Am 6. Oktober 2020 findet von 15:00 bis 18:30 Uhr ein Workshop statt, bei dem das Thema "KI für Fertigungsprozessketten" beleuchtet wird.
Foto: Fraunhofer IWU

News

Kostenloser Workshop: "KI für Fertigungsprozessketten"

Der Workshop "KI für Fertigungsprozessketten" beschäftigt sich am 6. Oktober mit Industrie 4.0 und Künstlicher Intelligenz in der verarbeitenden Industrie.

Das Fraunhofer IWU bietet eine Reihe anwenderorientierter Webinare und Schulungen an, so auch am 6. Oktober 2020 einen digitalen Workshop, der sich um das Thema "KI für Fertigungsprozessketten" dreht. Diese und andere Veranstaltungen unterstützen die Aktion "Produktion jetzt!", mit der das Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU die produzierenden Unternehmen dabei unterstützen möchte, die Produktion nachhaltig zu optimieren und so die Wettbewerbsfähigkeit auszubauen.

Das erwartet Sie im Workshop "KI für Fertigungsprozessketten"

Anhand von Beispielprojekten und praxisnahen Übungen erfahren die Teilnehmer, wie sie ihre Maschinen-, Prozess- und Qualitätsdaten nutzen können, ohne vorhandene Systeme grundlegend zu verändern. Es werden Wege zur nachhaltigen Optimierung von Prozessen und – damit verbunden – zur Steigerung der Qualität bei gleichzeitig sinkenden Kosten diskutiert.

Auch wird gezeigt dass oftmals schon kleine Pilotprojekte ausreichen, um prozesskettenübergreifende Lösungen für eine gesamte Fabrik zu entwickeln. Insgesamt möchte der Workshop Sie auf wichtige Themen der digitalen Zukunft vorbereiten, damit Sie den Blick auf das Wesentliche behalten und sich weniger von kurzfristigen Trends ablenken lassen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Nicht verpassen: Los geht's am 6. Oktober 2020 ab 15 Uhr

15:00 Uhr Begrüßung und Vorstellung der Referenten
15:30 Uhr Erfolgreiches Technologiedatenmanagement für Produktions-Prozessketten– Prozesskettenübergreifende Datenzusammenführung
16:30 Uhr Grundlagen von Industrie 4.0 und KI für die verarbeitende Industrie – Einsatzszenarien und Projektziele
17:00 Uhr Teilnehmerworkshop: Entwicklung eines beispielhaften Pilotprojektes unter Berücksichtigung von Technologie, Mensch und Wirtschaftlichkeit
18:30 Uhr Ende der Veranstaltung

Leitinstitut für ressourceneffiziente Produktion

Das Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU ist Motor für Neuerungen im Umfeld der produktionstechnischen Forschung und Entwicklung. Mit rund 600 Mitarbeitenden an den Standorten Chemnitz, Dresden und Zittau werden Potenziale für die wettbewerbsfähige Fertigung erschlossen. Im Fokus der Wissenschaft und Auftragsforschung stehen Bauteile, Verfahren und Prozesse sowie die dazugehörigen komplexen Maschinensysteme – die ganze Fabrik.

Industrielle Produktion neu denken!

Als Leitinstitut für ressourceneffiziente Produktion liegt der Fokus des Fraunhofer IWU auf der Entwicklung von Effizienztechnologien und intelligenten Produktionsanlagen zur Herstellung von Karosserie- und Powertrainkomponenten sowie auf der Optimierung der damit verbundenen umformenden und spanenden Fertigungsprozesse. Im Bereich Digitalisierung entwickeln die Experten ganzheitliche Lösungen mit konkretem Mehrwert, die auch künftig die Wettbewerbsposition ihrer Partner stärken und ausbauen. Fundament dafür ist die E³-Forschungsfabrik Ressourceneffiziente Produktion.

Foto: BW Bildung und Wissen Verlag und Software GmbH

News

Funktioniert flexibler Stromverbrauch auch in Fabriken?

Modellversuch in Augsburg: Viele Fabriken eignen sich für flexiblen Stromverbrauch. Voraussetzung hierfür ist eine energieorientierte Produktionsplanung.

Foto: Fraunhofer IWS

Messen

Lasys 2020: Flexible Lasertechnik sichert mobile Zukunft

Die Lasertechnik-Fachmesse Lasys fokussiert die Entwicklungen rund um den Wandel in der Produktionstechnik durch E-Mobilität und künstliche Intelligenz.

Foto: Benseler

Oberflächentechnik

Umbaulose Fertigung durch elektrochemisches Abtragen

Elektrochemisches Abtragen für komplexe Bauteile: Ein Forschungsverbund aus Wissenschaft und Wirtschaft entwickelt einen umbaulosen Fertigungsprozess.

Foto: Michael Heindrich/Blechwarenfabrik Limburg

Unternehmen

Deutscher Umweltpreis für die Blechwarenfabrik Limburg

Die Blechwarenfabrik Limburg ist ein Vorbild in Sachen Nachhaltigkeit und wird von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt mit dem Deutschen Umweltpreis geehrt.