Image
Die Abwickeleinheit nimmt Coils bis zu 750 mm Durchmesser und 730 mm Breite auf.
Foto: Burghardt + Schmidt GmbH
Die Abwickeleinheit nimmt Coils bis zu 750 mm Durchmesser und 730 mm Breite auf.

Längstteilanlagen

Kompakt Bänder schneiden und exakt aufwickeln

Burghardt + Schmidt hat Präzisions-Längsteilanlage für hochwertige Spezialbänder realisiert.

Der Geschäftsbereich Metall der Grillo-Werke deckt die gesamte Wertstoffkette von der Zinkherstellung bis zur Produktion von Fertigprodukten und Halbzeugen aus Zink und dessen Legierungen ab. Das Unternehmen betreibt eine Gießerei und ein Walzwerk, um maßgeschneiderte Zink-Legierungen herstellen zu können. „Im Allgemeinen schreibt der Kunde die Legierung nicht vor, sondern gibt Parameter wie Standfestigkeit, Tiefziehfähigkeiten und andere Verformungseigenschaften an. Wir prüfen dann, welche Zinklegierung die Anforderungen am besten erfüllt und stellen sie in unserem Werk selbst her“, erläutert Dr. Peter Staubwasser, Produktionsleiter im Geschäftsbereich Metall der Grillo-Werke AG. Im Metallbandbereich liegt der Schwerpunkt auf auftragsspezifischen Bändern in zum Teil kleinen Losgrößen. Hierfür stellt das Unternehmen die Coils selbst her. Bernd Kasprowicz, verantwortlich für den Vertrieb der Zinkbänder, erklärt: „Bei uns sind 50-kg-Gebinde üblich, manchmal werden Losgrößen von 500 kg oder 1000 kg bestellt. Wir benötigen deshalb einen flexibel einsetzbaren Maschinenpark, der mit vielen kleinen Rüstungen ein großes Portfolio abdeckt.“

Neue Längsteilanlage gesucht

Dies trifft auch für Längsteilanlagen zu, die das auf Coils gewickelte Rohband in Streifen mit den gewünschten Breiten schneidet. Die Dicke des Rohbandes wird bereits im Walzwerk auf das gewünschte Maß gebracht. Im Werk musste eine ältere Längsteilanlage ersetzt werden, weil sie die wachsenden Ansprüche an Qualität, Genauigkeit und Flexibilität nicht mehr erfüllen konnte. „Höchste Priorität haben bei uns Gratfreiheit und Toleranztreue“, verdeutlicht Dr. Staubwasser. „Um die hohe Maßhaltigkeit zu gewährleisten, sind Messerwellen mit höchster Rundlaufgenauigkeit, ein hoher Gleichlauf des Antriebs und eine präzise Verspannung der einzelnen Anlagenbaustücke erforderlich“, ergänzt Bernd Kasprowicz. Auf keinen Fall dürfe sich das Band durchbiegen. Den Auftrag für den Bau der neuen Anlage bekam nach einer ausführlichen Evaluierungsrunde die Burghardt + Schmidt GmbH. „Wir arbeiten seit rund 20 Jahren zusammen und haben inzwischen etliche Anlagen gekauft, die sich im langjährigen Produktionsbetrieb als sehr zuverlässig erwiesen haben. Zudem hat unter allen Anbietern die Burghardt + Schmidt GmbH unsere Vorstellungen am besten erfüllt“, so Dr. Staubwasser. Diese umfassten, dass die Anlage inklusive Schutzzaun maximal 6 x 7 m groß sein darf. Sie sollte flexibel für kleine Losgrößen einsetzbar sein und auf ca. ein Tausendstel Millimeter genau schneiden. Thomas Baral, Geschäftsführer von Burghardt + Schmidt, macht deutlich: „Wir stellen jede Anlage maßgeschneidert nach Kundenwunsch her. Wir ermitteln sorgfältig, welche Anforderungen der Kunde hat und beraten ihn, was technologisch und wirtschaftlich sinnvoll ist. Für die Grillo-Werke AG war eine Kompakt-Längsteilanlage mit höchster Präzision beim Schneiden die optimale Lösung .“ 

Image
Die Grillo-Werke produzieren mit der neuen Längsteilanlage hochpräzise, kundenspezifische Spezialbänder auf Zinkbasis.
Foto: Burghardt + Schmidt GmbH
Die Grillo-Werke produzieren mit der neuen Längsteilanlage hochpräzise, kundenspezifische Spezialbänder auf Zinkbasis.

