Ein weiteres Highlight auf dem Messestand ist der „Smart Solutions Corner“: Hier präsentiert Kasto seine Entwicklungen rund um die Themen Digitalisierung und Industrie 4.0, wie beispielsweise die Kasto Visual Assistance.
Foto: Kasto Maschinenbau GmbH & Co. KG

Lager

Flexible Sägen, wirtschaftliche Turmlager und I4.0

Auf der Nortec 2020 zeigt Kasto verschiedene Turmlager- und Sägetechniklösungen, mit denen Sie schnell, wirtschaftlich und ergonomisch arbeiten können.

Zu den Highlights auf dem Kasto-Stand zählen unter anderem das kompakte und standardisierte Turmlagersystem Kasto Ecostore, die universelle Bandsäge-Baureihe Kasto Win und die vielseitigen Schwenkrahmen-Bandsägen der Kasto Micut-Familie.

Kompaktes und standardisiertes Turmlager

  • Das Turmlagersystem Kasto Ecostore ist in zwei verschiedenen Varianten erhältlich: Entweder zur Aufbewahrung von Langgut bis 6,5 m Länge oder zur Lagerung von Blechen, Paletten und anderen flächigen Materialien mit Abmessungen bis 1.524 x 3.048 mm.
  • Das Langgutlager ist zudem als ein- und als doppelseitige Ausführung verfügbar, das Blechlager im Sonderformat 1.524 x 4.000 mm.
  • Die Systemhöhe beträgt bis zu 8 m und lässt sich flexibel wählen – genau wie die jeweiligen Beladehöhen: Anwender können pro Lagersystem bis zu drei unterschiedliche Höhen zwischen 50 und 950 mm definieren. Dies sorgt für eine besonders hohe Lagerdichte, zudem lässt sich die Raumhöhe durch die Turmbauweise optimal ausnutzen.
  • Die Ladungsträger werden automatisch ein- und ausgelagert und mit einem Hubwerk auf die optimale Be- und Entladehöhe gebracht. Ein zusätzliches Hubmittel wie etwa ein Gabelstapler ist zur Kassettenauslagerung nicht erforderlich. Dies sorgt für kurze Zugriffszeiten und eine ergonomische Arbeitsweise.

Bandsäge für Vollmaterialien, Rohre und Profile konzipiert

  • Auf der Produktions-Fachmesse Nortec 2020 zeigt Kasto außerdem die universelle Bandsäge-Baureihe Kasto Win. Diese Maschinen sind für das Serien- und Produktionssägen von Vollmaterialien, Rohren und Profilen konzipiert. Sie bieten eine flexible Lösung für ein breites Spektrum an Anwendungsfällen.
  • Die verschiedenen Maschinengrößen sind alle nach derselben Bauweise konstruiert und die verwendeten Bauteile weitgehend identisch. Dadurch kann Kasto die Sägen deutlich günstiger anbieten als vergleichbare Produkte.
  • Für besonders schwere Werkstücke ist die Kastowin auch mit einem verfahrbaren Materialauflagetisch erhältlich. Weitere Sonderausführungen bietet Kasto unter anderem zur Bearbeitung von Rohren oder additiv gefertigter Bauteile.

Speziell für den Einsatz in Werkstätten: die Schwenkrahmen-Bandsägen der Baureihe Kasto Micut

  • Diese Sägen sind für effiziente Abläng- und Gehrungsschnitte bei Rohren, Profilen und Vollmaterial konzipiert.
  • Werkstattbetreiber profitieren besonders von der hohen Schnittgenauigkeit und -qualität bei verschiedenen Materialien sowie dem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis.
  • Anwender können je nach Bedarf zwischen manuell bedienten, halb- und vollautomatischen Varianten sowie zwischen verschiedenen Schnittbereichen auswählen.
  • Die gesamte Kasto-Micut-Serie ist außerdem nach den aktuellsten Maschinen-Sicherheitsrichtlinien gestaltet und somit für eine große Bandbreite an Einsatzgebieten und Anforderungen geeignet.

Ein weiteres Highlight: der „Smart Solutions Corner“

Hier präsentiert Kasto seine Entwicklungen rund um die Themen Digitalisierung und Industrie 4.0. Dazu zählen unter anderem das Warehouse Management System Kasto Logic inkl. der mobilen Lösung für manuelle Lagerbereiche, die Maschinenzustandsanzeige Kasto App, die Sägeplanerstellung Kasto Optisaw sowie die interaktive Fernwartelösung Kasto Visual Assistance. Anhand eines Videos können Besucher erleben, wie sich die Prozesse rund um die Themen Lagern, Sägen und Materialhandling mit den Lösungen von Kasto aus einer Hand ganzheitlich automatisieren und optimieren lassen – vom Auftrag im ERP-System bis zum sortierten Sägeabschnitt im Behälter.