Image
Varioscan II – die flexible Z-Achsen-Generation für Laseranwendungen.
Foto: Scanlab
Varioscan II – die neue Z-Achsen-Generation für flexible Laseranwendungen.

Laserschneiden

Hochdynamische Z-Achse macht den Laser-Scan flexibler

Neue Z-Achsen-Generation für vielfältige Laserapplikationen: Scanlabs neuer Varioscan II bietet Integratoren mehr Flexibilität.

Die Scanlab GmbH, führender OEM-Hersteller von Laserscan-Lösungen, bringt die neue Z-Achsen-Generation Varioscan II auf den Markt und erhöht damit die Flexibilität von Laserapplikationen. Denn durch den innovativen Systemaufbau mit neuer Lagertechnologie kann die äußerst kompakte Z-Achse nun in jeder beliebigen Einbaulage in eine Laserbearbeitungsmaschine integriert werden. Diese zusätzliche Flexibilität vereinfacht die Umsetzung unterschiedlichster Laseranlagen-Konzepte für Maschinenbauer.

Eine präzise Werkstückbearbeitung in drei Dimensionen erfordert die hochdynamische Positionierung des Laserfokus entlang der optischen Z-Achse. Mit Fokussiersystemen lassen sich XY-Scan-Einheiten, sogenannte 2D-Scan-Köpfe, einfach zu 3D-Strahlablenksystemen erweitern. Der Laserfokus kann somit exakt entlang der Kontur des zu bearbeitenden Werkstücks geführt werden.

Die Z-Achse im Einsatz beim Laserschneiden

Die Varioscan Produktfamilie eignet sich sowohl für Applikationen, die Flachfeld-Objektive erfordern, als auch für Anwendungen, die ohne diese aufwendigen Optiken auskommen sollen. Im zweiten Fall übernimmt das Fokussiersystem zusätzlich zur Z-Verstellung des Fokus auch die Flachfeldkorrektur.

Klassische Anwendungsfelder für Z-Achsen sind – neben der Bearbeitung von dreidimensionalen Oberflächen – die additive Fertigung (3D-Druck) und das Laserschneiden. In vielen dieser Applikationen geht der Trend hin zu höheren Laserleistungen, dem Einsatz von Ultrakurzpulslasern sowie zum Wunsch nach höherer Abbildungsqualität und Positionstreue. Beim Design des neuen Varioscan II standen genau diese Anforderungen im Fokus und die Konstruktion wurde besonders auf technische Sauberkeit optimiert.

Voraussetzung für flexible Scanprozesse

Die Optikkonfiguration richtet sich individuell nach den Kundenanforderungen, beispielsweise im Hinblick auf Z-Hub, Laser-Wellenlänge und Strahldurchmesser. Die neuen Linsendesigns sowie der Einsatz absorptionsarmer Optiken und höherwertiger Beschichtungen eröffnen Anwendern ganz neue Möglichkeiten zur Verbesserung ihrer individuellen Laserprozesse. Ein Umstieg auf die neue Varioscan II Z-Achsen-Generation ist einfach und effizient möglich, da alle mechanischen und elektrischen Schnittstellen des Fokussiersystems als ‚Drop-In-Replacement‘ zum bewährten Vorgängermodell konzipiert sind.

Image
Scanlabs Geschäftsführung: Christian Huttenloher, Operations (links) und Georg Hofner, Sprecher der Geschäftsführung (rechts)
Foto: Scanlab
Die Scanlab GmbH feierte im vergangenen Jahr das 30. Firmenjubiläum. Im Bild die Scanlab-Geschäftsführung; Christian Huttenloher, Operations (links) und Georg Hofner, Sprecher der Geschäftsführung (rechts)
Image
bystronic_anlage_tisch.jpeg
Foto: Gerhard Maier

Laserschneiden

Hier macht ein neuer Faserlaser die Fertigung flexibler

Mit einer neuen Schneidanlage rüstet sich HBL Ahlen für die Zukunft, denn der 10-kW-Faserlaser sorgt in der  Fertigung für mehr Output und Flexibilität.

Image
cognex_3d_punktwolken.jpeg
Foto: Cognex

Bildverarbeitung

3D-Inspektion: Der blaue Laser macht den Unterschied

Mittles blauer Laseroptik und einfacher Bedienung verspricht ein neues 3D- Bildverarbeitungssystem mehr Möglichkeiten bei der automatisierten Inspektion.

Image
cidan_anlage gesamt.jpeg
Foto: Cidan

Schneiden

Längs- und Querteilanlage noch flexibler und kompakter

Optimiere Längs-und Querteilanlage die sie sich besonders für Spenglerbetriebe eignet, ist jetzt noch flexibler und kompakter.

Image
blm_laserschneiden_anwendung.jpeg
Foto: BLM Group

Laserschneiden

Flexible Fertigung mit zwei Rohrlasern

Tillmann & Schroyen verschafft  sich in der Verarbeitung von Rohren und Profilen Flexibilität und Effizienz  durch die Anschaffung zweier Rohrlasermaschinen.