Image
Foto: Kjellberg

Unternehmen

Innovationspreis für Plasmastromquelle von Kjellberg

Die Industrie 4.0-fähige Plasmastromquelle Q von Kjellberg Finsterwalde wurde mit dem Brandenburger Innovationspreis 2020 ausgezeichnet.

Im Wettbewerb um den Brandenburger Innovationspreis 2020 wurde Kjellberg Finsterwalde für die Entwicklung der Plasmaschneidanlage Q, der weltweit ersten Industrie 4.0-fähigen Stromquelle, geehrt. Verliehen wurde der Preis vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg.

Innovationspreis für Kjellberg Finsterwalde

Der Auszeichnung vorausgegangen ist die Bewerbung mit anschließender Juryauswertung und Pitch-Präsentation durch Dr. Michael Schnick, Geschäftsführer der Kjellberg-Holding Teknoholt GmbH. Er begleitet das Projekt von Beginn an und konnte der Fachjury eindrucksvoll die Vorteile der Q als intelligente Plasmaschneidanlage für die digitalisierte Produktion erläutern und so letztlich überzeugen. Voller Stolz nahm er am 12. November den Brandenburger Innovationspreis 2020 vom Brandenburgischen Wirtschaftsminister Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach entgegen. Die Preisübergabe erfolgte im Rahmen der virtuellen Clusterkonferenz Metall.

Mensch und Maschine im Einklang

„Wir sind stolz auf dieses Produkt und glücklich über diese Auszeichnung.“ Die Freude über die Auszeichnung ist auch bei Geschäftsführer Volker Krink groß und Dr. Michael Schnick ergänzt: „Unsere neue Industrie 4.0-fähige Anlagenserie Q vereint modernes Plasmaschneiden mit den Anforderungen an eine digitalisierte Produktion und enthält als neueste Anlagengeneration das ganze Know-how aus dem Hause Kjellberg. Mit unserer Q möchten wir Mensch und Maschine in Einklang bringen. Den Anwender zum Fan und die Anlage zum Smart-Coach machen. Denn wir sehen uns in unserer Branche nicht nur als Innovator, sondern vielmehr als Zukunftsmacher mit Vorreiterrolle. Diese Auszeichnung zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, so Dr. Michael Schnick. [embed]https://www.blechonline.de/zwei-neue-geschaeftsfuehrer-fuer-kjellberg-finsterwalde[/embed]

Bereits die zweite Auszeichnung für die intelligente Plasmaschneidanlage

Der Mut hat sich gelohnt, auch wenn die unternehmerischen Gedanken während der Bewerbungsphase aufgrund der aktuellen Corona-Situation oft woanders waren. Der Brandenburger Innovationspreis ist bereits die zweite Auszeichnung für die neueste Plasmaschneidanlage aus dem Hause Kjellberg. Bereits im November 2019 erhielt die Q den „Award zur Blechexpo“. Dieses Video blickt auf die Preisverleihung zurück: [embed]https://youtu.be/XMYIZdyIA9w[/embed]Mit der neuen Industrie-4.0-fähigen Inverterstromquelle Q wird präzises Plasmaschneiden mit den Anforderungen an eine digitalisierte Produktion möglich. Die Plasmaschneidanlage Q basiert auf einem vollkommen neuen Konstruktionsansatz.

Image
Foto: Kjellberg

Trenntechnik

Kjellberg: Plasmaschneiden 4.0

Kjellberg Finsterwalde geht mit dem Plasmaschneiden in Richtung Industrie 4.0, dazu gehört auch die neue Plasmastromquellen-Generation Q.

Image
Foto: DVS/martinmaier.com

News

Innovationspreis „Fügen im Handwerk“ : Verleihung in 2021

Die Verleihung des von ZDH und DVS ausgeblobten Innovationspreises „Fügen im Handwerk“ wird auf der Messe Schweissen & Schneiden 2021 stattfinden.

Image
Foto: DVS

News

Innovationspreisträger im Handwerk gesucht

Der ZDH und der DVS schreiben zum dritten mal den mit 3.000 Euro dotierten Innovationspreis ‚Fügen im Handwerk‘ aus. Bewerbungen werden entgegengenommen.

Image
Foto: Kjellberg

Plasmaschneiden

Kjellberg präsentiert die neue Plasmaschneidanlage "Q"

Wie im Rahmen des Jubiläums „60 Jahre Plasma“ zu sehen war, setzt Kjellberg mit der neuen Plasmaschneidanlage „Q“ auf Industrie 4.0 und ein Baukastensystem.