Image
Die von Kohler neu entwickelte CPL 120 reproduziert präzise Richtergebnisse selbst bei minderwertigem Coilmaterial. Dank der leichten Zugänglichkeit können Stützrollen und Richtwalzen schnell und einfach gereinigt werden.
Foto: Kohler Maschinenbau
Die von Kohler neu entwickelte CPL 120 reproduziert präzise Richtergebnisse selbst bei minderwertigem Coilmaterial. Dank der leichten Zugänglichkeit können Stützrollen und Richtwalzen schnell und einfach gereinigt werden.

Richtmaschine

Extra steife Präzisionsrichtmaschine für dünne Bänder

Plastifizierungsgrade von mehr als 70 %: Diese platzsparende Präzisionsrichtmaschine wurde speziell für die Herstellung von Steckverbindern konzipiert.

Kohler bringt eine kompakte Präzisionsrichtmaschine auf den Markt, die speziell auf die Anforderungen bei der Herstellung von Steckern, Steckverbindern und elektronischen Bauteilen zugeschnitten ist.  Damit profitieren Anwender selbst bei dünnem Coilmaterial oder Qualitätsabweichungen von optimalen Richtergebnissen und künftige Fertigungsprozesse können stabiler gestaltet werden. Bei der Entwicklung der neuen CPL 120 wurde ein besonderes Augenmerk auf die Richtwalzen gelegt. Die Richtmaschine wurde mit 19 hartverchromten Richtwalzen ausgestattet, die durch eine hohe Anzahl von Stützrollen abgestützt sind und wodurch eine hohe Steifigkeit erzielt wird. Der geringe Walzendurchmesser sorgt dafür, dass auch die in der „Steckerindustrie“ üblichen dünnen Bänder präzise gerichtet werden können. Dank leichter Zugänglichkeit kann das Reinigen der Stützrollen und Richtwalzen schnell und einfach durchgeführt werden. Hierdurch wird das Bandmaterial vor Staub, Schmutzpartikeln und Beschädigungen geschützt. Zur Kompensation des Richtdrucks ist die Maschine besonders steif ausgeführt.

Image
Die Richtwalzen der kompakten Präzisionsrichtmaschine haben einen geringeren Durchmesser, wie dieser Vergleich zeigt.
Foto: Kohler Maschinenbau Die Richtwalzen der kompakten Präzisionsrichtmaschine haben einen geringeren Durchmesser, wie dieser Vergleich zeigt.

Hoher Plastifizierungsgrad auch bei dünnen Bändern

Mit der neuen CPL 120 können Plastifizierungsgrade von mehr als 70 % erreicht werden, wodurch zuverlässig Spannungen und Unebenheiten im Coilmaterial eliminiert werden. Das Ergebnis ist ein deutlich stabilerer Fertigungsprozess von Bauteilen, die selbst strengsten Genauigkeitsvorgaben entsprechen. Anwender können darüber hinaus ihre Betriebskosten reduzieren, da zum einen weniger Ausschuss entsteht und zum anderen die Stanzwerkzeuge mit einem geringeren Komplexitätsgrad ausgestaltet werden können und letztlich höhere Standzeiten erreicht werden.

Image
Auf die künftigen Bedürfnisse der Steckverbinderfertigung ausgerichtet: Kohlers platzsparende Präzisionsrichtmaschine über oder nach einer marktüblichen Horizontalhaspel angeordnet werden.
Foto: Kohler Maschinenbau Auf die künftigen Bedürfnisse der Steckverbinderfertigung ausgerichtet: Kohlers platzsparende Präzisionsrichtmaschine über oder nach einer marktüblichen Horizontalhaspel angeordnet werden.

Erste Benutzer sind von der CPL bereits begeistert. „Die Maschine hält, was Kohler versprochen hat“, erklärt Alexander Frank, Leitung Stanztechnik bei der Schröder & Bauer Werkzeugbau Stanztechnik GmbH + Co. KG. „Es liegen Welten zwischen einem einfachen Richtgerüst und einer Kohler Präzisionsrichtmaschine. Für das Richten von Bändern bis 0,8 mm Dicke und mehr ist die Maschine einfach genial. Die Einstellungen lassen sich feinfühliger und präziser vornehmen als bei anderen Modellen. So läuft der Richtprozess konstant stabil und liefert reproduzierbar optimale Ergebnisse.“

Platzsparende Präzisionsrichtmaschine oder Komplettsystem?

Die von Kohler neu entwickelte Präzisionsrichtmaschine kann als Komplettsystem mit Horizontalhaspel oder Vertikalhaspel für unterschiedliche Coilgewichte geliefert werden. Die passende Maschinensteuerung liefert Kohler auf Kundenwunsch ebenfalls mit. Dank ihrer platzsparenden Bauweise lässt sich die Maschine problemlos in bestehende Abwickel- und Produktionssysteme integrieren, die bis heute ohne Richtmaschine arbeiten. Somit kann jeder Anwender seine Produktqualität auch im Nachhinein dauerhaft verbessern.

Image
Bei präzisionsgerichtetem Bandmaterial werden die Spannungen auf ein Minimum reduziert. Das ungerichtete Material weist Spannungen und Unebenheiten auf.
Foto: Kohler Maschinenbau Bei präzisionsgerichtetem Bandmaterial werden die Spannungen auf ein Minimum reduziert. Das ungerichtete Material weist Spannungen und Unebenheiten auf.
Foto: Lehmann

Bandbearbeitung

Lineare Bandanlage für Präzisionsteile

Für die Serienproduktion von Präzisionsteilen hat Lehmann Präzision eine lineare Bandanlage mit spanenden Bearbeitungstechniken entwickelt. Gefertigt werden damit beispielsweise Präzisionsteile für die Uhrenindustrie.

Foto: Schuler

Stanzautomaten

Präzisionsteile im Pendelhub

SF Schanz Stanztechnik setzt auf den Ein-Pleuel-Stanzautomaten CSP 100 mit Servo-Direkt-Technologie und Kniehebelantrieb von Beutler Nova.

Image
zuschnitt_schweissen_baugruppe.jpeg
Foto: Kohler Maschinenbau

Umformtechnik

Kraftvolle Präzision beim Richten von Baustahl

Ein Spezialist für Blechzuschnitte und Schweißbaugruppen aus Baustahl verwendet zum Richten eine energieeffiziente Maschine mit präziser Richtspaltregelung.

Image
precision-micro_reducing_cost.jpeg
Foto: Precision Micro

Trenntechnik

Photochemisches Ätzen für höchste Präzision

Weniger Kosten, Risiken und Unsicherheiten: Photochemisches Ätzen reduziert die Komplexität bei der Fertigung hochwertiger Präzisionskomponenten.