Susanna Schneeberger wurde zum 1. Oktober 2018 für fünf Jahre zum Mitglied des Vorstands bestellt. Sie wird zudem als Chief Digital Officer (CDO) die konzernweiten Aktivitäten im Bereich Digitalisierung, Vernetzung und IT-Systeme verantworten.
Foto: Kion Group AG

Personen

Kion erweitert Vorstand

Susanna Schneeberger wird weiteres Vorstandsmitglied und Chief Digital Officer der Kion Group AG.

  • Neu geschaffenes Vorstandsressort mit Verantwortung für das Kion-Segment Supply Chain Solutions und Digital Business Transformation

  • Aufsichtsratsvorsitzender John Feldmann: „Internationale Führungspersönlichkeit mit umfassender Erfahrung in der globalen Investitionsgüter- und Softwareindustrie“

Der Aufsichtsrat der Kion Group AG hat Susanna Schneeberger mit Wirkung vom 1. Oktober 2018 für fünf Jahre zum Mitglied des Vorstands bestellt. Susanna Schneeberger übernimmt die strategische Verantwortung für das Kion-Segment Supply Chain Solutions und wird gleichzeitig als Chief Digital Officer (CDO) die konzernweiten Aktivitäten zur Digitalisierung und Vernetzung von Produkten und Prozessen sowie die Weiterentwicklung der IT-Systeme verantworten.

Ein neues Vorstandsressort

Die Erweiterung des Vorstands um ein fünftes Ressort folgt der im Februar vorgestellten Strategie „Kion 2027“. Mit ihr will die Kion Group ihre führende Position als integrierter Anbieter von Flurförderzeugen und Lagerautomatisierungs- Technologien und -Software weiter ausbauen. Der Konzern treibt mit zahlreichen Initiativen insbesondere digitalisierte Kundenlösungen, Robotik und Automatisierung voran. Auch die eigenen internen Prozesse richtet Kion mit Nachdruck auf die digitalisierte Wirtschaft aus.

Susanna Schneeberger ...

  • war zuletzt Executive Vice President der Konecranes Plc und als Vorstandsmitglied u.a. für die Konzernstrategie, M&A und Geschäftsentwicklung zuständig. Seit 2015 führte sie – noch als Teil der Terex Corporation – als CEO und Managing Director die globalen Demag-Geschäfte.

  • Von 2007 bis 2014 bekleidete sie Führungspositionen bei der Trelleborg AB, zunächst als Director Strategic Business Development und seit 2011 als Vice President Sales & Marketing für den Geschäftsbereich Industrial Solutions. Davor war sie von 2000 bis 2006 in der Softwareindustrie und von 1997 bis 1999 in einem globalen Medienunternehmen beschäftigt.

  • Susanna Schneeberger hat in Schweden, den USA und Deutschland studiert. Sie hält einen Master of Science in International Business Administration und einen Master of European Affairs (MBA) der Lund University. Sie ist verheiratet und hat drei Kinder.

John Feldmann, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Kion Group AG: „Wir freuen uns sehr, mit Susanna Schneeberger eine internationale Führungspersönlichkeit mit umfassender Erfahrung in globalen Investitionsgüter- und Softwareunternehmen für unseren Vorstand gewonnen zu haben. Sie kombiniert breites Knowhow aus der Lifting- und Material-Handling-Industrie mit umfangreicher Software- und Digitalisierungskompetenz.“

Gordon Riske, Vorstandvorsitzender der Kion Group, ergänzt: „Susanna Schneeberger wird die führende Position der Kion Group im Markt für Supply Chain Solutions weiter ausbauen und mit ihren umfassenden Digitalisierungserfahrungen den digitalen Wandel des Konzerns mit Nachdruck vorantreiben. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Susanna Schneeberger.“

Foto: LVD Group

Biegezellen

LVD Group: Automatisierte Abkantpressen

Die Automatisierung des Biegens ist angesagt. Die LVD Group hat gleich zwei neue Lösungen vorgestellt: ToolCell XT und die Roboterbiegezelle Dyna-Cell.

Foto: Tebis

Software

Erfahrungsbericht: Software im Werkzeugbau

Für die Konstruktion setzt Merima Präzisions-Werkzeugbau seit 1996 auf Tebis-Software. Das Unternehmen ist spezialisiert auf Stanz- und Folgeverbundwerkzeuge.

Foto: Schuler

Pressen

Wenn eine Presse völlig neue Möglichkeiten eröffnet

Die hydraulische 2.500-t-Einarbeitungspresse von Schuler eröffnet dem Werkzeugbauer Riemann neue Perspektiven und entspricht dessen Unternehmenswerten.

Foto: SHL AG

Entgraten

Hochwertige Waren schleifen, polieren und entgraten

SHL stellt Anlagen für robotergestütztes Schleifen, Polieren und Entgraten von Oberflächen her. Der Spezialist sieht Potenzial bei Haushaltswaren.