Image
Foto: gindumac

IT-Lösungen

Industrie 4.0 und Gebrauchtmaschinen

Gindumac entwickelt Echtzeit-Monitoring für Gebrauchtmaschinen und macht diese tauglich für Industrie-4.0-Anwendungen.

Die Gindumac GmbH arbeitet an neuen Industrie-4.0-Lösungen für den Gebrauchtmaschinenhandel der Zukunft und präsentiert mit Machine Spector eine Industrial-Internet-of-Things-Lösung (IIoT), speziell für das Echtzeit-Monitoring von Gebrauchtmaschinen.

Das Zeitalter der Industrie 4.0 fordert von Fertigungsunternehmen ein Umdenken in der Strukturierung ihrer Maschinenparks. Die Idealvorstellung einer Industrie-4.0-fähigen Produktion beginnt mit der digitalen Vernetzung aller Maschinen. Die intelligente "Connectivity" ermöglicht die eigenständige Maschine-zu-Maschine-Kommunikation und das für den Maschinenbediener so wichtige Performance-Monitoring in Echtzeit. In der Realität verfügen aber nicht alle Maschinen im Produktionsprozess über die notwendigen digitalen Fähigkeiten.

CNC-Maschinen mit älteren Steuergeräten und Softwareversionen müssen digitalisiert werden, um mit den hochtechnologischen Neumaschinen gleichwertig kommunizieren zu können.

Gebrauchtmaschinen im Maschinenpark der Zukunft

Die aktuelle Problematik für Fertigungsunternehmen der Metall-, Blech- und Kunststoffverarbeitung liege in der Fragestellung, wie sich Gebrauchtmaschinen älterer Jahrgänge in den Maschinenpark der Zukunft integrieren lassen, heißt es deshalb beim Ingenieurteam der Gindumac GmbH. Mit der ersten Industrial-Internet-of-Things-Lösung ( (IIoT) für Gebrauchtmaschinen namens Machine Spector bietet Gindumac ein Echtzeit-Monitoring für gebrauchte Metall-, Blech- und Kunststoffverarbeitungsmaschinen, und dies unabhängig von Maschinenalter oder Steuergerät.

In 3 Schritten zum Echtzeit-Monitoring von Gebrauchtmaschinen

Im ersten Schritt verbindet sich Machine Spector mit der Gebrauchtmaschine über die CNC- Steuerung, Gateways oder durch eine eigens entwickelte Sensorik. Im zweiten Schritt werden die Daten sowohl im Gateway als auch in der Cloud durch Algorithmen aggregiert, analysiert und klassifiziert. Im dritten Schritt werden alle Daten kategorisiert und über ein individualisiertes Dashboard in der Online-Applikation verfügbar gemacht. Dadurch erhält der Maschinenbesitzer jederzeit einen direkten Einblick in die aktuelle Performance seiner Gebrauchtmaschine über alle digitalen Endgeräte.

Die Machine Spector Online Applikation

In der Online-Applikation stehen die Leistungsdaten der Gebrauchtmaschine, wie beispielsweise Spindeltemperatur, Energiekonsum, Drehzahlen oder Achsentemperatur, in interaktiven Daten-Grafiken zur Verfügung. Auch können Störungen an der Maschine oder Not-Aus-Warnungen über Push-Notifikationen an den Maschinenbediener in Echtzeit kommuniziert werden. Alle Leistungsdaten lassen sich in ihrer gesamten Historie abbilden und reproduzieren. Über den Reporting-Bereich können daten- und zeitraumspezifische Performance-Reports erstellt werden.

Industrie 4.0 auch mit Gebrauchtmaschinen möglich

Mit Machine Spector können viele Gebrauchtmaschinen mit hochtechnischen Neumaschinen verbunden werden. Spezielle Gateways und Sensortechnologie von Machine Spector ermöglichen einen durchgängig verbundenen Maschinenpark – von konventionellen bis zu CNC-Maschinen. Alle Leistungsdaten stehen in einem zentralen, digitalen Dashboard zur Verfügung und liefern volle Datenkontrolle.

Image
Foto: Maschinensucher

Unternehmen

Übernahme im Online-Markt für Gebrauchtmaschinen

Die Machineseeker Group, Betreiber von Maschinensucher, einem Online-Marktplatz für Gebrauchtmaschinen, hat den Mitbewerber Werktuigen übernommen.

Image

Querteilanlagen

Neue Blechschneidanlage zum Gebrauchtmaschinen-Preis

Angefragt wurde zwar eine Gebrauchtmaschine, doch die Spezialisten von Camu haben für das gleiche Budget eine komplett neue Blechschneidanlage konzipiert.

Image
wafios_gebrauchtmaschinen_2nd-life.jpeg
Foto: Wafios

Märkte

Wafios startet Handelsplattform für Gebrauchtmaschinen

Für gewerbliche Nutzer von Draht- und Rohrbearbeitungsmaschinen hat Wafios jetzt eine eigene Handelsplattform für seine Gebrauchtmaschinen in Netz gestellt.

Image
gindumac_advisory_board.jpeg
Foto: Gindumac

News

Gebrauchtmaschinenhändler Gindumac gründet Beirat

Die Gindumac Gruppe mit Sitz in Kaiserslautern, Barcelona und Vadodara (Indien) hat einen Beirat gegründet, der das Wachstum strategisch unterstützen wird.