Image
kjellberg-katode_Anwendung.jpeg
Foto: Kjellberg Finsterwalde
Hi Finox-Katoden mit hoher Lebensdauer sorgen für sehr gute Ergebnisse beim Plasmaschneiden von Edelstahl und Aluminium.

Trenntechnik

Katoden mit mehr Lebensdauer

Mit neuer Technologie erreichen Katoden jetzt eine fünf bis zehnfach höhere Lebensdauer und bessere Schnittergebnisse.

Ab sofort bietet Kjellberg neue Hi Finox-Katoden für die Plasmaschneidanlagen Q, Smart Focus und Hi Focus mit deutlich verbesserter Lebensdauer an. Die sehr gute Schnittqualität zeichnet sich laut Hersteller durch metallisch blanke Schnittflächen, schmale Schnittfugen und deutlich weniger Bartanhang aus. Der Einsatzbereich umfasst Edelstahl und Aluminium von 1 bis 6 mm.

Höhere Lebensdauer für Katoden

Durch den verbesserten Aufbau, das optimierte Fertigungsverfahren und die zum Patent angemeldete Technologie wird laut Kjellberg künftig eine deutliche Erhöhung der Lebensdauer der Katoden erreicht – bei einer Schneidstromstärke von 60 A um das 5- bis 10-fache. Der geringe Rückbrand der Katodenstifte gewährleistet dabei eine dauerhaft hohe Schnittqualität, die sich in Form glatter Schnittflächen mit deutlich weniger Bartanhang zeigt. Anwender profitieren von den neuen Katoden E042, F042+ und G042+ ab sofort: Sie sind Standard für alle aktuellen Plasmastromquellen der Q-, Smart Focus- und Hi Focus-Reihe und kommen unkompliziert unter Verwendung bestehender Schneiddaten zum Einsatz.

Image
kjellberg_schneidprobe edelstahl.jpeg
Foto: Kjellberg Finsterwalde Metallisch blanke Schnittflächen dank der Hi Finox-Technologie für das Plasmaschneiden von Edelstahl und Aluminium.