expertise überzeugen kann.“

Foto: Kuka

Unternehmen

5.000 Roboter geordert: Kuka erhält Großauftrag von BMW

Kuka und BMW schließen eine Rahmenvereinbarung über die Lieferung von Lineartechnik und rund 5.000 Robotern für neue Produktionslinien und Werke weltweit.

Foto: Kuka Group

Unternehmen

Großauftrag: Kuka liefert 185 Schweißroboter nach Korea

Die flexiblen Kuka-Roboter sollen bald beim koreanischen Automobilzulieferer Seojin Industrial zum Schweißen und für Handling-Aufgaben eingesetzt werden.

Foto: Reimann GmbH

Unternehmen

Reimann: Großauftrag für Verbrennungsluftkanäle

Die Reimann GmbH hat einen Großauftrag zur Fertigung mehrerer Verbrennungsluftkanäle für einen Kunden aus dem Bereich Energiegewinnung und Reststoffentsorgung erhalten.

Foto: Tom Lesaffer /LVD

Biegemaschinen

LVD: Großauftrag von Kawasaki für Synchro-Form-Abkantpresse

Die LVD Company nv hat von Kawasaki Heavy Industries (KHI) einen Auftrag für eine adaptive Synchro-Form-Abkantpresse zum Biegen großer Profile erhalten hat.