Image
ur_teradyne_kim-povlsen.jpeg
Foto: Teradyne
Er ist der neue Universal-Robots-Präsident: Kim Povlsen aus Dänemark.

Unternehmen

Kim Povlsen wird neuer Präsident von Universal Robots

Teradyne ernennt Kim Povlsen ab 1. März 2021 zum neuen Präsidenten von Universal Robots.

Der gebürtige Däne Kim Povlsen, der schon bald als neuer Präsidenten von Universal Robots (UR) tätig sein wird,  bringt globale Führungsqualitäten mit – ergänzt um eine Hightech- sowie die notwendige wirtschaftlichen Perspektive. Povlsen wird die nächste Wachstums- und Innovationsphase von Universal Robots leiten. Mit Povlsens Ernennung bekennt sich Teradyne zu den dänischen Wurzeln des Robotik-Unternehmens und unterstützt gleichzeitig den Ausbau und die Weiterentwicklung der lokalen Robotik-Gemeinschaft. Povlsen übernimmt seine neue Rolle als Präsident von Universal Robots am 1. März 2021.  

Kim Povlsen bringt alle Voraussetzungen mit

„Ich freue mich, Kim Povlsen als neuen Präsidenten von Universal Robots vorzustellen“, sagt Greg Smith, Präsident der Industrial Automation Group von Teradyne und amtierender Präsident von Universal Robots. „Povlsen kombiniert eine fantastische Erfolgsbilanz als dynamische Führungskraft mit einschlägiger Erfahrung und einer enormen Leidenschaft für die Robotik. Mit ihm an Bord ist Universal Robots in der Lage, seine Spitzenposition auf dem globalen Markt für kollaborative Robotik zu stärken. Unter seiner Führung können wir das Wachstum bei neuen Anwendungen sowie das Marktvolumen für Cobots beschleunigen.

Universal Robots war eines der ersten Unternehmen, die den Kern des Innovationszentrums für Robotik in Odense bildeten. Unsere internationalen Kunden erkennen die Innovation und Qualität dieses dänischen Erbes an. Ich finde es toll, einen landsmännischen Geschäftsführer zu haben, der auf unseren Errungenschaften aufbauen und unseren Robotik-Hub und Hauptsitz in Odense weiterentwickeln kann."   

Kostenfreier Prozesscheck: Lohnen sich Cobots für mich?

Um herauszufinden, ob und wie sich der eigene Produktionsprozess mit Cobots automatisieren lässt, bietet die TQ Group einen kostenfreien Prozesscheck an.
Artikel lesen

Woher kommt der neue Universal-Robots-Präsident?

Kim Povlsen hatte bereits verschiedene leitende Geschäfts- und Technologie-Führungspositionen bei Schneider Electric, einem globalen Energiemanagement- und Automatisierungsunternehmen, inne. Zuletzt war er als Vice President Strategy & Technology verantwortlich für die Technologiestrategie und -umsetzung innerhalb dieser globalen Organisation mit einem Umsatz von mehreren Milliarden Dollar. Povlsen lebt in Aarhus, Dänemark, und hat einen Master-Abschluss in Computer Science & Embedded Engineering von der University of Southern Denmark. Zu den Absolventen der Universität gehören viele der Innovatoren und Führungskräfte der renommierten Robotik-Community in Odense.

„Universal Robots hat mich schon vor einiger Zeit beeindruckt", betont Kim Povlsen. „Für mich ist das Unternehmen ein Vorreiter mit Blick auf Innovation und Potenzial, und ich war begeistert, für diese einzigartige Führungsrolle ausgewählt worden zu sein. Universal Robots hat nicht nur Pionierarbeit im Bereich der kollaborierenden Roboter geleistet, ein Ökosystem von Partnertechnologielösungen und ein riesiges globales Vertriebsnetz geschaffen, um Kunden bei ihren vielfältigen industriellen Automatisierungsbedürfnissen zu unterstützen, sondern es hat auch das Potenzial, die Automatisierung in der gesamten Weltwirtschaft grundlegend neu zu gestalten. Ich freue mich sehr darauf, mit den großartigen Menschen bei Universal Robots zu arbeiten, von ihnen zu lernen und Teil von ihnen zu sein."

Foto: Universal Robots

Unternehmen

Teradyne verkündet Führungswechsel bei Universal Robots

Das amerikanische Unternehmen Teradyne gibt bei seiner Tochtergesellschaft Universal Robots A/S einen Führungswechsel bekannt.

Personen

Junji Tsuda wurde zum Präsidenten des internationalen Roboterverbands IFR gewählt.

Der Japaner Tsuda, Representative Director Chairman der Yaskawa Electric Corporation, gilt als einer der weltweit erfahrensten Robotik-Experten. Neuer IFR-Vizepräsident ist Steven Wyatt von ABB Robotics.

Foto: Zwick Roell

Messtechnik + Prüftechnik

Universelles Tiefzieh-Prüfsystem

Zwick Roells neue Tiefzieh-Prüfeinrichtung beherrscht für unterschiedliche Verfahren und wird auf der Fahrtraverse der Materialprüfmaschine montiert.

Foto: AP&T

Umformtechnik

Universelle Umformanlage für Aluminiumlegierungen

Für die Umformung von hochfesten Aluminiumlegierungen hat AP&T einen neuen Prozess und die dazu passende Anlage vorgestellt, die die Massenproduktion warmgeformter Aluminiumbauteile für den Automobilbau erlaubt.