Image
Foto: Facturee

Märkte

Industrietrend Online-Fertigung

Geht der Trend in der Fertigungsindustrie weiter in Richtung Online-Fertigung? Die Nachfrage beim Online-Fertiger Facturee spricht auf jeden Fall dafür.

Die Online-Fertigung hat durch die Corona-Pandemie im Jahr 2020 einen starken Schub erfahren und der Anbieter Facturee macht durch die Nachfrage in seinem Unternehmen Branchentrends für 2021 aus. Demnach geht die Entwicklung unter anderem vermehrt in Richtung Individualisierung – beispielsweise durch Großprojekte sowie eine höhere Teile-Komplexität. Des Weiteren ist eine höhere Flexibilität auf Seiten des Anbieters, zum Beispiel in puncto Logistik, gefragt.

Klarer Trend in der Industrie zur Online-Fertigung erkennbar

Die CWMK GmbH, die unter dem Markennamen Facturee als Online-Fertiger operiert, ermöglicht ihren Kunden durch Digitalisierung, Automatisierung und Vernetzung die zeitgemäße Beschaffung von Fertigungsteilen. Das Unternehmen verfügt über ein Produktionsnetzwerk von über 1.000 Fertigungspartnern aus den Bereichen CNC-Bearbeitung, Blechbearbeitung, 3D-Druck und Oberflächentechnik. Mehr als 8.000 Maschinen stehen laut Facturee konstant für Projekte bereit.

Ausblick auf die Entwicklung 2021

Facturee hat in diesem Jahr verschiedene Veränderungen – auch getrieben durch Corona – festgestellt und gibt einen Ausblick auf die Entwicklung 2021. „Die Corona-Krise war praktisch ein Katalysator für die Digitalisierung und damit auch für die Online-Fertigung. Die Bereitschaft, alternative Beschaffungsprozesse zu testen, ist definitiv gestiegen. Unsere Prognose ist, dass die Online-Fertigung auch im Jahr 2021 weiter an Fahrt gewinnt und unser Marktanteil noch stärker steigt“, erklärt Benjamin Schwab, Leitung Marketing & Sales der CWMK GmbH.

Zwei neuartige Online-Tools für Fertigungsteile

Nach erfolgreicher Beta-Phase stellt der Online-Fertiger Facturee zwei neue Online-Tools für die Berechnung von Fertigungsteilen in der Vollversion bereit.
Artikel lesen

Mehr Serienfertigung

Die wachsende Relevanz der Online-Fertigung hat auch die Anforderungen verändert. Benjamin Schwab erklärt: „Im Bereich Prototyping hat sich die Online-Fertigung bereits gut etabliert, mittlerweile werden von unseren Kunden jedoch auch verstärkt Serienfertigungen und Rahmenverträge nachgefragt. In diesem Bereich launchen wir daher auch zeitnah ein neues Produkt.“

Die Komplexität der Teile steigt

Insgesamt wickelt Facturee mittlerweile deutlich mehr Großprojekte mit hohem Umsatzvolumen und großem Gewicht ab und auch die Komplexität der gefertigten Teile steigt. Da damit der logistische Aufwand wächst, hat das Unternehmen im Jahr 2020 neue Logistikmethoden eingeführt, setzt zum Beispiel auf mehrere verschiedene Versanddienstleister und Transportwege von LKW, Schienen bis zur Luftfracht.

Kunden aus neuen Märkten und Internationalisierung

Außerdem kommen zunehmend Kunden aus neuen Märkten und der geografische Aktionsradius von Facturee hat sich erweitert. „Unsere Kunden stammen zwar zu einem Großteil immer noch aus Bereichen wie dem klassischen Maschinenbau und dem Automotive-Sektor, ein Trend hin zur boomenden E-Mobility-Branche ist jedoch zu erkennen“, erklärt Benjamin Schwab und fährt fort: „Darüber hinaus wickeln wir immer mehr Projekte aus der Nicht-DACH-Region ab. Auf diese Entwicklung reagieren wir ab Januar 2021 unter anderem mit der Erweiterung des bisherigen deutsch-, englisch- und spanischsprachigen Kundenservice um einen französischsprachigen Support.“

Image

IT-Lösungen

Zwei neuartige Online-Tools für Fertigungsteile

Nach erfolgreicher Beta-Phase stellt der Online-Fertiger Facturee zwei neue Online-Tools für die Berechnung von Fertigungsteilen in der Vollversion bereit.

    • IT-Lösungen
Image

IT-Lösungen

Industrie 4.0: Digital vernetzte Auftragsvermittlung

Die Online-Plattform Laserhub.de vermittelt automatisch Aufträge für Laser- und Biegeteile mit wenigen Clicks auf einer cloudbasierten Online-Plattform.

    • IT-Lösungen
Image

IT-Lösungen

Effizienter Prototypenbau dank Beschaffungs-Plattform

Startup setzt in der Krise auf Startup: Warum Reck-Elektrofahrzeuge die Online-Beschaffungsplattform der schwäbischen Hightech-Gründer von Laserhub nutzt.

    • IT-Lösungen
Image

Management

„Alle Fertigungsaufgaben im CNC-Bereich erfüllen“

Mit einem vollständig automatisierten Bestellprozess für CNC-Teile will Spanflug Technologies die Branche überzeugen. Die beiden Firmengründer im Interview.

    • Management, Strategie, News