Das Highlight im Segment Industrielle Computertomographie wird eine neue Dimension der Präzisionsmessung sein: Metrology 2.0.
Foto: Michael Klein

Messtechnik + Prüftechnik

Komplexe 3D-Messungen mit dem CT

BHGE Inspection Technologies geht mit Metrology 2.0 neue Wege in der Präzisionsmessung. Eine wichtige Rolle spielen dabei Rubinkugeln und eine Keramikplatte.

Metrology 2.0 wurde speziell für das vielseitige phoenix x-ray v tome x microCT-System entworfen und kombiniert einzigartige Hard- und Softwarefunktionen, um komplexe 3D-Messungen konform zur VDI 2630 Richtlinie mit noch größerer Genauigkeit und Effizienz einrichten und durchführen zu können. Gegenüber herkömmlichen Koordinatenmessgeräten gewinnt industrielle CT zunehmend an Bedeutung, insbesondere aufgrund ihrer Geschwindigkeit und ihrer Fähigkeit, selbst verborgene Innengeometrien präzise zu messen und mit Hilfe von Soll-Ist-Vergleichen eine qualitativ hochwertige Prozessoptimierung zu ermöglichen. Mit der Präsentation von Metrology 2.0 auf dem Stand 3402 von BHGE Inspection Technologies werden die Vorteile von CT bei vielen dimensionalen Messanwendungen, etwa im 3D-Druck, noch einmal deutlich aufgezeigt.

Innovative Technik, zum Patent angemeldet

Bei Metrology 2.0 wird die Verifizierung und Geometrie-Kalibrierung mit dem neuen, zum Patent angemeldeten ruby plate Kalibrierungsphantom durchgeführt:

  • Im Gegensatz zur herkömmlichen Kugelstab-Technik basiert das neue Phantom auf einer Vielzahl von Rubinkugeln, die räumlich auf einer Keramikplatte angeordnet sind.
  • Mit 55 Messungen pro Scan in allen Raumrichtungen ermöglicht dies eine dreimal schnellere Verifizierung im Vergleich zu den nur sechs zweidimensionalen Messungen am herkömmlichen Kugelstab. So sind statt 18 jetzt nur noch sechs voll automatisierte Scans für die normgerechte Genauigkeitsverifizierung erforderlich.
  • Bei einer maximalen Antastlänge von 130 mm hat das neue Phantom eine Kalibrierungsunsicherheit von weniger als 1 µm. Dies erlaubt entsprechend der VDI 2360 Richtlinie eine verifizierte Genauigkeitsspezifikation von 3,8 + L/100 µm (SD).

Im Gegensatz zu herkömmlichen CT-Metrologiesystemen, bei denen die Genauigkeit nach VDI 2630 nur an zwei Positionen gewährleistet ist, erlaubt die neue true position Funktion darüber hinaus an allen übrigen Messpositionen eine beeindruckende verifizierte Genauigkeit von 5,5µm + L/50. Erzielt wird dies durch die hochpräzise Kompensation aller verbleibenden mechanischen Positionierungsungenauigkeiten mit Hilfe einer lasergestützten Vermessung des Innenraums. Darüber hinaus sorgen integrierte Luftfeuchtigkeits- und Temperatursensoren dafür, dass die trotz Klimatisierung und Kühlung verbleibenden minimalen thermischen Drifteffekte kompensiert werden.

CT-Systeme aus einer Hand

Begünstigt wird das perfekte Zusammenspiel aller Komponenten dadurch, dass die phoenix x-ray Systeme von BHGE Inspection Technologies nach Unternehmensangaben die einzigen am Markt sind, bei denen nahezu alle wesentlichen Soft- und Hardware-Kernkomponenten aus einer Hand kommen. Dies betrifft nicht nur Röntgenröhren und Generatoren, sondern auch die neue Generation hochdynamischer dynamic 41 Digitaldetektoren sowie viele patentierte Technologien, von denen ausschließlich phoenix x-ray CT Kunden profitieren können. Hierzu zählen beispielsweise die einzigartige scatter correct Streustrahlungs-Artefaktkorrektur oder das die Scanzeit bei gleichbleibender Qualität halbierende high-flux target.

Über BHGE Inspection Technologies

BHGE Inspection Technologies, eine Tochterfirma des Baker Hughes GE Konzerns, ist einer der weltweit führenden Anbieter von Systemen für zerstörungsfreie Prüfung (non-destructive testing / NDT) für die Industrie. Das Unternehmen bietet seinen Kunden ein breites Spektrum an professionellen Anwendungen im Bereich modernster 2D-Röntgensysteme und 3D-Computertomographie (CT) sowie der Ultraschallprüfung und elektromagnetischen Inspektion. Der internationale Hauptsitz von BHGE Inspection Technologies ist in Hürth bei Köln mit weiteren deutschen Produktionsstandorten in Wunstorf und Ahrensburg, neben verschiedenen Niederlassungen in den USA und Asien. Weltweit sind über 1.400 Mitarbeiter bei BHGE Inspection Technologies tätig.

Messen

Neuvorstellungen und Konferenzen zur Rapid Tech und Fab Con

Neues Verfahren zum 3D- Metalldruck wird zur Rapid Tech 2018 in Erfurt präsentiert. Das Forum 3D Metal Printing stellt Technologieentwicklungen vor.

Profilieren

Trainingspakete zum Walzprofilieren

Data M Sheet Metal Solutions stellt auf der Tube 2018 Trainingspakete für die Walzprofilier-Simulationslösung Copra FEA RF vor.

Simulation

Copra-Software mit neuen Features

Data M zeigt auf der Euroblech eine neue Versionen von Copra RF und Copra FEA RF. Im Fokus steht dabei der „Automatic Report“, der den Verifizierungsvorgang verkürzt.

Messen

Marktplatz für intelligenten Leichtbau

Im Fokus der Hannover Messe 2018 steht unter anderem der Leichtbau. Unternehmen zeigen in allen Ausstellungsbereichen der Weltleitmesse Leichtbau-Lösungen.