Verzicht auf unnötige Extras

Die Anlage produziert nun Dünnband mit Materialdicken von 0,1 bis 2 mm mit einer Geschwindigkeit von bis zu 50 m/min. Sie kann bis zu 10 Streifen mit Breiten zwischen 20 und 700 mm herstellen. Auch die Maßvorgaben konnte Burghardt + Schmidt erfüllen. Dies gelang zum einen durch den Verzicht auf Extras, die Grillo nicht benötigt: Die Längsteilanlage hat keine automatische Coil-Beladevorrichtung, keine maschinelle Oberflächeninspektion und keine Schlingengrube. Zum anderen ist die Größe der Anlage vom maximalen Coildurchmesser abhängig. Die Anlage nimmt Coils bis zu 750 mm Durchmesser auf. Die maximale Breite der Coils von 730 mm begrenzt die Anlagengröße ebenfalls. Zur Kompaktheit der Anlagen tragen zwei Aufwickelhaspeln bei. In einer Anlage mit nur einer Aufwickelhaspel würden ohne weitere konstruktive Maßnahmen die Streifen nach dem Schneiden ohne Abstand parallel laufen, einander reiben und sich verformen. Für den prozesssicheren Betrieb ist daher ein kleiner Abstand zwischen den Streifen erforderlich. Man könnte die Streifen zwar etwas auffächern, dadurch fiele die Anlage jedoch deutlich länger aus. Burghardt + Schmidt hat deshalb eine Lösung mit zwei Aufwickelhaspeln realisiert. Bei benachbarten Streifen läuft einer auf den oberen Aufwickler und der andere auf den unteren Aufwickler. Von Anfang an beweist die neue Präzisionslängsteilmaschine ihre erstklassige Schnittqualität. Auch bei einer hohen Anzahl von Streifen ist der Schnittgrat minimal und das Wickelbild bei wachsendem Coil-Durchmesser exakt. Mit der neuen Längsteilanlage sind die Grillo-Werke bestens für die Zukunft gerüstet. 

Image
Zwei Aufwickelhaspeln sorgen für die gewünschte platzsparende Ausführung der Anlage.
Foto: Burghardt + Schmidt GmbH
Zwei Aufwickelhaspeln sorgen für die gewünschte platzsparende Ausführung der Anlage.
Foto: Arbortech Europa GmbH

Betriebsmittel

Auch im hintersten Winkel exakt schleifen und schneiden

Der schlanke Mini Grinder Trade von Arbortech kommt mit 14 cm Kopflänge auch an schwierige Stellen. Weitere Pluspunkte: Staubabsaugung und automatisches Abschalten.

Image
gsw_aufwickler_gesamt.jpeg
Foto: GSW Schwabe

Coilhandling

Gepflegter Maschinenbau IV – Das Aufwickeln

Im Vlog „Gepflegter Maschinenbau IV“ zeigt GSW Schwabe, wie sich leistungsstark Aufwickeln und geschickt Kommissionieren lässt.

Image
Die eigens entwickelte, vollautomatische Längsteilschere lässt sich nicht nur einfach und flexibel auf neue Coilbreiten einstellen, sondern schneidet auch bis zu sieben Spaltbänder aus einem Coil.
Foto: BSH

Schneiden

Sieben Spaltbänder aus dem Coil schneiden

Innovative Längsteilanlage mit vollautomatischer Schere schneidet hochpräzise bis zu sieben Spaltbänder aus einem Coil.

Image
Die von Kohler neu entwickelte CPL 120 reproduziert präzise Richtergebnisse selbst bei minderwertigem Coilmaterial. Dank der leichten Zugänglichkeit können Stützrollen und Richtwalzen schnell und einfach gereinigt werden.
Foto: Kohler Maschinenbau

Richtmaschine

Extra steife Präzisionsrichtmaschine für dünne Bänder

Plastifizierungsgrade von mehr als 70 %: Diese platzsparende Präzisionsrichtmaschine wurde speziell für die Herstellung von Steckverbindern konzipiert.